Versicherung

  • Weiß jetzt nicht, ob ich hier richtig bin - wenn nicht, dann bitte an die richtige Stelle verschieben.


    Beim Stöbern im Forum bin ich auch über den thread vom Kelten gestolpert, in dem er schrieb, wie sein Zelt abgebrannt ist.
    Zusätzlich erwähnte heute meine Frau, daß sie die Versicherungen durchgegangen ist und festgestellt hat, daß wir noch eine andauernde Reiseversicherung haben.
    Nun stellt sich mit die Frage, ob so eine Reiseversicherung auch bei einem Brand von einem Zelt einspringt?
    Dem kelte ging ja doch Einiges an Ausrüstung verloren durch den Brand.


    Kann da Jemand etwas dazu berichten?

  • Man kann nahezu alles versichern, ob deine Reiseversicherung das abdeckt steht im Vertrag, den hast nur du. Halte es aber eher für unwahrscheinlich da Funkenflug schon eher in Richtung höhere Gewalt geht. Reisegepäckversicherungen sind eher auf den klassischen Urlauber zugeschnitten, also Diebstahl, etc.. Und sie decken auch nur einen Teil des Gepäcks ab, bzw. schließen diverse Wertgegenstände wie Unterhaltungselektronik und Bargeld aus.

  • Ich denke kaum das eine Versicherung einen Zeltbrand abdecken wird... Da kann ja jeder kommen und sagen "da ist ein Unfall passiert und deswegen brannte das Zelt" obwohl er es selbst angesteckt hat, sei es aus Torheit oder Absicht. Die Beweislage wird hier einfach schwer zu erbringen sein, bzw der Nachweis das man alle Vorkehrungen zum Schutz getroffen hat.
    Mal ganz davon ab... wie sinnig ist so eine Versicheurng? Wie oft kommt es vor das dein Zelt abbrennt oder ähnliche Beschädigungen aufweist? In über 20 Jahren Zelten und Lagererfahrung ist mir nicht ein Schaden passiert, sofern man aufpasst oder keinen Unsinn anstellt... Wenn ich für so eine Versicherung jetzt jeden Monat 2 EUR bezahlt hätte wären das 480 EUR.

    *********************
    "Rückblickend betrachtet mag das eine ziemlich doofe Idee gewesen sein... Aber Spaß hats trotzdem gemacht."
    *********************

  • Das Thema ist ja schon interessant, schliesslich kann bei HighTec-Ausrüstung (Cuben, Topdaune, Titan, ...) viel Geld verpuffen.


    Andererseits:
    Bushcraft heißt ja u.a. auch "auf sich alleine gestellt von und mit der Natur leben", "Fehler, die ich selbst mache werden evtl. bestraft", ...
    Da hat sich draußen im Laufe der Evolution keine Versicherung gebildet, außer, wenn man das dazu rechnen will, das soziale Gefüge z.B. in einer Herde, aber draußen gibt es nicht "eh, ich habs kaputt gemacht ... gebt mir Kohle für neu" ... die Wildnisvollkasko brauchen wir Bushcrafter doch nicht, oder !?


    Ich habe nicht mal ne Hausratversicherung, der Schrott, der bei mir in der Wohnung steht isses eh nicht wert :lol

    Top Ausrüstung folgt nur EINEM Kriterium: "reduced to the max"

  • Mir kam eben die Frage in Kombination mit dem Thread vom Kelte - der ja viel Ausrüstung durch den Brand verloren hat und den Hinweis meiner Frau, daß wir noch diese Reiseversicherung haben.
    In dieser Versicherung sind definitiv auch Laptop und Hande mitversichert.
    Schlossen die Versicherung mal ab, für eine große Namibia Reise und für Wochenendreisen zu unserem damaligen Wohnwagen.
    Und wenn ich mit dem zelt unterwegs bin ist es ja auch eine "Reise".


    Sehe eher das Problem darin, den Schaden beweißlastig zu melden.
    So wie es beim kelten war - wurde der Brand ja auch nie aufgenommen.

  • Bin kein Fachmann für Versicherungen oder so, aber mein logischer Menschenverstand sagt mir, dass du mit der Kombination Zelt und offenes Feuer in Augen der Versicherer ganz schnell im Bereich grober Fahrlässigkeit oder sogar billigender Inkaufnahme bist und deshalb keinen Cent von der Versicherung sehen wirst, auch wenn es auf einer Reise war. Am besten aber mal dort anrufen und uns dann aufklären. :lagerfeuer :tarp

  • Kleine Anmerkung: die gilt für Reise und Standfahrzeuge.... Ich habe bisher noch kein Tarp oder Zelt gesehen das unter diese Kategorie fällt...

    *********************
    "Rückblickend betrachtet mag das eine ziemlich doofe Idee gewesen sein... Aber Spaß hats trotzdem gemacht."
    *********************

  • Ich habe diesbezüglich gerade den Versicherungsvertreter meines Vertrauens (bei dem ich keine Versicherung abgeschlossen habe) angesprochen. Dessen Meinung war ebenfalls, dass hier wenn überhaupt die Hausratversicherung greifen könnte.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Auch eine Haftpflichtversicherung kann einspringen. Kommt eben drauf an wie alles passiert ist, wie der Fall geschildert wird und natürlich auf den juristischen Wortlaut der Versicherungsbedingungen.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Auch eine Haftpflichtversicherung kann einspringen. Kommt eben drauf an wie alles passiert ist, wie der Fall geschildert wird und natürlich auf den juristischen Wortlaut der Versicherungsbedingungen.LG Sel


    Wobei zu bedenken ist, dass eine eigene Haftpflichtversicherung nur Schadensersatzansprüche übernimmt, bei denen unter bestimmten Bedingungen ein Fremdschaden (Personen- oder Sachschaden) eingetreten ist. Selbstverursachte Schäden am eigenen Equipment oder Schäden mit unbekanntem Verursacher am eigenen Equipment übernimmt die eigene Haftpflichtversicherung mit Sicherheit nicht.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

    Edited once, last by smeagol ().