Rohrkolben waschen??

  • Moin,
    Ich habe gestern erleben dürfen, wie geil Rohrkolben als Zunder ist.
    Für die meisten dürfte dieses Erlebnis eher als Gute Nacht Geschichte taugen, ich kannte es halt noch nicht.
    lso, ab an den nächsten Teich und Rohrkolben holen ...
    Halt erst mal schauen wie man das Zeugss verarbeitet ... Google ... Google ... aha.
    Ich habe in fast allen "Anleitungen" falls man das in dem Fall so nennen will gelesen, daas man den Rohrkolben nach dem zerfasern gründlich waschen soll.
    Kann mir jemand verraten wieso?



    Gruß,


    Berofa

    Erst wenn der letzte Baum gerodet,
    der letzte Fluss vergiftet,
    der letzte Fisch gefangen ist,
    werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann
    -Weissagung der Cree


  • Ein Link: Noch eine Zunderart: Nitrierte Rohrkolben


    Den Kolben zu waschen hat einfach den Sinn, das das "Fett" (oder Harz, Öl... nenn es wie du willst), welches drin ist, wegzubekommen. Denn sonst ist dieses ein perfekter Schutz vor Chemikalien, die du ja reinbekommen willst. Oder wenn du das nicht machst, das "Fett" ist ein Verdunstungsschutz für den Kolben. Der gammelt dir beim Trocknen schon mal weg.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Hallo SEL,
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe nicht vor den Rohrkolben zu nitrieren.
    Also würde ich mit dem waschen den Zünder davor bewahren zu gammeln.
    Ok, das ist ein guter Grund.
    Ich werde es mal ausprobieren.
    Bin mal gespannt, wie sich das Zeug beim Waschen verhält.
    Da ich ja das fett rausbekommen will, sollte normale Seife zum waschen genügen.


    Gruß,
    Berofa

    Erst wenn der letzte Baum gerodet,
    der letzte Fluss vergiftet,
    der letzte Fisch gefangen ist,
    werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann
    -Weissagung der Cree


  • Warum würdest Du ein Harz oder Öl aus einem Zunder rauswaschen wollen? Siehe Birkenrinde - das was wirklich funtzt, sind doch genau die ätherischen Öle...


    Ich wasch den Rohrkolben aus einem anderen Grund - um ihn danach zu verfilzen - dass geht mich trockene Fasern nämlich sehr schlecht bis gar nicht. Das (mehrfach) gewaschene und gefilzte Material eignet sich dann hervorragend zum Auffangen von kleinen Funken (Flint and Steel Methode)...


    VG MadFly

  • Ich geh da nen ganz andern Weg. Ich sammel keine Rohrkolben an Fluß oder Teich, ich geh in´s gartencenter und kauf den dort in der Abteilung für Zubehör für Gestecke, ist wunderbar trocken und brennt nach dem Aufdröseln wie, na wie Zunder eben. :lagerfeuer

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Hallo!
    Wenn Du den Rohrkolbensamen unbehandelt/nicht-nitriert verwenden willst (was ebenfalls sehr gut geht) dann musst Du ihn nicht waschen. Meine Rohrkolben (waren 2-3 St. - reicht ewig) habe ich einfach im Heizungskeller sehr gut getrocknet.


    Wenn Du das erste Mal ein wenig Samen vom trockenen Kolben "abpflückst" ist es aus meiner Erfahrung ratsam, den restl. Kolben danach in einen Ziplock-Beutel zu stecken und gut zu verschließen. Nicht selten zerlegt sich der Kolben nämlich danach von alleine innerhalb der nächten 48h, und der Raum sieht aus wie nach einem Rohrkolben-GAU! :D


    Gruß,
    Gereon