Posts by Grimmbold

    >>Bin kein Jurist
    Korrekt!


    >>bin mir aber ziemlich sicher, dass es vollkommen erlaubt ist sich im Wald abseits der Wege zu bewegen.
    Falsch! In Nahzu jedem Naturschutzgebiet gilt das Wegegebot, in der Eiffel kostet der Verstoss roundabout 35 EUR.

    Ich stimme Supi zu! Wie wäre es denn mal mit der Anwendung von Okhams Skalpell (die einfachste Erklärung ist meist die Richtige)?
    Sprich, der Kerl ist einfach zu doof zum anzapfen und hat deswegen seine Bäume gekillt?
    Immerhin, ausser Ihm und seinem Kumpel hatte in den Kommentaren keiner das Problem.


    Und, wie schon andernorts geschrieben: Der Mann fertigt und verkauft (modifizierte) Kopien der Ray Mears Messer. Wie ungemein praktisch, dass er gerade seinem Konkurrenten Mears solch Frevel nachweisen konnte...

    Deswegen wird er bei den ganzen "grünen Verwendungen" ja auch noch exzessiv genutzt. Oh, hupps, nein, wird er nicht, die bekommen Atlas und Munro (und teilweise sogar Tasmanian Tiger).
    Auf die Gefahr mich zu wiederholen: Es ist schön, dass dir der Rucksack das Wert ist (/gefällt), aber objektiv ist der Rucksack ungenügend, vor allem im Vergleich mit Alternativen im gleichen Preisgefüge!
    Und ich bin jetzt ganz böse: Berufssoldat alleine sagt nichts über die Tätigkeit, auch Calw und Pfullendorf haben GeZis, davon losgelöst, seit ich EGB Soldaten mit MFH Plattenträgern gesehen habe, ist das Argument für mich eh verwässert...

    @ Zausel: Ich hatte neulich zum Fotograffieren auch nen 35L No Name Pack, weil der ziviler aussah (macht sich nicht gut auf nem TÜP mit Militärkram rumzulaufen) und war sehr angetan


    @ Bear: In der SGA solltest Du dann Atlas und Munro bekommen, so Du denn grüne Verwendung bist! Bist dahin: Bear with it ;)

    Was wiederum belegt, dass der Rucksack unmodifiziert auch nicht mehr deine Bedürfnisse erfüllt...
    Es ist schön, dass dir der Rucksack das Wert ist, aber objektiv ist der Rucksack ungenügend.


    Der BW Rucksack ist dafür bekannt, dass das Plastikmaterial spröde ist und schnell bricht (wie Du selbst schriebst, es fehlten bei Dir auch Schnallen), die Schneeschürze und das Schlafsackfach tendiert zum ausreissen (und ist für Schlafsäcke zu klein), die Schultergurte sind deutlich unterdimensioniert, da identisch mit dem 30L GebJg Rucksack, der Beckengurt *hust* spottet dem Begriff Beckengurt und das Rückengestell *doppelhust* beschränkt sich auf ein Einschubfach der BW Falt aka Nässchutzplane 4mm


    Die Firma ESSL bietet identische Rucksäcke, mit echtem Tragesystem, mit breiten Beckengurten und ergonomischen Schultergurten aus besserem Material, für das gleiche Geld.
    Fazit: Es gibt weitaus besseres, zum selben Preis = Rucksack ist sein Geld nicht wert!


    Wenn man anderen Leuten (Einkaufs-) Tipps geben will, sollte man bedenken, dass derartige "Werbung" zwangsweise mit Geld ausgeben der Zielgruppe verbunden sein wird. Und damit hat man auch die Verantwortung, objektiv zu prüfen, ob das Geld der Zielgruppe gut angelegt ist oder ob sie sich "verkaufen", wenn es z.b. gleichwertige Alternativen günstiger oder gleichpreisige aber höherwertige Alternativen gibt. Das gilt auch in die andere Richtung, nur weil ich einen 300USD Daypack nutze, muss ich mir im Klaren sein, dass das nicht die Ultima Ratio für jeden, der einen Daypack will, ist!

    Ganz ehrlich, den hat Räer in gutem Zustand für 24,95 raus gehauen. Und viel mehr ist das Teil auch nicht wert...
    Ich sehe hier auch nicht den angekündigten Praxistip, ich hätte irgendwie einen Leitfaden erwartet, wie man aus dem Ding noch was brauchbares rausholt...


    Hallo, gemäß dem Motto "Support your local dealer!" möchte ich hier einen Outdoorversorger aus meiner Gemeinde vorstellen: Die Metzgerei Auernhammmer bzw. deren Marke http://www.outdoor-food.de/. Auch wenn ich sie (wieder) nutze, ich bin kein Freund von MREs und EPAs, aber sie haben, im Gegensatz zu Trekkingnahrung, YumYums und 5 Minuten Terrinen einen Vorteil: Man kann sie kalt, aus der Tüte mümmeln! Der klassische Hinweis "Kann ohne nennenswerten Geschmacks oder Nährwertverlust kalt verzehrt werden" entbehrt da nicht einer gewissen Komik...


    Ich habe, für mich und dank meiner Freunde Ralf von der OFC und Volker von Frankentrekking, eine leckere und durchaus preiswerte Alternative gefunden, eben oben genanntes "Outdoorfood". Was ist das nun? Das ist schnell erklärt, hinter Outdoorfood steht die alteingesessene Metzgerei Auernhammmer im Landkreis Nürnberg-Fürth. Vor über 40 Jahren, kam die Firma auf die Idee, die Nürnberger Rostbratwürste auch für den Export zu produzieren. Die Urpackung umfasste 6 Würstel und eine Portion Weinsauerkraut, in 2 Beuteln, die wiederum in einem Karton mit der Nürnberger Burg und Wappen verpackt waren. Für mich gab es hier übrigens ein nostalgisches Deja vú, denn aus den Regalen der Metzgerei lachten mich auch eben jene Nürnberger Sauerkraut & Würstel Pakete an - eben jene hatte schon meine Mum vor 30 Jahren mit in den Urlaub genommen, für den Fall dass Sohnemann oder Papa der kleine Hunger plagte! Und das mache ich, als braver Papa, nun auch wieder!


    Seit einigen Jahren hat die Metzgerei ihr Angebot nun ausgebaut, es gibt nun Kasseler, Wellfleisch (Bauch), Bratwürste, Leberkäse, Fleischpflanzerl (Buletten), Sauerkraut, Blaukraut und Würste und mehr. Die Preise schwanken zwischen ca. 60 Cent für Beilagen und 1,60 für Fleischgerichte. Alle Artikel sind ungekühlt haltbar, können im Wasserbad, Flameless Heater oder der Pfanne erwärmt werden. Natürlich sind alle auch kalt essbar.


    Mit ein wenig Kreativität, kann man sich mit den Artikeln sehr lecker verpflegen. Ergänzt um Instant Kartoffelpüree ergibt Stadtwurst, Wellfleisch und Kasseler z.B. eine klassische Schlachtplatte. Aber auch z.b. das Kassler oder Wellfleisch in der Kartoffelsuppe oder die Stadtwurst im Nudeltopf sind schmackhafte Kombis. Nicht ganz so begeistert war ich von den Wiener Würstchen, wer jedoch Wiener aus dem Glas mag, wird auch hier zufrieden sein!
    Vor allem zahlt man weniger als für MREs, bekommt keine lustigen E-Nummern und unterstützt noch einen einheimischen Familienbetrieb!

    Mir ist in lezter Zeit stark aufgefallen das es immer weniger Forentreffen gibt trotz steigender Zahl der mitglieder. Ich weiß nicht wo es fehlt aber irgedwie schläft das Forum etwas ein ,es ist einfach nicht mehr das Familiere verhältnis im Forum vorhanden , das ist sehr schade vorallem fehlt es an den kleinen Treffen die eigentlich einfach zu Organisieren sind. Vielleicht einfach mal sagen" da bin ich am Wochenende und wer kommt der kommt". Ich habe jetzt auch schon von vielen gehört, dass sie die treffen nicht mehr besuchen weil sie einfach "zu überfüllt sind". Genau so ist es sehr schade das der Chat gelöscht wurde vielleicht könnte man das wieder einrichten denn es fehlt dem Forum einfach etwas . Auch die leicht angespannte Stimmung ist zu spüren wo auch immer diese herkommt. Naja soll einfach maln anstuppser sein an alle und ich wollte nur mal anmerken das das mir und anderen aufgefallen ist .
    LG Bear (Luis) :piek:manni:)


    Wie viele Treffen hast Du jetzt eigentlich seit Juni organisiert, angeregt oder bei mitgeholfen Bear?

    Klar, ich zahl gerne 200%+ Aufpreis, damit ich es vom Zwischenhändler bekomme... Der Meter NyCo GreenZone kostete über Hydefinition 11-12USD. Bei TT 23.90EUR

    Greenzone kann man direkt bei HydeDefinition kaufen. Mindestmenge sind afaik 6 yards. Sind super nette Leute, ich kenne Dom und Lawrence, die das machen, schon lange, die sind auch sehr hilfsbereit wenn man selbst was machen will!
    Leider ist Greenzone gerade aus, habe die letzten 15yards gestern bestellt - nicht hauen...

    Jetzt mal abgesehen davon, dass man sich auch mit Brennesselsud waschen kann: Der Schaden, der durch Seife entsteht wäre, quasie, Überdüngung, wie vorher völlig richtig angemerkt. In grossen Mengen kann dies zum Kippen von Gewässer oder "verbrennen" von Böden führen. Das ist richtig. Aber, die Dosis macht das Gift.
    Jedes mal in den Wald pieseln stellt auch eine Überdüngung dar, und zwar mit Stickstoff (Nicht umsonst wird bei Stickstoffdüngung auch von Harnstoff gesprochen).
    Kann in jedem Buch zum Gartenbau nachgelesen werden...