Sie sind nicht angemeldet.

WildHog

Outdoortourist

  • »WildHog« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

Danksagungen: 4353 / 2668

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. März 2012, 00:02

[Video] essbare Wildpflanzen

Moin Leute,

ich habe heute eine kleine Kräuterwanderung unternommen. Ziehts Euch rein :)

Wer am warmen Lagerfeuer sitzen möchte, muss auch ab und an mal Feuerholz holen!

Es haben sich bereits 24 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mogen (24.03.2012), bluezook (24.03.2012), mogli (24.03.2012), Boerger (24.03.2012), Parzival (24.03.2012), Drenalin (24.03.2012), Grimmbold (24.03.2012), Adi (24.03.2012), Rio (24.03.2012), MadFly (24.03.2012), Affenjunge (24.03.2012), Sloth (24.03.2012), smeagol (25.03.2012), outdoorfriend (25.03.2012), Ranger (25.03.2012), benbushcraft (26.03.2012), chinto (26.03.2012), Tozi (27.03.2012), Bushcraftranger (27.03.2012), Magnus H. (27.03.2012), DCT996 (27.03.2012), manni (21.05.2012), Caligula (21.05.2012), supi (19.07.2012)

2

Samstag, 24. März 2012, 00:25

Super!

Das eine Pflänzchen bei dem du dir noch unsicher warst, IST übrigens Vogelmiere.


Lieben Gruß,
Ilves

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Honeybadger (24.03.2012)

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2011

Danksagungen: 1950 / 1015

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. März 2012, 09:34

Tolles Video.

Ich glaub ich kenn die Pflanze, die du nicht bestimmen konntest, liegt mir auf der Zunge wartet ein wenig, es fällt mir irgendwann ein.
Zu viel Theorie verdirbt nur das Abenteuer. - draussen

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2011

Wohnort: Stadtallendorf

Danksagungen: 6 / 44

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. März 2012, 18:36

Tolles Video! Vielen Dank fürs Zeigen!
Bei Minute 7:16 musste ich sogar lachen... :daumen .
Fortschritt ist der Weg vom Primitiven über das Komplizierte zum Einfachen!

5

Samstag, 24. März 2012, 21:21

Ich glaub ich kenn die Pflanze, die du nicht bestimmen konntest, liegt mir auf der Zunge wartet ein wenig, es fällt mir irgendwann ein.

So ging es mir bis eben auch die ganze Zeit.
Was mir auf der Zunge lag, ist mir nun doch eingefallen... es könnte Fette Henne sein, bin mir da aber nicht gaanz sicher.
Wenn es sie ist, kann man sie auch essen.

Lieben Gruß,
Ilves

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Honeybadger (27.03.2012)

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2011

Danksagungen: 1950 / 1015

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. März 2012, 09:49

Ein paar Punkte passen. Die Blätter wirken fleischig und haben leichte Zacken.
Zu viel Theorie verdirbt nur das Abenteuer. - draussen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Honeybadger (27.03.2012)

Registrierungsdatum: 24. Januar 2012

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Biologe

Danksagungen: 59 / 232

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. März 2012, 23:37

Hallo :winken
Gutes Video - und eine Bestimmungswanderung hab ich gestern auch gemacht. :)
Wie Ilves schon gesagt hat, die Gewöhnliche Vogelmiere sollte richtig sein. Nur glaube ich, dein Spitzwegerich war keiner (wg. der Form der Blattspreite und der Nervatur).
Und einen ganz wichtigen Punkt hat du am Schluss auch genannt: Bei ganz jungen Pflanzen ohne Blüte ist eine sichere Bestimmung oft schwer.
Es ist dann sinnvoll sich die sicheren und ausschließlichen Merkmale zu einer Art zu merken. Dein Beispiel zum Giersch (Blattstiel dreieckig) war exzellent :daumen
:winken chinto

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Honeybadger (27.03.2012)

WildHog

Outdoortourist

  • »WildHog« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

Danksagungen: 4353 / 2668

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. März 2012, 09:41

Nur glaube ich, dein Spitzwegerich war keiner (wg. der Form der Blattspreite und der Nervatur).

:schäm :schäm

Ich hatte befürchtet dass ich irgendwo einen "Bock geschossen" habe ^^ Aber was hab ich denn da gemampft :confused (Ihr wisst: man sollte nur Pflanzen essen die man SICHER kennt!!!!) Sauerampfer wars nich, das schmeckte anders und außerdem waren die Blattränder nicht wellig. Mann bin ich ne Pfeife :unschuld
Wer am warmen Lagerfeuer sitzen möchte, muss auch ab und an mal Feuerholz holen!

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2011

Danksagungen: 1950 / 1015

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. März 2012, 15:15

Wilder Feldsalat ist möglich, zumindest was ich da aus dem Video erkennen kann.
Zu viel Theorie verdirbt nur das Abenteuer. - draussen

WildHog

Outdoortourist

  • »WildHog« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

Danksagungen: 4353 / 2668

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. Mai 2012, 06:51

So.. ein neues Video, diesmal ist der Spitzwegerich echt :)

Wer am warmen Lagerfeuer sitzen möchte, muss auch ab und an mal Feuerholz holen!

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

manni (21.05.2012), Parzival (21.05.2012), Rio (21.05.2012), Drenalin (21.05.2012), bluezook (21.05.2012), Affenjunge (21.05.2012), chinto (20.07.2012)

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

Wohnort: Innsbruck

Hobbys: Natur, Husky, 4x4, Motorrad

Danksagungen: 231 / 271

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. Mai 2012, 18:02

Sehr informatives Video wieder einmal, Danke dafür. Irgendwann werde ich mir hoffentlich die ganzen Namen merken können. :wallbash
Zur Eibe wäre vielleicht noch zu sagen das nicht die ganzen Beeren essbar sind sondern nur der rote Fruchtkörper. Die Kerne sind giftig.

ANDY
"Ich bin wie ich bin, die einen kennen mich, die anderen können mich."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Honeybadger (21.05.2012), Rio (21.05.2012)

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2011

Danksagungen: 1950 / 1015

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. Mai 2012, 22:13

Wieder mal tolles Video. Du erklärst die Einzelheiten der Pflanzen sehr schön, bist ja bald n neuer Vivalranger :D

Kleine Klugscheisserei am Rande, Eiben gehören nur von der Ordnung her zu den Coniferen. Die Familien sind unterschiedliche. Die Eiben werden geint durch den vom Fruchtfleisch umgebenen Arillus im Gegenzug zu den Koniferen die Zapfen ausbilden.
Zu viel Theorie verdirbt nur das Abenteuer. - draussen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Honeybadger (21.05.2012)

Registrierungsdatum: 19. Juni 2012

Beruf: Mercator

Hobbys: na was wohl..... *fg*

Danksagungen: 12 / 9

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. Juli 2012, 18:33

essbare Wildpflanzen

Moin Wild Hog,

super Sache Deine Videos, besonders gut fand ich den 3-teiler Sonntachs im Sauerland. *thumb up*

Macht mal alle weiter so, das ist echt ultimativ interessant hier.

Bis demnächt in diesem Kino und bis dahinne: Munterbleiben

der olle Mac

Verwendete Tags

Notnahrung, wildpflanzen

Social Bookmarks