Sie sind nicht angemeldet.

Sel

echter Höhlenwurm

  • »Sel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Radebeul

Hobbys: Basteln mit Elektronik, Ausrüstung selbst herstellen, draussen sein :-)

Danksagungen: 481 / 531

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. April 2017, 19:41

Ikea - Vackert

Hallo,

das Ikea Hobos für uns baut ist ja bekannt. Das man allerlei Ausrüstung aus Ikea-Bauteilen basteln kann, ist sicher auch bekannt. Ich habe nun mal eine Variante zusammengestellt, die zumindest für mich neu ist :)

Da gibts für 1,49 Euro eine "Umhüllung" für die Kerzen im Glas. Nennt sich "Vackert" (Artikel 703.265.85 oder 703.265.95). Verschiedene Ausführungen gibts beim Möbelhaus. Und die sind geradezu gebaut für den (original) Trangia!



Diese Kochstelle ist 8cm hoch und hat 8cm Durchmesser. Mit gefülltem und verschlossenem Trangia (sozusagen das Transportmaß) komme ich auf exakt 300 Gramm.

Hier paar Anwendungen:







Jeder Becher passt rein, egal wie klein er am Boden ist. Alles was über 8cm im Durchmesser hat, steht stabil drüber.

Nun zu den Einzelteilen. Ich benutze Abdeckgitter für PC-Lüfter. Die kann man bei Conrad oder Reichelt, bei vielen anderen Distributoren oder dem Computerladen um die Ecke für paar Cent kaufen. Gebraucht wird ein Gitter für 12cm-Lüfer, bitte aus Stahl :lol Für den kleinen Zwischenboden trennt mit einem stabilen Seitenschneider 3 äußere Ringe ab, biegt die Drähte um, feilt die übriggebliebenen Reste der runden Drähte des Gitters ab, biegt die Ösen nach innen.





Die Sache passt hervorragend in das Ikea-Teil, der Abstand zum Trangiakocher ist ideal. Mit den nach innen gebogenen Ösen tariert man den Zwischenboden aus, so das er nicht wackelt (einfach den Winkel der Ösen verändern).

Da ich manchmal auf Holzboden koche, eben in Hütten oder so, möchte ich die Tischplatte nicht beschädigen. Also baute ich aus einem weiteren Lüftergitter einen Untersetzer. Dazu muß man nichts abschneiden, sondern nur die Ösen nach innen unten biegen.





Auf diesen Untersetzer kommt dann oben gezeigter Kocher, er hat zum Tisch einen Abstand von ca. 15mm. Da wird nichts zu warm.

Im Draußentest hat sich das Ikeateil als hervorragender Windschutz dargestellt. Klein, leicht und edles Design. Auch passt der Untersetzer genau in den Tatonka-Kochtopf. Der Rest geht auch perfekt rein, zusätzlich ist für kleine Kochutensilien Platz. Den Becher (Tatonka) habe ich extra im Rucksack, passt schon. Wenns sein soll, die Pfanne bekommt ein Tuch als Schutz für die Beschichtung, dann passt der Tatonka-Topf exakt in die Pfanne, platzsparend eben.

Viel Spaß beim Nachbauen!

LG Sel

Edit:

Bei Pfennigpfeiffer (ein Billigladen) kaufte ich mal für unter 2 Euro einen Edelstahlbecher, 78mm Durchmesser. Und dieser Becher macht die Sache perfekt! :D

Meine Grundsätze:
...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

(auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

[/size]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sel« (9. April 2017, 20:24)


Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mittagsfrost (09.04.2017), Nick-M (09.04.2017), gatretso (09.04.2017), Canido (10.04.2017), Guruthos (10.04.2017), supergum (12.04.2017), Auenländer (13.04.2017), puuz (21.04.2017), Loom (03.05.2017), Schwede (04.05.2017), schwarzzelter (08.06.2017), Survival Michi (07.12.2017)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks