Sie sind nicht angemeldet.

  • »whiteshampoo« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Juli 2014

Wohnort: Kaltenreuth (Burgkunstadt)

Beruf: Selbstständiger Elektro- & Datentechniker

Hobbys: PC, Games, Bushcraft, Elektronik

Youtube:

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Januar 2017, 13:43

Abenteuer im gestreiften Wald (Erster Versuch eines Outdoor-Videos)

Servus Leute,

nen Kumpel und mich hats vor ein paar Tagen gepackt, und wir sind mal mit Kamera losgezogen. Eine recht schlechte Kamera muss man dazu sagen, aber sie hat ihren Dienst halbwegs erledigt...
Jetzt habe ich das Ganze für ein Youtube-Format zusammengeschnitten, und wollte das ganze mal mit euch teilen.

Wir bitten um Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, etc. Gerne auch Lob, sollte jemand eines übrig haben ;)


Ich will gar nicht so viel Verraten, schauts euch einfach mal an :D





Beste Grüße,

Benedikt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mittagsfrost (26.01.2017)

Registrierungsdatum: 13. Januar 2016

Wohnort: Plauen

Danksagungen: 96 / 113

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Januar 2017, 06:23

Zugegeben, das Video hat nicht gerade Hollywood-Qualität, aber Ihr wart draußen und hattet Spaß im Wald. Das ist es doch, was zählt.

Sel

echter Höhlenwurm

Registrierungsdatum: 6. November 2013

Wohnort: Radebeul

Hobbys: Basteln mit Elektronik, Ausrüstung selbst herstellen, draussen sein :-)

Danksagungen: 481 / 531

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Januar 2017, 16:38

Schöner Spaß! :)

Paar kleine Tips aus meiner Sicht. Ich halte mich ja auch nicht immer dran bei meinem Kanal auf dieser YouTube-Plattform... :confused

Die Videoqualität ist schon ein Aushängeschild, jedoch kommts viel mehr auf den Inhalt an. Und deswegen wird ein Video geguggt. Um die Qualität kann man sich später Gedanken machen. Aber wählt ein Videoformat, welchen bildschirmfüllend ist, 4:3 ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Wollt ihr Action, so sind wackelige Bilder ok, ansonsten kriegt man ne Meise bei dieser Kameraführung! :lol Ständiges Musikgebimmel im Hintergrund ist eure Entscheidung, ich persönlich finds doof.
Ihr seid, außer mit paar Körperteilen, nicht zu sehen. Auch ok, wieder eure Entscheidung.
Riesiges Feuer für ein bissel Kochen... Denkt mal drüber nach. Eure Feuerstelle ist jedenfalls die nächsten 5 Jahre noch zu finden.
Ein Video sollte +/- um die 20 Minuten lang sein. Kürzer ist ok, wenn Sinn und Inhalt rüberkommt. Länger wird weniger gerne angesehen.

Ich wollte nicht nur meckern, kanns selbst ja nicht viel besser. Also bitte nicht falsch verstehen.

LG Sel (bei YouTube Selorius)
Meine Grundsätze:
...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

(auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

[/size]

Social Bookmarks