Sie sind nicht angemeldet.

benbushcraft

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Kaiserslautern

Hobbys: Waldläufer und -streuner

Youtube:

Danksagungen: 1543 / 1822

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 26. Januar 2016, 21:48

GPS Waypoint Finder: App zum direkten Navigieren zu Koordinaten. Kostenlos, werbefrei, nur notwendige Berechtigungen werden verwendet. GPX Dateien können importiert und exportiert werden.

Angezeigt werden die Zielkoordinaten, eine Kompassrose in der ein Pfeil in die Richtung der Zielkoordinaten zeigt, Entfernung zum Ziel und die aktuellen Koordinaten.

Aktuelle Koordinaten können gespeichert werden.

Interessant nicht nur für Geocacher. :kartecomp

Hilfe im Wald: Man findet mit der App die nächsten Rettungspunkte in der Nähe. Praktisch wenn man keine Topokarte dabei hat und man schnell den Rettungsdienst lotsen muss.

Turboscan: Auf den ersten Blick hat diese App keinen Outdoorbezug. Ich "scanne" damit gerne Wandertafeln und Kartenausschnitte für den Fall der Fälle. Ist besser leserlich als Fotos. Kostet allerdings Geld, ist aber mein persönlicher Testsieger.
LG,
Benedikt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

outdoorfriend (26.01.2016)

Registrierungsdatum: 10. Januar 2015

Wohnort: Wetterau

Beruf: Med.Technik

Danksagungen: 35 / 145

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:16

Ich benutze auf dem Smartphone auch die Locus App.
Allerdings bisher die kostenlose "Locus Free" Version.
Ich habe die Vectorkarten von ganz Deutschland geladen und bin somit komplett unabhängig vom Netz.
Vergrößern lässt sich das ganze auch sehr gut und man kann Wegestrecken anlegen.
Sollte ich meinen genauen Standpunkt bestimmen wollen, schalte ich kurz das GPS ein.
Allerdings sollte man das nur immer für kurze Zeit machen, sonst saugt das schnell den Akku leer.
Bin am überlegen ob ich auf Locus Pro wechsele, dann bin ich auch die Werbung los
die in der freien Version in einem kleinen Banner läuft.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benbushcraft (29.01.2016), hüsk (03.09.2017)

Registrierungsdatum: 2. Juli 2013

Beruf: Forstwirt,

Hobbys: Angeln, Wandern, Natur erleben, Jagen

Danksagungen: 145 / 261

  • Nachricht senden

43

Samstag, 30. Januar 2016, 23:29

Hilfe beim lernen für das ,,grüne Abi“

Zwar keine direkt nutzbare Funktion für den Bushcrafter, aber wie ich finde eine adäquate
Lernhilfe für alle die den Jagdschein erwerben wollen, bietet die Heintges App.
Die in der App generierten Fragen entsprechen dem selben Wortlaut vorangegangener Prüfungen und werden
gleich nach Beantwortung ausgewertet und zum teil mit Erklärung unterlegt, woraus sich dann die schließen lässt
wo ein Fehler gelegen haben kann. Probleme sehe ich allerdings in den zum Teil
doppelt genannten Antworten welche einen dann doch etwas verunsichern. Dies
kommt aber nicht so oft vor (je nach Kategorie bis zu drei mal ).
Man hat die Möglichkeit in allen Kategorien des Lehrmaterials Prüfungsfragen nach eigenen
Wunsch zu wählen und in kurzen Fragebögen á 25 Fragen zu beantworten.
Aber auch Realitätsnahe Kombinationsprüfungen aus allen Kategorien mit 150 Fragen sind Teil
der App, deren Auswertung findet am Ende statt und vermittelt einem einen Überblick, in welchen Lerngebiet noch
Übungsbedarf besteht.

Zusammengefasst
Positiv:
- Fragen zu dem wohl am häufigsten verwendeten Lehrsystem in Deutschland, basierend auf dem
Material mit dem man lernt.
- Über regionale Anwendung möglich da keine Bundesland spezifischen Fragen aufkommen
- Kurze Übungsintervalle möglich
- Freie Wahl des Themenschwerpunkts
- Mobile Nutzung auf allen Geräten möglich
- Support bei Problemmeldungen

Negativ
- Der Preis von zehn Euro
- Nicht immer nachvollziehbare Erklärungen da zum Teil nur ein Gesetzeskürzel verwendet wird, oder Hintergrundinformationen nicht
hinterlegt sind (z.b Was es mit der Hochwild Tauglichkeit des Kalibers 9,3x72 R auf sich hat )

Fazit

Ich nutze es sehr gerne als Abschluss eines Themenkomplexes zur Ergänzung.
Der Preis von zehn Euro ist etwas happig, aber meines Erachtens die Sache wert, was
aber sicher jeder für sich selbst wissen muss. Wünschen würde ich mir ein Nachschlagewerk
welches sich auf die Fragen bezieht und Technische Fragen rund um das Thema Waffenhandhabung erläutert!

Sollte dieser Beitrag das Thema des Threads nicht treffen, oder als unangemessen angesehen werden, möchte der
Admin ihn bitte löschen oder verschieben.

MFG
Der Blumenstein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benbushcraft (01.02.2016)

Registrierungsdatum: 12. April 2012

Beruf: kleines Rädchen im Gesundheitssystem

Hobbys: Bushcraft, Survival, Natur, ...

Danksagungen: 20 / 191

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 31. Januar 2016, 10:19


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benbushcraft (01.02.2016)

benbushcraft

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Kaiserslautern

Hobbys: Waldläufer und -streuner

Youtube:

Danksagungen: 1543 / 1822

  • Nachricht senden

45

Freitag, 11. März 2016, 18:06

Army Knife for Android: Eine EDC-App. Es ist eine Toolsammlung inkl. u.a. Metermaß, Kompass und Wasserwaage. Gut für Redundanz oder ersetzt gar Dinge die man nur selten braucht und spart damit Gewicht. Ist sehr ressourcenschonend programmiert und werbefrei, außerdem nicht spionagefreudig. Die App gab es früher unter dem Namen "Schweizer Taschenmesser". Ist der selbe Herausgeber und die selbe App :dance
LG,
Benedikt

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Parzival (13.03.2016), Rocco (16.03.2016)

benbushcraft

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Kaiserslautern

Hobbys: Waldläufer und -streuner

Youtube:

Danksagungen: 1543 / 1822

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 19. Dezember 2017, 11:07

Höhenmesser + (Altimeter Plus) ist eine App für Android und zeigt die aktuelle Höhe an. Die Messgenauigkeit ist brauchbar. Ich kam bei Gipelkreuzen und Bergspitzen immer auf fast genaue Ergebnisse. Die Messgenauigkeit hängt vom Smartphone ab. Gut finde ich, dass es keine Kartenfunktion hat, sondern nur die Höhe zeigt und den Höhenverlauf, den ich noch nicht sinnvoll genutzt habe.
LG,
Benedikt

Registrierungsdatum: 3. September 2016

Wohnort: Kandern

Beruf: Notfallpfleger

Danksagungen: 15 / 49

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 19. Dezember 2017, 20:27

Ich nutze vereinzelt OsmAnd, Knots und die von Albstadt ^^

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

benbushcraft (19.12.2017)

benbushcraft

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Kaiserslautern

Hobbys: Waldläufer und -streuner

Youtube:

Danksagungen: 1543 / 1822

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 19. Dezember 2017, 21:10

Twilight für Android ist eine App, die eigentlich als Nachtmodus gedacht ist. Sie dimmt das Licht des Display und legt einen Blaufilter drüber. Zeitgesteuert oder manuell. Alle Parameter lassen sich individuell anpassen. Was bringt das draußen? Man kann sich ein Profil anlegen, mit dem man nicht Nachtblind wird. Außerdem ist die Nutzung des Handys dann wesentlich unauffälliger.
»benbushcraft« hat folgendes Bild angehängt:
  • Demo_Twilight.png
LG,
Benedikt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schwede (20.12.2017)

Registrierungsdatum: 2. Juli 2013

Beruf: Forstwirt,

Hobbys: Angeln, Wandern, Natur erleben, Jagen

Danksagungen: 145 / 261

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 22:34

MapsME und Deermaper

Eine weitere Kostenlose Kartenanwendung mit offlinefunktion bietet MapsMe

Diese App ist weltweit Nutzbar, wobei sich meine Erfahrungen nur auf Deutschland begrenzen.

Kurzer Überblick der Vorteile:
-Es werden nur Karten geladen die du wirklich benötigst ( Bist du in Franken, brauchst du nicht Oberbayern laden) Was sich vorteilig auf den Speicherverbrauch ausübt
-Sowohl Apple als auch Android werden unterstützt
- Manuelle Eingabe von eigenen Markierungen sind möglich, und speicherbar in verschiedenen Kategorien
-Da es ein immer weiter wachsendes Netzwerk ist kann jeder einen Eintrag in der Karte prüfen oder aktualiesieren
-Navigationsmöglichkeiten ähnlich wie Google Maps und ähnliche Programme
-Standortinformationen können geteilt werden, was natürlich die App vorraussetzt
-Tatsächlich sehr genaue Erfassung der eigenen Position

Nachteile:
Teils sehr langsame Anweisungen bei Navigation
Englishkenntnisse vorrausgesetzt
Ortsteile sind nicht immer einzeln aufgeführt


Alles in allem war ich in der Zeit, in der ich auf die App angewiesen war immer sehr zufrieden mit ihr, da sie mich oftmals an meine Einsatzorte führte, die jenseits von gut und böse lagen was GPS oder Handyempfang anging.

Die nächste App die ich empfehlen kann ist Deermaper,
Die App ist als Allroundtool für den Jäger zu verstehen, man ist in der Lage alle Aufgaben die im Jagdlichen Alltag anfallen zu koordinieren, an seine Mitjäger weiterzuleiten und eine Plattform für alle auf einer Ebene zu schaffen. Alle Informationen wie Abschüsse, Sichtungen, Störungen, Arbeitseinsätze, Wildunfälle, Futter und Luderplätze, Hochsitze, Baue, Schäden etc können schnell und unkompliziert in der Karte verzeichnet werden. Wobei auch schön ist das man sowohl eine Echtzeitstandortmarkierung vornehmen kann, als auch abends seine Informationen nachtragen kann.
Desweiteren werden die Jagdzeiten des jeweiligen Bundeslandes immer dargestellt. Eine Tagebuchfunktion ermöglicht eine genaue Listung aller Vorkommnisse und Arbeiten im Revier, aber auch die Abschüsse werden aufgeführt.

Auch mit dieser App bin ich alles in allem sehr zufrieden und nutze sie regelmäßig zum Ausstausch von Informationen bezüglich unserer Wildschäden.

MFG

Der Blumenstein

Social Bookmarks