Sie sind nicht angemeldet.

Registrierungsdatum: 10. Januar 2013

Wohnort: Staudernheim

Beruf: Betriebsingenieur

Hobbys: Lesen, WWW, Do-it-Yourself im Wald & zu Hause, HiFi

Danksagungen: 234 / 1373

  • Nachricht senden

121

Freitag, 7. März 2014, 09:42

Hallo "draussen",

kein Thema, Du darfst so schreiben! ;)

Meine Bemerkung zu "guten Erfahrungen" beziehen sich v.a. auf die Handhabung. Da gab es in der Vergangenheit z.B. Probleme mit undichten Beuteln. Auch lassen manche (!) andere Filter selbst bei optisch klarem Wasser schnell in der Durchsatzleistung nach usw.

Als (Bio)Chemieingenieur sind mir die mikrobiologischen & chemischen Aspekte im Wasser und bei dessen Filterung immer im Hinterkopf - daher mache ich keine Aussagen ohne entsprechende validierbare, wissenschaftlich fundierte Untersuchungsergebnisse zu haben. Habe ich selbst aber leider nicht.

Abkochen hatte ich erwähnt als sehr gute Methode, wenn man Zeit & Brennstoff & die Erlaubnis für Feuer hat. Das ist für etliche Touren gegeben - und für viele andere Touren/Routen/Trekkingstile eben nicht. Da, wo Abkochen aus diversen Gründen nicht geht ist die chemische Methode mittels Chlordioxid (aka "AquaMira/AquaVenture) oder mittels Chlor (Micropur Forte usw.) bzw. eben die Filtermethode angesagt. Und wenn Filter, dann einer dessen absolute Porengröße klein genug ist - wie eben bei SAWYER. Und wenn ich mir ansehen, was das Volumen & Gewicht von einem Satz AquaMira oder SAWYER Mini + 1l-Beutel sind im Vergleich zu alternativen Methoden/Geräten (und wenn es nur ein Mehr an Spiritus zum Abkochen wäre) - dann sind beide für mich aus eigener Erfahrung die Favoriten.

Ich selbst trinke immer wieder auch unbehandeltes Wasser in der Natur - aber:

- immer mit reichlich Überlegung vorher (die falsch sein kann!) über die wahrscheinliche Wasserqualität
- bin dann nicht auf einer mehrwöchigen Tour weitab der Zivilisation
- habe dann keinerlei Termindruck & kann die negativen Folgen einer Durchfallerkrankung in Kauf nehmen ohne Risiko

"Gefilterte" Grüße,

Gereon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FarmerBoy« (7. März 2014, 15:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Grimmbold (09.03.2014)

Registrierungsdatum: 6. Januar 2012

Wohnort: Dresden

Beruf: EarthTrail

Hobbys: Kampfsport, Musik, Open Canoe

Danksagungen: 366 / 587

  • Nachricht senden

122

Freitag, 7. März 2014, 11:32

Im Vergleich zum im Video gezeigten Filtersystem kann Katadyn mit 200 nm Porengröße in jedem Fall einpacken. Die Filterleistung des Lifesavers ist kaum zu toppen! Allerdings ist er nicht der einzige Filter, der in dieser Größe arbeitet - Sawyer bietet mit dem Point ZeroTWO Purifier eine Porengröße von 20 nm.

Jedoch stellt sich mir hier die Frage der Verhältnismäßigkeit - d.h. für welche Regionen benötige ich was? Dazu ein paar Größenangaben und Häufigkeiten:
  • Die häufigsten Durchfallvieren: Nano (ca. 30 nm), Rota (ca. 80 nm), Hep A (ca. 27 nm) - in Deutschland aus verschiedenen Gründen kaum gefährlich (Hygienestandards, Vorkommen), in Entwicklungsländern führen sie häufiger zum Tod (bspw. Rotavirus mit 850.000 toten Kindern / Jahr)
  • Bakterien, die zu Durchfall führen: haben eine Größe von 1000 nm aufwärts - in Deutschland definitiv Hauptursache von schweren Durchfallerkrankungen (v.a. Salmonellen, Campylobakter), in Entwicklungsländern und in Krisenzeiten führen sie regelmäßig zu Seuchen (z.B. Typhus, Bakterienruhr, Cholera)
  • Sonstige Erreger (Protozoen, Pilze): sind mit 20.000 nm noch größer - in Deutschland spielen sie eine marginale Rolle und können vernachlässigt werden, in tropischen Ländern stellen sie die Hauptursache von schweren Durchfallerkrankungen (Amöbenruhr, Giardiasis)
Ich denke, man kann mit ruhigem Gewissen ableiten, dass für Deutschland (und einen großen Teil Europas) die gängigen Filter (inkl. Katadyn mit 200 nm Porengröße) völlig ausreichen. In tropischen Ländern / Entwicklungsländern werden bereits durch die meisten Katadynfilter die gefährlichsten Hauptkeime (Bakterien, Protozoen) filtriert. Um dort auf Nummer sicher zu gehen, würde ich jedoch auf die beiden oben aufgeführten Filtersysteme zurückgreifen (oder zusätzlich abkochen, chemisch aufbereiten oder mit SODIS arbeiten).

VG MadFly :)

Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft. (Emil Zátopek)


- www.earthtrail.de
-

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FarmerBoy (07.03.2014), supi (07.03.2014), Grimmbold (09.03.2014)

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Heilbronn

Hobbys: Bogenschiessen (Compound / Traditionell)

Danksagungen: 8 / 14

  • Nachricht senden

123

Freitag, 7. März 2014, 13:26

Ich überlege mir auch gerade einen Wasserfilter zu zulegen.
Der Höfo-Shop hat ja jetzt einen neu im Sortiment: LifeStraw
Hat jemand Erfahrung mit diesem Filter?
Wer glaubt gut zu sein, hat aufgehört besser zu werden!

Registrierungsdatum: 3. März 2014

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 9. März 2014, 02:13

Hy !!

Habe leider keine Erfahrung mit dem LifeStraw,der filter ist sicher nicht schlecht
http://m.youtube.com/watch?v=tkWqci58dfk

Ich selber,würde dir aber diesen filter empfehlen !!
http://www.trekking-lite-store.com/trekk…SP128::750.html
http://m.youtube.com/watch?v=AW_gg3KLKH8

Von der Qualität sind beide nicht schlecht,aber der Sawyer-Mini-Filter,hat mehr filterleistung (den hat man ewig),kannst damit auch Wasserflaschen auffüllen,...ich habe mir den besorgt und werde den bald mal ausprobieren

Registrierungsdatum: 17. Januar 2014

Wohnort: Heilbronn

Hobbys: Bogenschiessen (Compound / Traditionell)

Danksagungen: 8 / 14

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 9. März 2014, 07:52

Danke für den Tip!
Der Sawyer Filter scheint auf jeden Fall besser und auch langlebiger zu sein.
Wer glaubt gut zu sein, hat aufgehört besser zu werden!

Registrierungsdatum: 10. Januar 2013

Wohnort: Staudernheim

Beruf: Betriebsingenieur

Hobbys: Lesen, WWW, Do-it-Yourself im Wald & zu Hause, HiFi

Danksagungen: 234 / 1373

  • Nachricht senden

126

Montag, 10. März 2014, 20:34

Mal 'was vom Joe zum Thema "Wasserabkochen": Wie lange Wasser abkochen ?

alle Rechte des Artikels bei Joe Vogel, www.vivalranger.com

Gruß,

Gereon

benbushcraft

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Mainz

Hobbys: Waldläufer und -streuner

Youtube:

Danksagungen: 1516 / 1740

  • Nachricht senden

127

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 11:15

Sawyer Select S1 S2 S3 Wasserfilter und Reiniger

Sawyer hat was neues auf den Markt geworfen. Den Sawyer Select S1, S2 und S3 Wasserfilter und Reiniger. Es ist der normale Sawyer Squeeze, aber mit einer Silikon-Flasche, die einen Aktivkohleschwamm enthält. Man füllt das Wasser ein, knetet die Flasche durch und drückt dann das Wasser durch den Filter. Es gibt 3 Abstufungen:

  1. S1: bindet Chemikalien und Geschmack (1200 Nutzungen)
  2. S2: wie S1, bindet zusätzlich Viren (800 Nutzungen)
  3. S3: wie S2, bindet zusätzlich Schwermetalle (400 Nutzungen)


Je höher die Stufe, desto höher der Preis und desto geringer die Nutzungen.

Auf der europäischen Sawyerseite ist er noch gar nicht gelistet: https://sawyer.com/products/select-filter-and-purifier/

Ich bin gespannt auf unabhängige Labortests.
LG,
Benedikt

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

krupp (07.12.2017), MadFly (08.12.2017), smeagol (08.12.2017)

Registrierungsdatum: 6. Januar 2012

Wohnort: Dresden

Beruf: EarthTrail

Hobbys: Kampfsport, Musik, Open Canoe

Danksagungen: 366 / 587

  • Nachricht senden

128

Freitag, 8. Dezember 2017, 10:57

Hi Ben,
danke für die Info - das sieht sehr interessant aus! Ein Produktdatenblatt mit echten Angaben wäre wünschenswert, so eine Aussage in den FAQs ala "ja unsere Technik wurde von einem unabhängigen Labor überprüft..." find ich ein bisschen lasch! Ich hab mal ein paar der Online Händler gecheckt, die Sawyer empfiehlt / verlinkt - nirgends ist bisher was zu bekommen, nicht mal auf der Sawyer Seite selbst. Ist wohl noch Zukunftsmusik, wenn auch eine sehr melodische :unschuld
Viele Grüße
MadFly

Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft. (Emil Zátopek)


- www.earthtrail.de
-

Social Bookmarks