Posts by kelte1964

    Auch von mir ein Willkommen !


    Das Treffen wird dir mit 110%iger Sicherheit viel Spaß machen und wird auch einiges an neuen Erfahrungen , Eindrücke und Einblicke in unser "Hobby bringen .


    Ich freu' mich schon sehr drauf ein Wochenende mit Freunden zu verbringen !



    @AJ -- bei mir spinnt das Schriftbild öfter wenn ich mit meinem fu...........g Android schreibe

    Waidmannsheil Jonas


    Also für deine kalten Finger hast aber trotzdem das Füchslein gut erwischt !


    Schade daß dir die Sauen entwischt sind.



    Dein Test stimmt mit meinen Erfahrungen überein - Streichhölzer mit klammen Pfoten krieg
    ich auch kaum hin,selbst gute Bic-Feuerzeuge machten bei mir schon schlapp wenn sie draussen
    lagen.
    Was gut geht ist eines mit Piezo in der inneren Jackentasche - das geht mit kalten Fingern besser
    als eines mit Reibrad !

    Hi t-bone


    Ich nehme nur am Scheidenmund eine Chicago-Screw um die Klemmwirkung regulieren zu können.
    Ansonsten nehme ich Hohlnieten. Die sind auch billiger. Mit dem Hammer kann man da ab und zu eine Niete
    versauen, aber wer eine Ständerbohrmaschine hat kann das Schlagstück einspannen und den Druck auf die Niete
    so besser dosieren.
    Hohlnieten hat Holsterbau auch. Falls nicht -- Jürgen Schanz hat die mit Sicherheit !


    Gruß
    Kelte

    Dein Wunsch ist mir Befehl Lederstrumpf !


    Ich hoffe Finnwals Auto ist groß genug !


    Ich bringe auch den Titanentwurf eines Bekannten aus dem HSP-Forum mit - wenn es bis dahin klappt auch die
    Für mich entworfene , etwas grössere Version !

    Eine Frage


    Warum hier nach Hufix fragen? Warum 50 € ausgeben wenn hier im Forum baugleiche Hobos
    Nicht nur diskutiert wurden sondern sogar um einiges billiger angeboten wurden .?


    Mehr als 25€ ist der Hufix definitiv nicht wert!


    Von einem User in einem anderen Forum habe ich eine Titanvariante hier - die kostet mich 70€
    Da Frage ich mich wie für ein paar gelaserte VA-blechlein 50 € zustande kommen konnen - zumal
    der hufix mit Sicherheit in grösseren Stuckzahlen gefertigt werden und somit mit Sicherheit auch gunstiger
    Produziert wird als die im web.de angebotenen Kleinserien !

    Zu meinen Faltbootzeiten haben wir aus alten Sicherheitsgurten die wir bei der Werkstatt in meiner Nachbarschaft abschneiden durften
    Tragegurte für unsere Boote genäht -- Haut zuerst in den Packsack, als Rückenpolster, dann das Gerüst und unseren Kleinkram.
    Rechts und links ein Paddel und den Gurt daran --- So konnten wir unsere Boote klasse transportieren, selbst Bahnreisen waren kein Problem!



    Auch andere Lasten wurden so transportiert - Notgedrungen - Kohle für grosse Rucksäcke hatten wir nicht , Ging aber recht gut.


    Nur eines muss man ganz klar sagen -- ein schneller Aufbruch ist mit so einem Packen nicht drin ! Mal schnell den Kram in den Rucksack
    packen und verschwinden geht ja, --- mit einem schnell zusammengepfriemelten Yukonpack läuft man keine 500m ohne vor Rü ckenschmerzen
    zu fluchen !!

    Ha Wildhog - hast das olle Eisen immer noch !


    Tolle Arbeit, gefällt mir sehr gut !


    Meines hat ein hässliches Kxdexkleidchen -- ich sollte echt mal deinem Beispiel folgen und mich mal mehr anstrengen !


    Wie Grimm schon sagte in so 'nem netten Gewand schaut sogar dieser Prügel gut aus !

    Hi Grimm,


    Neu Ovp 100€ von einem Freund -- evtl einen gebrauchten weniger gefütterten für ´nen extra Fuffi !


    Danke dir für die schnelle Antwort - da dein Urteil bei mir Gewicht hat häng ich mich jetzt ans Händy und kauf ihn !


    Noch ne Frage -- die 50 mehr für einen ungefütterten mehr brächten mich auch nicht ins Armenhaus -- allerdings will ich nichts kaufen was keinen Sinn macht -- soll ich den Für den Sommer dazunehmen? oder kann man beim Wintersack auch bei Wärmerem Wetter nutzen?


    Komischerweise brauch ich je Älter ich werde mehr Bewegungsfreiheit - da böte sich das ja an !

    Ich bin mal frech und hänge mich hier an !


    Hat jemand hier Erfahrungen mit dem Fellduken Extreme?


    Ist mir sehr günstig angeboten worden -- ein paar Tips wären nicht übel bevor ich den kaufe !

    Hi Tappsi -- Tasche ist von Max Fuchs(MFH)


    Michael -- klar sag ich Bescheid wie der brennt - ist ein Prototyp - bin selber gespannt !


    Habe aber einen sehr ähnlichen aus einer Kaffeedose gebaut als Geschenk für 'nen Freund --- auf der
    Party haben wir damit Tee gekocht -- Dauereinsatz ca drei Stunden, Wasser kochte schnell und das Holz
    verbrannte fast Rückstandsfrei !

    Habe seit ein paar Tagen eine 1,2l Edelstahlflasche von Klean Kanteen.
    Natürlich kann die beim ollen Kelten nicht unbearbeitet mit auf Tour :unschuld




    Das gute bei der 1,2l-Variante ist -- genau wie bei der Nalgeneflasche passt der Tatonkabecher exakt !


    Damit das Set aber auch wirklich ein Komplettset ist musste auch noch ein Cupstand nach dem Kahelschen Entwurf :D:D und ein Deckelchen dazu.
    Dazu mein schon hier Wasser erhitzen in SIGG Flaschen?! beschriebener Anbau als Kesselersatz.


    Gewicht des Sets 660gr - jetzt sicher nicht das Optimale , aber imho noch im erträglichen Bereich !


    In die MFH Flaschentasche passt alles samt Kleinkram Canstove und Spritfläschchen rein.


    Sorry für die miesen Bilder hoffe ihr erkennt trotzdem alles !

    Wenn Draussen antwortet ist selten noch was hinzuzufügen !


    Ausser einem Bildchen das seine empfohlene Flasche zeigt -- mit geringfügigen Modifikationen die aus der Flasche einen vollwertigen Ersatz für einen Wasserkessel bieten


    Aufhängevorrichtung aus Alublech am Hals mit dazugehörigem Drahtseil damit man sie auch ohne Bedenken über ein Lagefeuer hängen kann und im unteren Bereich ein zusätzliches Alublech mit einem Ring -- da kann man mittels Handschuh,Tool,Griffzange oder einfach einem dünnen Ästchen zum Aussgiessen anpacken ohne sich die Finger zu verbrennen

    Wie schon gesagt -- ich habe durchaus gute Erfahrungen mit den Kohlehandwärmern im Schlafsack - warme Füße
    machen das Keltilein seeehr glücklich !
    Geruch geht auch .



    NUR IMMER DARAN DENKEN ---- DIE BRENNSTÄBCHEN ZIEHEN LEICHT FEUCHTIGKEIT UND DAS WIRD DANN UNGEMÜTLICH !!

    AUA ! !


    Ist mir wie gesagt noch nicht passiert aber macht mich nun doch nachdenklich - will nicht nochmal ankokeln :D:unschuld:D:unschuld


    Allerdings hält man es nicht aus im Sack wenn man die doppelt anzündet.

    Mir stinkt der zu sehr


    Ich nutze zwei Handwärmer mit Kohlestäbchen im Schlafsack -- die sind recht gut.


    Allerdings muss man höllisch aufpassen daß die Brennstäbe nicht feucht weden sonst gehen die aus -- bei minus 8 mit miesem Schlafsack
    mir selber passiert -- Sche..... war das eine ungemütliche Sache !


    Trocken verpackt hat man 4Stunden warm, zundet man sie an beiden Seiten an 1.5Stunden seehr ! Warm im Biwaksack.



    Wie da was brutzen kann weiss ich alerdings nicht - meine sind da eigentlich recht gut gesichert.