Posts by GO!

    Jawohl Tappsi das siehst du völlig richtig.


    Wenn man für einen Anfänger ein gutes Bestimmungsbuch sucht, empfiehlt sich eher Fleischhauer &Co: 200 Wildpflanzen bestimmen
    nach Blattform sortiert(muss nicht blühen!), mit guten Zeichnungen für Details und möglichen Verwechslungen.


    Für die die's wissen wollen: Schmeil Fitschen :beten

    aber ich habe das Gefühl, als seien die Gelenke speziell in der Mitte(zum Falten) jetzt schwergängiger. Mal schauen und beobachten


    Sodala, nach mehrmaligem Anfeuern kann ich Entwarnung geben.Wenn man mal richtig Gas gibt, brennt es alle Rückstände weg. Gelenke funktionieren einwandfrei. Nichts verzieht sich.

    Und 800g ist völlig und absolut indiskutabel. Schon ein Künzi ist mit stark 500g an der Grenze, bzw sogar drüber.


    Also ich kenne da einige, die zB mit der Firebox äußert zufrieden sind. Die ist schwerer. Ist eben auch ne Geschmacksfrage. Für mich zB sind bleibende Bodenschäden völlig indiskutabel. So hat jeder seine Prioritäten.

    Nene stimmt schon. Ist ein massives Teil.
    Allerdings war es eine meiner Hauptanforderungen, keine Löcher oder sonstige Schäden am Boden zu hinterlassen. Da scheidet die einzig mir bekannte Konkurrenz, der Picogrill, leider aus. Dafür ist der jedoch deutlich! leichter.


    Edit:
    Nicht vergessen, dass man damit vom Gewicht her alles abgedeckt hat. Im Winter komm ich glatt auf nen Gasverbrauch von rund 100g am Tag. Bei Spiritus will ich gar nicht nachrechnen ;-)

    Herzlichen Dank.
    Jau das Teil ist echt schön verarbeitet. Haufenweise schöner, gleichmäßiger Nasen. Scheinen tatsächlich handgemacht zu sein.
    Ich werd sie die nächsten Tage noch ein paarmal anwerfen und dann bin ich gwspannt ob sie recht wartungsintensiv wird, oder auch für Faulsäcke wie mich geeignet ist.
    :unschuld

    Sodala. Nachdem ich mit der Bushbox sehr zufrieden bin, hab ich mir heute ihren großen Bruder gegönnt.
    Die Bushbox ist aufgrund ihrer Größe halt limitiert, die XL Version kennt diese Grenzen jedoch nicht. Nachdem ich nun bald grundsätzlich zu viert unterwegs sein werde, wurde dieses UPgrade nötig.
    Erf4mzViYn4
    Das beigelegte Sackerl ist meiner Meinung nach wertlos. Der Hobo jedoch Huiwui :beten:hobo
    Jetzt hoffe ich dass er langfristig so stabil bleibt.

    Also... in den Weiden befindet sich keine Salizylsäure sondern Salicin, welches erst in der Leber verstoffwechselt werden muss um im Körper wirksam zu werden. Eigentlich DER Hauptgrund warum bei Weiden weniger Magenbeschwerden auftreten.
    Neben der bekannten Silberweide(salix alba) enthalten eigentlich bloß noch Bruchweide(s. fragilis), Reifweide(s.daphnoides), sowie Lorbeerweide(s. pentandra) relevante Mengen des begehrten Stoffes. Alle anderen Weiden gelten aufgrund der benötigten Mengen als nicht wirksam. :unschuld
    Salicin wirkt übrigens nicht blutverdünnend jedoch Schmerz- und Fiebersenkend und ist auch in anderen Pflanzen zB Mädesüß in relevanten Mengen vorhanden.
    Je nach Weidenart, Standort, Jahreszeit,... unterscheiden sich die Mengen der Inhaltsstoffe beträchtlich.
    Um eine Dosisäquivalenz zu einer herkömmlichen Aspirintablette zu erreichen benötigt man einen Auszug :hobo aus circa 250-300 Gramm frischer und kleingeschnitter Rinde. :cafe

    Sodala, der Winter scheint vorbei zu sein. Die Krötenwanderung hat bei uns jetzt voll eingesetzt. Leider gibt's für die armen Tierchen heutzutage sehr viele heimtückische HIndernisse. Da die meisten von uns ja sowieso praktisch jeden Tag drauusen sind, wäre es sehr nett den armen Tierchen ein bisschen unter die Arme zu greifen.


    XyVhWq1AaD4






    Danke. :winken

    Wow. Beneidenswert. Hab grad Sepps Video gesehen. Sah verdammt "cool" aus.
    J0gp-snHo_M


    Und mach dir nichts aus den Kommentaren. Die meisten InternetzUser haben zwar ne große Klappe, schaffens selbst aber nichtmal zu nem Campingtreffen. Tolle Aktion & ne echte Herausforderung bei den aktuellen NassKalten Wetterverhältnissen.

    Wie jeden Tag auch heute wieder draussen. :hund
    Der Winter dauert heuer ungewöhnlich lang. Die letzten 5 Jahre bin ich um diese Jahreszeit immer schon mit dem Motorrad unterwegs gewesen. Aber auch nach langem Winter und wiederkehrenden Schnee gibt schon viel gutes zum Futtern. Der Mops war allerdings beleidigt. Für ihn war nichts dabei :unschuld
    Dafür für mich hunderte Meter links und rechts entlang des Weges. Der ganze Waldboden bedeckt: