Posts by Kai78

    Rezept für selbstgemachte Suppenwürze / Brühe


    Ein Bund Suppengemüse, bestehend aus:


    1 Porreestange
    1 Stück Knollensellerie
    2-3 Karotten


    Frische Kräuter aus dem Garten:


    1 kleines Sträußchen Petersilie
    2 Stängel Liebstöckel
    3 Stängel Selleriekraut
    2 Stängel Majoran


    ½ - 1 Teelöffel Pfeffer
    8-9 g Salz



    Alle Zutaten in einen Mixer geben und schön klein häckseln, bis es eine feine Masse ergibt. Diese Masse dann ganz dünn auf Backpapier ausbreiten und bei 70°C Umluft im Backofen trocken, bis sie vollkommen trocken ist. Die Ofentür einen Spalt offen lassen, damit die Luftfeuchtigkeit entweichen kann.




    Gemüsemasse nach dem Mixen.




    Masse auf Alufolie ausgebreitet, wobei sich Backpapier besser eignet, wegen dem leichteren Lösen der fertigen Masse.




    Masse ab und zu mal durchmischen und ein bisschen zerkleinern.




    Fertige Suppenwürze, die einem industriellem Brühwürfel in nichts nachsteht. Außer, dass hier weder Farb- noch Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker drin sind! ;) Bei trockener und kühler Lagerung ca. ein Jahr haltbar.


    Auf gings, einen schönen Platz zu finden, um meinen kleinen selbstgebauten Kocher zu testen.




    Schnell nochmal geschaut, ob es jetzt nach rechts oder links ging.. ^^




    Am Ziel angekommen, rasch ein schönes Plätzchen gefunden.




    Equipment ausgepackt und schon kann es losgehen..




    Ging auf Anhieb prima der Kleine! :dance




    So, na dann mal den Becher drauf und..



    ..Wasser hinein.




    Nach nicht allzu langem Warten..




    ..war das Wasser heiß genug, um die frischen Minzblätter hinzuzugeben.




    Den Becher dann runter vom Kocher, um den Tee etwas ziehen zu lassen.



    Leider hat meine SD-Card die Bilder vom Tee und der Verkostung "gefressen", sodass ich diese nicht mit reinstellen konnte. Werde die Tage aber mal wieder auf Tour gehen.. ;)


    Ganz Großer Dank geht noch mal an Micha, für den ganz tollen Deckel und die klasse Idee mit den Shashlik-Spießen! ;)

    "Erlaubt" oder "dürfen" wäre der falsche Terminus.


    Grundsätzlich ist es so, dass man bestimmte Taten unter Umständen rechtfertigen oder entschuldigen kann, um nicht bestraft zu werden. Das heisst aber nicht, dass sie deshalb erlaubt sind.


    Im Falle der Autoscheibe verhält es sich so, dass ich diese eigentlich nicht einschlagen darf, weil Sachbeschädigung.
    Da ich mich aber in einer gegenwärtigen nicht anders abwendbaren Gefahrensituation für mein Leben befinde, werde ich es jedoch tun und dafür auch nicht bestraft, solang der Schaden den ich anrichte nicht wesentlich überwiegt.


    Genauso verhält es sich beim Feuer. Ich darf grundsätzlich im Wald kein Feuer entzünden. Tue ich es doch, um auf mich bzw. meine Notsituation aufmerksam zu machen, muss ich mir genau überlegen, ob evtl. ein größerer Schaden eintreten könnte, der u.U. diese Tat nicht mehr rechtfertigt. D.h. werde ich gefunden, gerettet und das Feuer gelöscht, ohne das irgendwer zu Schaden kommt, werde ich mir über eine Anzeige vlt. keine Gedanken machen müssen, da ich diese Tat rechtfertigen kann.
    Verliere ich jedoch die Kontrolle über das Feuer und es kommen dabei im schlimmsten Fall mehrere andere Menschen zu Tode, wirds seeehr seeehr eng..


    Fazit.. Erste Hilfe Zeug und Fliegersichtzeichen am Mann wären eine gute Alternative.. ;)

    Ich hatte mir verschiedene im Netz angeschaut und hab dann die Teile übernommen, die ich am sinnvollsten fand, nachdem der erste Versuch schief ging.


    Verbaute Sachen bei diesem Kocher: 1x Bierdose, 1x Deo-Spraydose und 1x Konservendose (nicht geriffelt)


    Viele Grüße
    Kai