Posts by Blackmorrow

    Mir ist wichtig auf der Haut eine Lage zu haben die schnell die Feuchtigkeit vom Körper abführt da ich mich schnell erkälte. Da ich kein Plastik mag bin ich bei Merino hängengeblieben. Darüber Wolle, gern auch mal Fleece, und im Winter eine leichte Daunenjacke oder mein Geliebtes G-Loft-Jacket.
    Hose muss Oberschenkeltaschen und breite gürtelschlaufen haben da ich quasi stets einen Riggersbelt trage. Grund dafür ist die stufenlose Verstellbarkeit da meine Krankheit mir in schnellem Wechsel den Umfang verändern kann.
    Schuhe müssen über die Knöchel.
    Ein schönes Feature für wirklich kalte Tage oder bei angekratzter Gesundheit sind Hosen mit Fleecelayer innen. Schön warm, trotzdem luftig.
    Verstärkungen an der Kleidung brauche ich an sich nur selten.

    Ich finde es jetzt nicht soooo gelungen Foren mit Foren zu verlinken, das Beil ist aber sehr klasse.
    Ist das geschmiedet oder aus Vollmaterial gemacht?

    Ja, so etwas wie ein Review. Mehrere Leute probieren jeweils ein Ding X aus, oder dasselbe nacheinander. Einer darf's dann behalten. Und jeder muss was dazu schreiben. Werden halt dann mehrere Meinungen.

    As the fireplace itself is open to the air Carbon Monoxide shouldn't be a problem after all. If the fire is not to big also the Tarp shouln't be affected as it is insulatet by the wrapped-around fireblanket.
    How often can you use the fireblanket? I think it won't be destroyed as it's made of glass fibers, but nevertheless, please share your experiences.
    I like the idea, and it could be much warmer than a normal firetent. Warm air goes up, and there is no hole to escape.
    What about condensation on the inside of the tarp?


    Cheers!


    Deutsch:
    Da die feuerstelle zur Luft hin offen ist sollte Kohlenmonoxid kein so großes Problem sein. Wenn das Feuer nicht zu groß ist ist bei der temperatur wohl auch das Tarp nicht zu sehr in Gefahr, das ja auch durch die umgeschlagene Löschdecke isoliert ist.
    Wie oft kann man die Löschdecke benützen? Ich glaube zwar nicht dass die kaputtgeht da das Glasfaser ist, aber nichtsdestotrotz wollte ich Deine Erfahrungen wissen.
    Ich mag die Idee, und es könnte tatsächlich um einiges wärmer werden als ein normales Feuerzelt da warme Luft ja nach oben steigt und dort kein loch ist aus dem diese verschwinden kann.
    Wie sieht es mit Kondenswasser unter dem Tarp aus? :poncho

    Weil Kälte letargisch macht und das schleichend geht. Man kriegt das selbst nicht mehr gebacken, meist nicht einmal die Idee dazu.
    Mir ging das mal auf Netzwache auf einem Segler so. Erst frieren, dann Motorikverlust. Ich hab das Fernglas nicht mehr an die Augen bekommen. War mir als nächstes dann aber egal. Wie auch was es da nicht zu sehen gab.
    Meine Ablösung hat mich dann da raus bugsiert und eine andere Trainee mich in der Messe wieder aufgetaut.

    Da wirst Du auch je nach Arzt und Fachrichtung unterschiedlichste Aussagen zu hören bekommen.
    Mein Wissen stützt sich auf verschiedene Seminare zum Thema Hypothermie, gehalten von verschiedenen Notärzten aus der Bergrettung. Oder später von mir. Dort wird gelehrt dass der Kopf in die wärmeerhaltenden Maßnahmen einbezogen werden muss.
    In der Reanimation ist derzeit eine weit verbreitete Technik die therapeutische Hypothermie. Dabei werden Kühlpacks auf Nacken und Kopf gelegt um die Temperatur im Gehirn zu senken. Dies verbessert das neurologische Outcome des Patienten unter den hypoxischen Bedingungen der Situation der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Da das so funktioniert ist, denke ich, der Umkehrschluss durchaus zulässig dass der Temperaturverlust über den Kopf höher ist als zum Beispiel der Temperaturverlust über einen ähnlich großen Unterschenkel oder Arm wäre.


    Cheers:)

    Hauptauskühlung über Kopf stimmt nur bei Kindern. Allerdings geht schon jede Menge Wärme über den Kopf flöten da dort alle Gefäße sehr dicht unter der Haut verlaufen was den Wärmetauschereffekt verstärkt und das Gehirn da oben alleine ist, ohne große Organe die beim Stoffwechsel viel Wärme produzieren.