Posts by Puukko

    Das ist ein Thema das mich sehr bewegt!


    Gerade bei uns an den Seen trifft man immer wieder an total vermüllte Stellen, selbst an Plätzen an dehnen man denken könnte hier kommt nie jemand hin findet man Spuren von Menschen.


    Sehe ich egal wo im Wald oder am See oder an der Donau eine kleine Feuerstelle und es ist sonst Sauber, finde ich das absolut ok! Leider findet man oft sehr viel unappetitlicheres an diesen Orten.


    Wie schon Krupp sagte würde ich mir hier viel mehr Verantwortung von den Medien wünschen, das A und O in jedem noch so reißerischem Video über Bushcraft, outdoor Grillen, Trekking, Zelten und aller anderer Trends die so aufkommen sollte immer der vernünftige Umgang mit der Umwelt sein.


    Jeder der von Natur aus irgendeinem dieser Hobbys nachgeht wird sich auch mit Natur und Umwelt beschäftigen. Alle die dem ganzen nur folgen weil es in den Medien gerade als Trend aufgebauscht wird, werden sich nicht unbedingt so verhalten insofern sehe ich da eine ganz große Verantwortung bei den Medien und natürlich auch immer bei den zuständigen Ordnungsämtern.

    krupp ,


    alles gut!!!


    Ja wäre schön sich mal auf einem Treffen zu sehen.


    Kommende Woche koche ich das ganze nach, werde dann hier Bilder posten und auch berichten wie es geschmacklich ausging.

    Bei der Fischfalle gebe ich dir recht, wie ich schon sagte die Grafik ist nicht der Hit. Grundsätzlich gilt aber ich hab das schon selbst gemacht und werde diese Montage auch noch mal machen und ein Foto beifügen. Glaube du denkst das Holz müsste auf Spannung sein, so ist es nicht!


    Beim Rezept bin ich echt ein bisschen sauer! Ich meine ich bin selbst Jahrelang Koch in den verschiedensten Küchen gewesen, wenn ich allerdings etwas von Grund auf nicht kenne, kann ich es auch nicht Googlen oder auf Kochbar oder sonstigem finden. Weil ich schlichtweg nicht weiß was ich überhaupt suche. Dachte nur das Rezept könnte dem ein oder anderen schmecken, für mich war es in dieser Form sehr schlüssig, nicht mehr und nicht weniger.

    krupp ,


    die Fischfalle ist beim besten willen nicht absurd, die funktioniert bei Fischen bis 15 cm einwandfrei!


    Die Grafik hab ich nur wieder rausgesucht um sie hier zu Posten. Ich hab das ganze mit einem Stück Fahrradschlauch ( natürlich zugeschnitten, 30 cm lang und 1cm breit) auf Barsche ausgelegt und auch gefangen.


    Die Grafik ist jetzt nicht so der Hit, aber wenn man weiß was gemeint ist und jeder der Fischen geht kann sich das denken, dann funktioniert das auch.

    Hab ich gerade entdeckt, kannte es noch nicht.


    Hört sich aber sehr lecker an und wird demnächst, wenn ich den meinen Dutch Oven erst einmal eingebrannt habe nach gekocht.


    (Für 4 Portionen)


    • 100 g gewürfelten Speck in
    • 1 EL Olivenöl


    kurz anbraten (12 Kohlen unter den 12"
    Dutch-Oven)


    • 1 Huhn in 8 Teilen oder 4 große Hühnerschenkel


    dazugeben und ringsum goldbraun anbraten.


    Huhn und Speck aus dem Topf nehmen.


    • 2 gewürfelte Zwiebeln
    • 3 klein gehackte Knoblauchzehen


    kurz anschwitzen.


    • 1 gewürfelte grüne Paprikaschote
    • 2 gewürfelte Karotten
    • 1 in Ringen geschnittene kleine Stange Lauch
    • 1 gewürfeltes Stück Sellerie (gleiche Menge wie Karotten)


    dazu geben und kurz anschmoren. Dann


    • 1 kleine Dose Tomaten (Tomaten würfeln) ohne Saft
    • 1 große Dose weiße Bohnen


    dazu geben und mit


    • 1 EL Herbes de Provence
    • 1 TL körnige Gemüsebrühe oder ½
      Brühwürfel
    • 1 Würfelzucker
    • Pfeffer


    würzen. Fleisch und Speck darauf legen, mit dem Deckel
    verschließen und ca. 30 Minuten schmoren.
    (9 Kohlen unter
    den 12" Dutch-Oven, 8 Kohlen auf den Deckel)


    • 4 Paar Wiener Würstchen


    an den Enden kreuzweise einschneiden, auf die Bohnen legen
    und
    mit geschlossenem Deckel 5 Minuten ziehen lassen.



    Tipp:


    Herbes de Provence aus frischem


    • Lavendel
    • Estragon
    • Thymian
    • Rosmarin
    • Bohnenkraut
    • Oregano


    selbst mischen. Übrigens: Es gibt keine feste Rezeptur für "Herbes
    de Provence". Man kann die Kräuter nach "Gusto"
    mischen.

    @Albbär,


    ist komisch, mir passiert das nur Online, man versteht etwas falsch, drückt sich falsch aus, kommt von der Spur ab ... obwohl man es gar nicht mag.

    ein Beitrag wäre etwas was von dir kommt und nicht andere kommentieren wenn sowieso kein Interesse besteht, scheinbar weder am Forum noch an den Beiträgen ...


    Ist es hilfreich wenn du mich wegen des Preises anschreibst? Ist es hilfreich wenn andere Links zu anderen Foren hier Posten? Sich selbst einbringen das ist der Sinn eines Forums und nicht denken und nicht denken wie in anderen Foren der Fall man ist Gott und spielt sich so auf, dass ist jetzt absolut nicht auf dich bezogen!

    @Albbär,


    ich frag nicht wegen dir persönlich nach! Das ist ein Forum ist dir das klar? Es dreht sich nicht alles um dich ...


    Es soll Menschen geben die Touren machen und sich draußen bewegen, die könnte das interessieren oder auch nicht aber dazu ist ein Forum ja da.


    Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung warum du deinen Senf überhaupt dazu gegeben hast wenn es dich doch scheinbar sowieso nicht interessiert, dann hätte man sich all das hier sparen können!


    Überhaupt schreibst du hier ganz selten in letzter Zeit, was willst du überhaupt noch hier, einzig torpedieren oder auch mal einen guten Beitrag leisten?!

    @Albbär,


    ich habe sie nicht gekauft nur probiert ;) .


    Ich habe überhaupt erst einmal eine richtig gute Gulaschsuppe aus der Dose gehabt, gab es mal bei uns im Gastro Großhandel, allerdings weiß ich nicht mehr wie die hieß und ich kenne den Hersteller auch nicht. Werde mal nachfragen ...

    Den Geschmack mag ich gar nicht beurteilen, weil wie wir alle wissen dieser sehr individuell ist!


    Das Produkt an sich und auch das Rezept würde ich als gut bezeichnen, hebt sich aber nicht von anderen Produkten ab bzw. fehlt im Vergleich zu anderen Produkten ein wesentlicher Bestandteil.


    Kommen wir zum dicken Minus, der Preis, dass geht gar nicht 6,99 € für ein Produkt das in der Mitte mit schwimmt also weder sehr gut noch böse.


    Wenn ich jetzt noch sehe welch Youtuber alles dafür wirbt kann ich nur sagen das erklärt sehr viel, viele davon werben eh nur für Wahren im oberen Preissegment und sagen dann sie wären nicht befangen ...


    Egal 2,50 € wäre ein angemessener Preis für eine Dose alles andere ist reiner Wahnsinn.

    krupp ,


    auf jeden Fall hat mich jetzt der Virus befallen selbst ein paar Dinge mit Holz anzustellen, fürs erste ganz einfache Sachen wie ein Wanderstock.


    Diese Woche gehts los in den Wald um erst mal ein wenig Holz (Haselnuss) zu holen, mit dem Förster hab ich gesprochen für den ist es ok, solange ich nicht den Wald rode.


    Zu dem wollte ich etwas Zunderschwamm zur weiteren Verarbeitung suchen, da es mit Laubbäumen hier aber eher mau aussieht wird dieses Unterfangen etwas schwieriger.

    ich hab das in irgend einer Sendung mal gesehen.


    Man befestigt das zu biegende Holz an einer Schnur und schiebt es in ein Metallrohr oder ähnliches, die Schnur braucht man nur damit das Holz nicht durchrutscht. Jetzt hat man das Holz im Rohr, die Schnur schaut oben raus und diese Öffnung dichtet man nun mit einem Tuch oder ähnlichem ab einfach reinstopfen.


    Das Rohr sollte in einem Winkel von 65 - 75 Grad stehen, von unten lässt man nun für ca. 60 min. Wasserdampf über einen Wasserkessel in das Rohr mit dem Holz.


    Wie stark der Radius ist den man beim jeweiligen Holz biegen kann ist wohl Gefühlssache, auch in der Sendung brach das Holz beim ersten Versuch.

    Hab mir jetzt den Kelly Kettle Hobo und die Feuerschale dazu gekauft.


    Schlecht ist das ganze nicht allerdings schon groß, also eher für ein Basecamp geeignet. Für Touren gibt es besseres, da käme er für mich nicht in frage.
    Beim Angeln wo ich oft 2 - 3 Übernachtungen habe und nicht weiter muss ist er optimal, weil eben auch da oft kein offenes Feuer erlaubt ist, insofern für so was ist er schon ganz gut.

    Es ging aber nicht um Kleider trocken ... was soll das? Jedes neuere Zelt hält das aus auch ein Aldi Zelt ... Komm mir nicht mit anderen Dingen wie Klamotten trocknen. Wenn ich von trocken bleiben schreibe will ich nicht hören wie ich meine Sachen trocknen kann. Hast du mich nicht verstanden?


    [edit]Beschimpfungen entfernt --ben[/edit]

    Mein Tarp war groß genug, nur leider kam es dann über den Boden, dass Wetter war auch extrem so ist es ja nicht so oft. Vielleicht hab ich ja auch was falsch gemacht, keine Ahnung.

    Ich habe durchgehalten so kann man das wohl ausdrücken! Es war sehr nass und ich bin nun zu dem Entschluss gekommen nie wieder ohne Zelt ein Lager aufzuschlagen.


    Ein Tarp ist schön und gut aber bei diesen Regenmassen hilft es nicht wirklich.

    Spindel halt härter als das Bohrbrett, oder gleich. Weide ist ganz gut, vorausgesetzt du findest was trockenes. Geht aber mit jedem Holz wenn auch ungleich anstrengender.


    Es ist in jedem Fall schweißtreibend, deshalb mach ich im Sommer, wenn Sonnenschein immer mit der Lupe, hat auch was ;) .