Posts by caferacer

    Quote

    Was hattest du denn letztlich dabei und wieviel wog es?


    was es schlussendlich gewogen hat kann ich nicht sagen , war aber doch leichter als vorher , hauptsächlich hab ich an der Wäsche und an den Lebensmittel gewicht gespart


    Was war dabei :
    Tarp
    Isomatte
    Sommerschlafsack
    Stirnlampe
    EDC + Messer
    Wechselwäsche (T-Shirt, Socken,)
    3L Wasser
    Kochtopf+Pfanne+Tasse ( Ultraleichtes Titanzeugs) Löffel+ Gabel hab ich vorort selber gebastelt
    Essen ( so 5min Reisbeutel , Stück Speck, Trockenlinsen und ein Beutel Trockengemüse )
    Handy


    Das wars dann auch schon , bis auf das Titangeschirr war alles eher günstiges Material hat aber seinen Zweck voll und ganz erfüllt

    So nach langer Abstinenz mal eine kurzes Resüme meiner Tour


    Vorweg ich musste am 2. Tag die Tour abbrechen da meine Frau sich bei einem Sturz die Achillessehen gerissen hat


    Trotz des abbruchs war bis dato die Tour bis zum Abbruch wunderschön , mal vom Dauerregen abgesehen :tarp


    Was ich noch vor der Tour geändert habe war das Gewicht des Rucksackes , hab nochmal komplett abgespeckt und nur mit Minimalausrüstung bestückt war ne gute Entscheidung
    Anfänglich hatte ich auch meine bedenken ob den 25km zu schaffen sind was sich dann aber als problemlos erwies, orientiert hab ich mich rein mit der Wanderkarte und den Wegschildern trotzdem bin ich einigemale falsch abgebogen .


    Was ich absollut gut gefallen hat war dieser menschenleere Wald nur 2 x hab ich eine Waldbesitzer und nen Förster getroffen die waren aber sehr zuvorkommend und hilfsbereit --> Förster hat mir stellen mit Eierschwammerl(Pfifferlinger)gezeigt die dann mein Abendessen verfeinert haben :hobo


    Was ich selbst unterschätz habe war mein Wasserverbrauch , ich hatte einen 2L Trinkrucksack und 2x 1/2Trinkflasche dabei , das war trotz Regen aber relativ hoher Temperatur zuwenig und der Wasserfilter hat mir definitif gefehlt , bei der nächsten Tour geh ich nicht mehr ohne , aber die findet dann im Winter statt


    Von meiner ToDo Liste hab ich das Angeln gestrichen und das Feuerbohren wg Dauerregen erst garnicht angefangen , dafür konnte ich ca 3kg Kienspan ernten den hab ich am Lagerfeuer gereingt war ne schöne Abendbeschäfftigung

    also ich gehe natürlich nicht gan unvorbereitet in diese Tour , die letzten Wochenenden hab ich meine Wanderschuhe gut eingelaufen und an meiner Kondition gearbeitet


    der letzte Trip waren dann 25kilometer mit marschgepäck


    der tip mit Hirschtalk ist aber gut :daumen


    hab heute vom letzten Waldbesitzer das Ok bekommen das ich auf den angegebenen Stellen mein Biwak und Feuer machen darf
    Bezüglich Essen : hab etwas Reis , Kartoffeln,etwas Gemüse,ein stück Geräuchertes Fleisch und Brot dabei , mit diesem Fertiggerichten kann ich gar nichts anfangen :kotz


    Wasser werd ich dann abkochen müssen Sawyer Wasserfillter ist nicht rechtzeitig gekommen ,hab ich zu spät bestellt


    Erfahrungsbericht & Bilddoku kommen natürlich


    Gruss

    nachdem die letzten Wochen beruflich ziemlich stressig waren , sind jetzt endlich 3 Wochen Sommerurlaub angesagt :dance


    Dienstag gehts los , werde auf alle fälle diverse Feuermachmethoden ausprobieren und mich an WIldkräutern und Nahrung aus der Natur probieren , Angeln inkl (ja ich weis :schlaubi )
    Bin schongespannt was mich erwartet , es sind 3 Tagesetappen von je 25km orientierung rein mit Karte und Kompass

    Gestern Abend ne kleine Wanderung gemacht und da ich in einem Gebiet mit viel Wasser bin ist die Mückenplage entsprechend riesig


    So als natürliches Abwehrmittel sind mir die Blätter des Walnußbaumes bekannt auch Tomatenblätter sollen wirken aber gerade im Wald nicht greifbar :unschuld


    Welche Pflanzen kommen noch in frage und sind auch leicht verfügbar

    Danke schon mal für die Tip


    das vermeindlich Problem mit den Wildschweinen sehe ich dann mal als gelöst und hoffe auf freundlich gesinnte Schweine :ilvgrimm


    TappsiTörtel


    Hab einfach meine bedenken bezüglich Bakterien , die Sache mit dem Wasserfilter werd ich mir mal durch den Kopf gehen lassen


    bugikraxn


    Quote

    In punkto Tourenplanung bin ich eher oldschool und nutze dafür meist Papierkarten. Wenn Dir der Stil von Freytag&Berndt Wanderkarten zusagt, besorg Dir die F&B WK 431


    dito und die WK34 hab ich schon ,mit deren Hilfe und DAMIT hab ich die Tour geplant 2/3 sind markierte Wanderwege der rest sind schmale Trampelpfade
    werrd mir mal ein Fertiggericht-Menu zusammenstellen :pop

    Für meinen Sommerurlaub hab ich ne 3 Tages Trekkingtour geplant , je nach Streckenführung sind das 70 -90 km
    Es handelt sich dabei um eine Mittelgebirgskette mit der höchsten Erhebung von 760m



    Ich will das ganze mit sowenig wie möglich Gepäck machen wie möglich -> Tarp , Iso, Schlafsack oder was ich schon andenke ist eine Hängematte , Kochgeschirr , Hobo


    Wie siehts mit Essen aus? sollte ja doch Kalorienreich sein und trotzdem leicht zu transportieren was könnt ihr da empfehlen
    Wasser ! Es gibt zwar dort genügend Quellen aber ob das Wasser Trinkbar ist hab ich bis dato nicht rausfinden können --> wie also an trinkbares Wasser kommen ?



    Und dann ist da noch das Problem mit den dortigen Wildschweinen , wie damit umgehen vorallem beim Nachtlager


    Welche Tip könnt ihr mir geben das mein erster Trip nicht zum Fiásko wird :kartecomp

    Also ist dass dein Ernst? Wie gut ist das Tarp von Miltec , ich habe gehört taugt nichts und es würde Wasser durchlassen !
    Ein No Go !



    Ja sicher ist das mein ernst ,sonst würde ich das nicht schreiben , ist halt meine persönliche Erfahrung aus mittlerweile 6 Übernachtungen , 2 davon bei Regen und 1x Schneeregen und ich lag unter dem Tarp immer trocken :tarp



    @Albbär mein Tarp hat kein Loch in der Mitte

    Quote


    Mittelnaht sollte man gleich nochmal abdichten

    Ich dichte grundsätzlich ,egal welcher hersteller ,die Nähte ab ,

    Danke für die Bestimmung , werd mir nur die nehmen die ich für ne kleine Mahlzeit brauche obwohl die wirklich zahlreich dort wachsen


    Freu mich schon auf die Abendmahlzeit :hobo


    Btw kann man die auch im Dörrautomaten trocknen ? nein keine Angst will keinen Kahlschlag machen will ja auch die nächsten Jahre ernten

    Hab hier rund um mein Camp Pilze in großen Mengen stehen , kann die aber leider nicht zuordnen



    Um welchen Pilz handelt es sich ,kann man den essen ??


    Danke

    Morgen Per Pan


    das Tarp ist nicht aus so nem Plastikgewebe wie die Baumarktplane sondern geht eher in die richtung Segeltuch


    einziges Manko was ich bisher feststellen konnte war die Anzahl der Ösen , da hab ich mir zusätzliche eingearbeitet


    Solltest ein Zelt suchen mit wenig Gewicht , Minipackmaß --> HIER


    Das Gelert Zelt verwende ich auf einen Rollertouren :tarp

    1. Innviertler Winterübernachtung


    Ankunft 12.30 am Lagerplatz kaum Schnee Temp 0°



    Feuerstelle


    Essen


    Gemischtes


    und dann kam der Schnee und die kälte , -7° Nachttemperatur



    Sorry sind zwar viele Fotos habs aber endlich mal geschaft mehrere Fotos zu machen

    hallo chrisco


    Kenne jetzt zwar nicht die räumlichen Gegebenheiten der Wohnung ,aber egal wie die sind ,wohnen neben/mit der EX Frau ist richtig sch... so kann man nie zur Ruhe kommen (seelisch)


    Pack deine Sachen und such dir ne andere Wohnung weit genug weg damit ihr euch nicht gleich wieder über den Weg läuft und dann such dir mal als Test einen Job als Senner auf einer Alm , die österreichischen, italienischen bzw schweizer Alpen bieten da ein reichhaltiges Angebot


    Aber als erstes Weg von der EX !!!!