Posts by draussen

    Mit 3.5x3.5m geht es halt nicht mehr so einfach weil die Arme zu kurz sind.
    Es ist auch nur ein Gegenstand wie tausend andere auch. Es gibt Leute die nehmen eine Axt mit auf Tour, das verstehe ich auch nicht, lasse sie aber in Ruhe. Solange ich keine mitnehmen muss geht das für mich in Ordnung. ;)


    Liebe Grüsse
    draussen

    Ich habe das mal probiert, so schlecht ist es nicht wie die meisten denken. Für mein Tarp 3.5x3.5m habe ich einen Schlauch genäht.
    Vor allem wenn alles nass ist kann das Tarp eingepackt werden ohne, dass es auf den Boden kommt oder man selber nass wird davon.
    Einen Wasserdichten Packsack habe ich trotzdem.


    Der Schlauch wiegt 55g da kann man nicht von "zu schwer" reden. Es gibt Bushcrafter die tragen ein Kelly Kettle von 600g mit. Der hat auch nur eine Funktion, Wasser kochen sonst nichts. ;)
    Auch mal unkonventionelles probieren bringt einem weiter.


    Liebe Grüsse
    draussen

    Selbst bei Starken Regen bleibt alles super trocken und dicht.

    Das bezweifle ich, zumindest teilweise. Wenn es Bäume sind an denen das Wasser am Stamm runter läuft dann läuft es auch in die Hängematte. Unter einem Tarp hat man den Vorteil, dass man die Kleider aufhängen kann, man kann auch kochen weil man Platz hat. Man kann am Morgen auch den Rucksack unter Dach packen, am Schluss muss man nur noch das Nasse Tarp an den Rucksack hängen.


    Mach doch mal ein Foto wo man die ganze Konstruktion sieht.


    Liebe Grüsse
    draussen

    Auch wenn ich auf so einem modernen Ding wie einer Therm-A-Rest Z-Lite halbwegs pennen kann

    Dann soll er sich halt eine Therm-A-Rest Neo-Air kaufen, der alte Sack. ;)


    Es ist wirklich ein riesiger Unterschied ob man auf einer komfortabler Noe-Air oder Exped Downmat schläft oder einer nur isolierenden Schaummatte.
    Vor allem wenn es mehrere Nächte hintereinander sind. Ausgeschlafen sein ist eines der wichtigsten Kriterien ob eine Tour gut verläuft und Spass macht. Wegen dem geht man doch überhaupt raus, oder?


    Liebe Grüsse
    draussen

    Das geniale an den Dingern ist die Anordnung der Reissverschlüsse. Man kann sie in x verschiedenen Varianten zusammen zippen. Sie sind eigentlich für Jäger in nördlichen Ländern gemacht.


    Als Beispiel
    Beim Aufstieg im Regen mit kleinem Rucksack kann er als schlanken Poncho verwendet werden.
    Beim stundenlangen ansitzen im Wind als Ansitzsack.
    Bei erfolgreicher Jagd kann man ihn trotz voluminöser Last über den Rucksack mit der darauf gepackter Beute als Poncho tragen.
    Man kann ihn als Biwaksack brauchen.
    Wohlverstanden immer optimal geschützt, Im Hochland von Norwegen gehen häufig starke Winde. Da versagt ein Armeeponcho hoffnungslos.


    Liebe Grüsse
    draussen

    ich hatte einen Raid Pack und war begeistert, er passte perfekt an meinen Rücken. Ob er an andere Rücken auch perfekt passt weiss ich nicht.
    Verkauft habe ich ihn weil ich einen leichteren fand der genau so gut passte, einen Exped Backcoutry 55L.


    übrigens geben TT die Literzahl zu klein an. Im Raid Pack haben gut 55 Liter platz, selbst ausgelitert.


    Mit besser mehr raus gehen meinte ich, dass man dann eben mehr Erfahrung hat was man draussen wirklich braucht.


    Zu der militärischen Aufmachung von Fluchtrucksäcken gibt es verschiedene Meinungen. Meine ist, sollte es tatsächlich erforderlich sein ihn einzusetzen ist eine unauffällige allerwelts Aufmachung besser und gebraucht sollte es auch aussehen. Ich könnte mir vorstellen, dass es Leute gibt die dir den Rucksack gerne abnehmen würden. Dein einziger Vorteil wird dann sein, du musst nicht mehr so schwer tragen.


    Liebe Grüsse
    draussen

    Ein bisschen weniger Fernsehen und Filme gucken, dafür etwas mehr raus gehen. Dann merkt man schnell, dass das ganze BOB Theater nur zum Geld machen ist oder um eine Rechtfertigung zu haben Ausrüstung zu kaufen.


    Eine unsinnige Frage endet oft in einer unsinnigen "Diskussion"


    Liebe Grüsse
    draussen

    Jetzt hört aber auf, dieser Gefakte Schrott hat hier wirklich nichts verloren. Glaubt jemand tatsächlich, dass man mit Schafen so umgehen kann? Schafe sind keine Einweg Produkte, man muss Sorge tragen zu ihnen sonst wird die Herde immer kleiner.
    PETA ist eine sehr, sehr zweifelhafte Organisation die auch schon "Elefanten Pfleger" in einen Zirkus eingeschleust hat um die Elefanten zu quälen und zu filmen.


    Liebe Grüsse und macht die Augen richtig auf
    draussen

    Wenn schon Poncho dann über dem Rucksack sonnt sind die Vorteile weg. Über dem Rucksack bringt mehr Luftzirkulation.
    Regenhosen brauchst du trotzdem oder zumindest Chaps.


    Liebe Grüsee
    draussen

    Achte darauf, dass die Schnüre nicht vom Baum zum Tarp runter laufen. Das Wasser tut dann dasselbe und es tropft dann auf deinen Schlafsack. Vor allem bei Laubbäumen.
    Oder lass ein Stück Schnur runterhängen dann tropft das Wasser dort ab.


    Liebe Grüsse
    draussen

    Es beginnt im Kopf, setzt sich fort in der Wohnung, auf und neben der Strasse, Feldweg, Waldweg und im Gelände ohne Weg.
    Es ist etwas spitzfindig wenn man das noch genau eingrenzen will. Keine Spuren hinterlassen zu wollen ist eine Haltung. Das beginnt nicht ab einer bestimmten Grenze.
    Wer in der Natur versucht keine Spuren zu hinterlassen der wirft in der Stadt auch nichts auf den Boden.


    Liebe Grüsse
    draussen

    Das hört sich ja schon interessant an, aber macht es auch Sinn, wenn man aufgrund von Vorschriften gezwungen ist 9 Stunden am Tag in Sicherheitsschuhen zu verbringen, in der Freizeit auf barfuß Schuhe um zu steigen ?

    Genau dann macht es sehr viel Sinn. Ein Vergleich, vielleicht etwas weit hergeholt. "Ich habe einen Büro Job und muss 9 Stunden am Schreibtisch sitzen. Macht es Sinn, dass ich abends joggen gehe?"


    Deine Füsse werden in den Sicherheitsschuhen rundum gestützt du brauchst deine Fussmuskulatur nicht mehr vollumfänglich. Ziehe dir abends die Barfussschuhe an und gehe ein deine Fussmuskulatur trainieren mit einem Spaziergang, später dann vielleicht probieren etwas zu joggen. Einfach langsam, nichts überstürzen sonst wird deine erschlaffte Fussmuskulatur überanstrengt.


    Liebe Grüsse

    Seit ca. einem Jahr trage ich barfuss Schuhe. Angefangen hat es damit, dass ich begann Crossfit zu machen. Beim Crossfit trägt man Schuhe ohne Sprengung oder höchstens 2 bis 4 mm. Die Sprengung ist der Höhenunterschied von Sole zu Absatz. Crossfit Schuhe haben auch keine Dämpfung, die hätte negative Einflüsse wenn man mit Gewichten arbeitet.
    Durch diese Schuhe merkte ich, dass ich keine Arthrose Beschwerden mehr hatte obwohl die Belastung auf die Füsse um ein vielfaches höher ist. Also ging ich auf die Suche nach Schuhen ohne Sprengung, da landet man automatisch bei den Barfuss Schuhen. Mittlerweile habe ich ein Paar zum Laufen, ein Paar zum Wandern, ein Paar für den Alltag und ein Paar Fivefingers. Ausser in den Bergen oder wenn es nass und oder kalt ist trage ich eigentlich nur diese Schuhe.


    Ob ein Hype daraus gemacht wird oder nicht ist am Ende egal. Tatsache ist dass man seinen Auftritt selber dämpfen muss über die Muskulatur. Das geht aber nicht mit einer Sprengung von 10mm und mehr. Andererseits sind 10mm Sprengung zu wenig um eine anständige Dämpfung ein zu bauen.


    Zu den verschiedenen Preisen kann ich für mich sagen, billige Schuhe gehen gar nicht. Ich kriege schnell heisse Füsse und Fussbrennen, unabhängig von der Temperatur.
    Schuhe für mich gehen nur wenn die Qualität stimmt, es ist nicht nur das Aussehen und die Verarbeitung es geht vor auch um die Materialien die verwendet werden. Fivefingers sind hochkomplexe Gebilde. Es ist nicht so einfach einen haltbaren Zehenschuh herzustellen der nicht drückt, nicht scheuert, hochflexibel und extrem leicht ist. Das sind alles Wiedersprüche die es zu vereinen gilt. Das kriegt man nicht hin mit einem Stück Gummi und Leinenstoff.



    Liebe Grüsse
    draussen


    Saki hat ein sehr gutes Video darüber gemacht. Seine Erfahrungen und Schlussfolgerungen decken sich mit meinen.


    Früher gingen wir ein paar mal in der Toscana auf einem alten Olivengut in die Ferien. Das Gut hatte kein Strom und kein Wasser. Das Brauchwasser wurde mit einem Widder hochgepumpt und das Trinkwasser musste man an einer Quelle holen die etwa 10min. Fussmarsch entfernt war. Im Sommer war alles dürr und trocken. Das Wasser vom Abwasch lief durch ein Loch in der Wand nach draussen. Das war jeweils die einzige Stelle die grün war. Obwohl wir normales Abwaschmittel benutzten und jeden Tag für acht Personen das Geschirr abgewaschen wurde.


    Mann muss nicht extra aggressive Mittel benutzen aber mit 10 Tropfen Seife pro Person ca.10 x im Jahr kommt die Natur ganz gut klar. Jeder Vogelschiss ist aggressiver.
    Bitte versucht nicht natürlicher zu sein als die Natur.



    Liebe Grüsse
    draussen

    Versteht mich nicht falsch, Prepping finde ich gut, interessant und betreibe es zu einem gewissen Grade selbst, wenn man das Prepping aber als ernste Bestrebung sieht und diskutiert, sollte man immer das Ziel vor Augen haben.


    Wie gesagt, wenn ich die Situation auf die ich mich vorbereite auch einfach dadurch meistern kann, vorübergehend bei Freunden unterzukommen und einfach nur Geld in die Hand nehmen brauch, dann halte ich bezahlte Überstunden und ne finanzielle Rücklage für deutlich wirtschaftlicher.


    Zu der Aussage Ziel vor Augen halten "erwarte immer das unerwartete"


    Natürlich kannst du auch zu Freunden gehen während einem Blackout das vielleicht 5 Tage dauert. Ist der Tank am Fahrzeug voll? Oder warst du gestern in Eile und dachtest du gehst Morgen an die Tankstelle? Zu den Freunden gehen die eine Strasse weiter wohnen hilft nicht viel. Du bist mit ziemlicher Sicherheit nicht der einzige der "nur" Geld hat. Wenn die Tankstelle keinen Strom hat kommt nichts raus, auch mit 1000 Euro nicht.


    Ich bleibe in so einem Fall zu Hause und lebe einfach weiter, egal ob Winter oder Sommer. Ich habe mich auf das banalste aller Szenarien vorbereitet. Ich will nicht Gefahr laufen an der Tankstelle in eine Schlägerei zu geraten. Ja Leute werden hemmungslos und frech wenn sie nicht sofort das bekommen was sie wollen.


    Es braucht gar nicht so viel aber ein paar Gedanken machen sollte man sich schon. Es ist nicht der Bürgerkriegsähnliche Zustand oder der totale Kollaps. Es sind ganz alltägliche Sachen wie kein Strom, Transporteure streiken, Panik vor irgendwelchen Krankheiten, oder ein Grossbrand.


    Wer dann nicht um die wenigen Lebensmittel streiten muss der ist im Vorteil. Klar kann man sagen wer Vorräte hat setzt sich der Gefahr aus überfallen und ausgeraubt zu werden. Man kann aber auch etwas weniger in die Glotze starren und jeden Schrott glauben.


    Mit Notvorrat ist das aussergewöhnliche Ereignis keine Not, so einfach ist es.


    Liebe Grüsse
    draussen

    Wobei sie auch das Wort Kämpfe vermieden hat. Leider weiß ich den genauen Wortlaut nicht mehr.
    Jedenfalls wenn die Regierung schon Notfallpläne in der Schublade hat, kann es nicht so weit her geholt sein.

    Dann verbreite es auch nicht. Ich meine das nicht böse aber durch die Blume gesagt kann auch heissen durch die Blume gehört.


    Jede Regierung hat Notfall Pläne in der Schublade. Idealerweise hat auch jede Person Notfall Pläne für viele verschiedene Situationen in der Schublade.
    Kluger Rat Notvorrat ist ein Notfall Plan. Ersatzkleider mitnehmen ist auch ein Notfall Plan ebenso Verbandszeug mitnehmen oder eine Telefonliste mit Nummern von Personen die einem helfen können im Notfall. Notfall Pläne macht man wenn alles noch im Lot ist nicht nach der Eskalation.


    Liebe Grüsse
    draussen

    Das Colex braucht es nicht weil man vernünftig umgeht mit Werkzeug. Verhindern kann es gar nichts, es kann nur den entstandenen Schaden etwas begrenzen.
    Wie schon mal gesagt, es grenzt an Idiotie einen Unfall geschehen zu lassen und dann versuchen den Schaden so klein als möglich zu halten.
    Würde man in der Flugsicherheit so denken wie bei der "Verkehrssicherheit" und versuchen mit Knautschzonen und Luftballonen den Schaden klein zu halten wäre kein Flugzeug mehr in der Luft.



    Liebe Grüsse
    draussen