Posts by Wald

    Vor- und Nachteile wurden ja schon genannt.


    Hier noch eine Erfahrung bei einer Biwaksackwanderung:
    Habe mich nach der Wanderung auf einer Wiese niedergelassen. Weit und breit nur Gras. Plötzlich fing es auf Dauer an zu nieseln. Ich habe dann meinen Poncho über den Biwaksack abgespannt. Aus dem Niesel wurde Starkregen mit ordentlich Wind. Soweit so gut. Der komplette Fußbereich wurde nass. An sich nicht schlimm, ich hatte ja den Biwaksack angezogen.


    Womit ich allerdings nicht gerechnet hatte, war einsetzender Frost.


    Mein lieber Herr Gesangsverein. In null Komma nix war der komplette Fußbereich eingefroren. Die Füße befanden sich ab nun im Eisfach. Ich habe die restlichen 2 Stunden Nachtruhe mit angezogenen Beinen verbringen dürfen. Ging gerade so, da der Biwaksack lang und breit genug war, so dass ich die Beine inklusive Schlafsack eine Etage höher ablegen konnte.


    Ps.: Werde trotzdem wieder, bei passender Gelegenheit, mit Biwaksack losziehen, weil einfach schön. :biwak

    Ernsthaft jetzt?
    Zelt mit voller Ausrüstung gefunden (Schlafsack etc.), tagelang beobachtet und ihr habt nichts anders im Kopp, als den Menschen wegen was auch immer anzuzeigen?


    Keiner von eurem Verein ist auf die Idee gekommen die Polizei zu informieren? Wer zum Geier entsorgt auf diese Weise Müll?
    Keiner ist auf die Idee gekommen, dass hier vielleicht was passiert ist.

    ... dafür müßte ich noch viieeel lernen und natürlich auch die entsprechende Ausrüstung haben und auch mitnehmen. Vor allem letzteres möchte ich nicht ... habe, weil es so schön leicht ist, nur den alten Nokia C5-00 Knochen ...


    Da das Nokia im 4:3 Format knippst, ich aber 16:9 haben will, fotografiere ich jedes Motiv hochkant mit mehreren Bildern überlappend ... setze sie hinterher am PC als "Panorama" zusammen (stitchen) ... erstelle in der Bildbearbeitung einen 16:9 Rahmen (croppen) und habe so den Bildausschnitt, den ich haben will. Danach noch ein bisschen die dunkeln Stellen aufhellen, mit dem Kontrast, Farbtemperatur und Gamma spielen ... und dann kommt eben so was bei raus ... wenn ich es mit dem Kontrast übertreibe sieht es "impressionistisch" aus.


    Jau, is klar, voll einfach. :D


    Hast du unter deinem Poncho genächtigt?

    Ja, sehr cool. Ich habe sowas in gekauft und kann bestätigen, dass das erheblich zur Belüftung und Attraktivität :D beiträgt. Ich verwende die Chaps zusammen mit einen Poncho, den man zwischen den Beinen fixieren kann, sodas bei Wind trotzdem der Hintern geschützt ist.

    Aus meiner Sicht ist es ein sehr ausgewogener Wanderweg, was die Qualität der Wege betrifft. Sehr viele naturnahe Wege und natürlich auch Forstautobahnen. Ich werde diesen Weg nicht zum letzten Mal gegangen sein. Der Weg ist als Qualitätsweg, vom deutschen Wanderverband, ausgezeichnet worden. Hier mal die Kriterien als PDF-Download:


    http://www.wanderbares-deutsch…as_qualitaetszeichen.html


    Ich hatte damals diese Karte dabei: http://www.ith-hils-weg.de/start.html. Sie ist völlig ok. Bestellen würde ich sie über Amazon, es sei denn du hast Zeit, dann geht es auch über den Tourismus-Verband.

    Vielen Dank für deine Mühe Nex. Klasse Arbeit :daumen .
    Bin den Weg letztes Jahr im Juni gelaufen. Die ersten 15-20 km der reinste Urwald. Echt schöne Tour.


    Nun revanchiere ich mich schnell mit ein paar Bilder:






    Man sieht den Wald vor lauter Wald nicht:




    Das ist der Wanderweg. Also nichts für Leute mit Kinderwagen, oder so.




    Und, es ist nicht alles Naturschutzgebiet:



    Beste Grüße
    Christoph


    :bcplove

    Die Klamotten auf einer Dauerregentour ohne Feuer zu trocknen, scheint mir unmöglich. Da hilft nur aufpassen das der Regenschutz, den man mit hat, seinen Namen verdient und genügend Wechselklamotten mitzunehmen.

    Um ehrlich zu sein, habe ich noch keine Tour gemacht, wo ich nicht spätestens nach 3 Tagen meine Vorräte (z.B.: in Ortschaften) hätte auffüllen können. Weil das so ist, kann ich essenstechnisch aus dem Vollen schöpfen.


    1 Kg Essen pro Tag sind für mich in Ordnung. Dann habe ich echte Eier und Milch, Käse, Salami, Speck, Schnitzel, Erbswurst und vieles Leckeres mehr dabei.


    Sollte es irgendwann mal anders sein, würde ich natürlich auf das Gewicht achten und mich bei den Fertiggerichten umschauen und auch rechnen. Kalorienbedarf/Gewicht, Haltbarkeit u.s.w..


    Beste Grüße
    Christoph

    Ich, war Scheiße. War zwar beim deutschen Heer, aber die nehmen sich qualitativ nichts. Wieso willst du eine Plane unter einer Plane aufbauen?

    Schöne Abenteuer. Wolkenbruch und Sonnenschein. Rotwildgebrüll, Treffen mit Wildschweinen, Jäger Lang und Förster Klein. 14 Tage im fast menschenleeren Wald unterwegs.

    Wandersmann was willste mehr?


    Und nun die obligatorische Frage :D : Welche Karten hattest du mit, und wie zufrieden warst du mit denen.

    Schöne Arbeit. Bin gespannt, wie deine Erfahrungen mit der Kondensation werden.
    Unbedingt am Ball bleiben und bitte weiter berichten.


    Beste Grüße
    Christoph

    Ach ja. Da werden Erinnerungen wach. Vielen Dank für eure Mühe. Den Wesergebirgsweg bin ich vor 2 Jahren gelaufen. Habe zwei Übernachtungen gehabt. Bin am ersten Tag erst mittags aus Hameln los. Am ersten Abend habe ich an einer Eckfahne von einem Waldfußballplatz gepennt. War mal was anderes.


    Ist der Süntelturm immer noch für Besucher gesperrt?



    Beste Grüße
    Christoph

    Auf Grube.de wird er mit 1,50 x 2,70 angegeben. Quasi Traummaße. Kann ich aber nicht so recht glauben. Hat einer von euch verbindliche Zahlen.


    Besten Dank im voraus
    Christoph