Zeigt her ihr lieben Leute, das Revier für eure Meute!

  • Ich wollte hier in diesem Beitrag mal ein paar Möglichkeiten bzw, Örtlichkeiten sammeln wo man sich ein paar Tage im Wald "verstecken" kann.


    Ich mache auch gleich einmal den Anfang:
    Haltern (äusseres Ruhrgebiet): Eigentlich überall in den Wäldern um Haltern herum
    Essen Stadtwald (noch "unbestätigt", will da aber mal mit dem Rad vorbeischauen ob man sich da austoben kann)


    Grade im "Ballungsraum Ruhrgebiet" ist es mit dem Bushcraften nicht so einfach... Alles was sich anbieten würde ist nur mit dem Auto und einer längeren Fahrt erreichbar...


    Helft mit! :hobo :schnitz ^^ :tarp :schlaf

    *********************
    "Rückblickend betrachtet mag das eine ziemlich doofe Idee gewesen sein... Aber Spaß hats trotzdem gemacht."
    *********************

  • Das mit Haltern stimmt. Dort ist Ruhe abseits der Kneipen wie Mutter Wehner, Kettler Hof etc. Besonders ruhig ist es an den Lippeufern. Dort sieht man nur hin u. wieder einen Angler. irgendwie ist die Lippe ein Paraleluniversum. Ideal für den ruhesuchenden Paddler. Eine andere Möglichkeit bietet der Auberg bei Mühlheim. Dies ist eine ehemaliger Truppenübungsplatz. Ideal für Trainingszwecke geeignet. Ab 17h ist dort eigentlich kein Mensch mehr. Der Dämmerwald bei Dorsten ist auch ne tolle Adresse. Abseits der Wege ist dort niemand zu sehen, weils relativ sumpfig dort ist.


    Wer suchet, der findetr....auch im Ruhrgebiet.

  • Ein Waldgebiet, welches gar nicht so weit weg vom Ruhgebiet ist, wäre der Arnsberger Wald.


    Da meine Eltern dort 35 Jahre ein Wochenendhaus hatten, war ich dort auch sehr häufig unterwegs. Wenn man sich von den Hauptwanderwegen fern hält, trifft man wirklich niemanden, außer Rehen, Hirschen, Schweinen und anderes heimisches Wild.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Jau, die Elfringhauser Schweiz. Habe sogar ne Wanderkarte davon. Am WE ist dort allerdings die Hölle los. Sowohl im Wald, als auch auf den Straßen. Relativ viele Motorradfahrer.

  • Dann stell ich hier einfach mal die Verständnisfrage. Das sollte hier also nur eine Sammlung von Örtlichkeiten rund ums Ruhrgebiet (Revier) werden???


    Wenn ja, dann hab ich das aus dem Titel nicht rausgelesen.


    Ich wollte hier in diesem Beitrag mal ein paar Möglichkeiten bzw, Örtlichkeiten sammeln wo man sich ein paar Tage im Wald "verstecken" kann....


    Schade, denn das Ruhrgebiet ist von hier aus ein wenig weit weg.


    Als Sammlung schöner Flecken quer durch Deutschland macht es vielleicht für alle hier Sinn.


    Gruß


    Frank

  • Die Überschrift kann ich ändern, aber da der Threadersteller explizit nach Stellen im Ruhrgebiet fragte fände ich es ihm gegenüber unfair wenn seine Anfrage jetzt hier gehijackt würde :)


    Ich denke so 2-3 Threads sind in der Monatsrechnung noch mit drin wenn Ihr einen Sammelthread für alle Orte haben möchtet ;)


    Wenn Interesse besteht, dann macht doch einen neuen Faden auf, ist doch kein Thema nich :)

  • Mit Revier war hier EUER "revier" gefragt... ich hab das mal aus der Jägersprache übernommen... Das sollte ein Sammelbeitrag werden wo jeder sagt wo er in DE oder sonstwo die Möglichkeit sieht Bushcraft zu betreiben...


    Also bitte: alles hier rein... nicht nur Ruhrgebiet :)

    *********************
    "Rückblickend betrachtet mag das eine ziemlich doofe Idee gewesen sein... Aber Spaß hats trotzdem gemacht."
    *********************

  • Naja. Einen Teil haben manche ja schon beim Kasseler Treffen kennengelernt. Aber den Reinhardswaldmöchte ich dennoch genant haben.
    Es ist ein schöner und geschichtsträchtiger Wald. Und natürlich auch schön groß.


    Edit:
    Haha. Der kleine Fehlerteufel. Das Treffen war natürlich im Habischtswald . Ist aber auch "mein" Revier.

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

    Edited once, last by Mitro ().

  • Hier mal meine Ecke:
    Also Dessau, als Stadt zum leben, ist eher belanglos bis Langweilig - Aber dafür sind die Wälder um so interessanter!



    Es gibt einige Industrie- und Militärbrachen, ehemaligen Kiesgruben mitten im Wald und alte Test-Brücken, die mitten in der Botanik rumstehen und sich gut zum Klettertraining eignen. Elbe und Mulde liefern das Wasser mit Fisch und zeigen uns mit ihren Überflutungsflächen eine wunderschöne Auenlandschaft, verträumte Elbe-Strände und z.T grün so weit das Auge reicht.


    Ein paar ehemalige Tagebauten (Tagebaue ?) sind als Seen geflutet worden und haben, drum herum genug Wald zum wohnen - Mit wildern Schweinchen!


    Richtung Oranienbaum befindet sich, mitten im Gehölz, eine sehr große ehemalige Militärsiedlung, aus der Vorkriegszeit, mit Bunkern und allem was dazu gehört - betreten verboten - aber viel zu groß um einen da zu finden! *g


    Wer also mal lust hat, es lohnt sich auf jeden Fall und bei "Googleearth" gibts z.B auch ein paar Bilder von den Test-brücken...
    Man kann also hier, ohne große Strecken meistern zu müssen, sowohl das reine Vergnügen im Wald, als auch das eher endzeitlich Flair haben, wenn man will! Die Strände an der Elbe laden ein zum verweilen, Fischen, Lagerfeuer und mit etwas Phantasie, könnte man sich an weit entfernte Orte träumen...nur Bären gibt es hier keine...obwohl, neulich hab ich nen Waschbär gesehen *lach*


    Liebe Grüße


    P.S.: Diese Stadt ist sogar so toll, das sie ihren 30.000.000 Schulden zum Trotz, noch auf der eigenen Internetseite erklärt, wann und wo das Ordnungsamt seine Blitzer aufstellt! :wallbash :wallbash :wallbash

    Versteht mich nicht falsch ABER Erbswurst ohne Beef Jerky ist theoretisch möglich - Aber sinnlos!!!

    Edited 2 times, last by wandervogel ().