Handcrafted Erbs"wurst"

  • Da ich mir die Zutatenliste der E-Wurst mal angeschaut habe und auf Dinge gestossen bin die ich weitestgehend versuche zu vermeiden, habe ich mal versucht mir sowas mal nachzubauen. Ist gar nicht so schwer wie ich anfangs dachte.


    -Schälerbsen mahlen - denn daraus entsteht das Erbsmehl. Die alte aber ROBUSTE Kaffeemühle funktioniert da prima.
    - für den Geschmack füge ich noch Gemüse hinzu welches ich über den Winter auf dem Ofen trockne. Ich nehme mit einem Gemüseschäler Streifen ab die ich auf ein Backofenbitterrost lege. Diese Roste lassen sich meistens gut auf- und übereinander stapeln. Diese kommen dann auf den Ofen wenn dieser mit kleiner Hitze läuft.
    Je höher die Tepmeratur umsomehr Vitamine gehen verloren. Also lieber länger und weniger warm. Wenn das Gemüse getrocknet ist schicke ich es durch den Zerkleinerer dann lässt es sich prima aufbewahren und portionieren. Je nach Geschmack fügt man dann die so getrockneten Gemüsekomponenten dem Erbsmehl hinzu.
    - Bio Gemüsebrühe mit möglichst wenig E´s und Glutamaten , Hefeextrakten etc..


    Das Ganze kocht man auf und lässt es ziehen. Die Konsistenz wird nicht so sähmig wie bei der E-Wurst sondern eher etwas bröckelig was allerdings noch durch die Kochzeit etwas reguliert werden kann.
    Geschmacklich finde ich das allerdings wesentlich näher an Erbsensuppe als der Rest und länger sättigen tut´s auch.


    Na dann Mahlzeit ;) :hobo

  • Hallo TaunusNiva!
    Genau sowas ging mir auch schon durch den Kopf. Ich habe Erbswurst zwar erst einmal gegessen, und zwar auf dem Sternegucken-Treffen mit Westwood (was übrigens sehr sehr nett war-Danke), aber z.B. das Glutamat ist mir auch direkt aufgefallen, als ich die Zutatenliste durchlas.
    Allerdings wollte ich hier nicht der "Buhmann" sein, der dem Forum die :erbswurst madig macht ^^ . Ich denke(hoffe) aber auch, dass sie hier niemand in Massen vertilgt.
    Ich werde sie, obwohl ich mir explizit MNG(MSG) verkneife, aber auch mal wieder essen. Sonst schränke ich mich ja schon genug ein ;) (Aspartam z.B. ist leider mittlerweile in allen Kaugummis, selbst in den zuckerhaltigen. Ich bestelle mir Bio-Kaugummis bei Amazon)
    Aber mal so eine Idee: Ich bin zwar kein Koch, aber könnte man nicht mit etwas zugegebenem Soßenbinder zu mehr Sähmigkeit verhelfen?


    Gruß


    p.s. Ich würde gerne eine gesündere Version der E-Wurst probieren. Also, wenn Du mal Zeit und Lust hast, kannst Du mir gerne eine PN schicken.
    Ich wohne 5min von Dir ;)

    Wenn morgens früh das Eichhorn scheißt, bin ich schon längst abgereist.

  • Ich mache Trockenerbsensuppe auch selber. Dazu koche ich gelbe oder grüne Erbsen (da sind Stoffe drin die roh nicht gut sind) und lasse die abtropfen. Dann drück ich die durch die Flotte Lotte und trockne den Brei dünn ausgestrichen. Zerkrümelt wird der dann mit Kartoffelpüreepulver und Gewürzen (Salz, Pfeffer, Bohnenkraut, Liebstöckel) gemischt.
    Das war's.
    Ausgebratenen Speck kann man auch trocknen und zufügen, allerdings verkürzt das die Haltbarkeit da der ranzig werden kann.

    wo die Neurosen wuchern will ich Landschaftsgärtner sein...