Messer schleifen mal anders

  • Jahaaa ^^ Auf diese Idee hatte mich mein Schwiegervater mal gebracht, der die Messer immer an der Unterseite eines alten Tellers wetzt. Das Prinzip wurde mal von einem pfiffigen Geschäftsmann übernommen, der nun für teuer Geld "Keramik-Schleifkegel" verkauft ^^ Es sind oftmals die kleinsten Dinge die einem den größten "Aha-Effekt" bescheren :)

  • Um ein altes Arbeitsmesser aus dem Keller oder der Garage wieder fit zu kriegen - ok! Meine guten Stücke bekommen aber nur gute Pflege mit den üblichen Schärfgeräten!

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Gute Idee, ich hab mal gesehen wie ein bekannter Outdoor-Experte sein Messer an einer Autoscheibe und seinem Gürtel geschliffen hat. Sehr interessant.
    Gruß Walküre

  • Ohne pietätlos sein zu wollen...
    Ich bin oft beruflich in Sachen Grabpflege unterwegs, was bedeutet das man den ganzen Tag nicht in den Betrieb kommt, Wurzelballen teilt etc.
    Egal wie viele Jungfrauen bei der Herstellung des Messerstahls geopfert wurden und wie gut dieser geschliffen wurde... nach 4h schneidet das Messer nicht einmal mehr kaltes Wasser.
    Wenn eben nichts anderes zur Hand ist sucht man sich dann halt schnell einen passenden Grabstein (harter Stein mit polierte Oberfläche) oder geht zur Friedhofsmauer (i.d.R. bei uns roter Sandstein). Ist zugegebener Weise nicht unbedingt die englische Art, aber... es geht überraschend gut.


    Gruss



    P.s. @AJ wie wahr.... Flex, Eisenbahnschiene, Lehm/Ton auf Holz oder Leder...

  • Ohne pietätlos sein zu wollen...
    Ich bin oft beruflich in Sachen Grabpflege unterwegs, was bedeutet das man den ganzen Tag nicht in den Betrieb kommt, Wurzelballen teilt etc.
    Egal wie viele Jungfrauen bei der Herstellung des Messerstahls geopfert wurden und wie gut dieser geschliffen wurde... nach 4h schneidet das Messer nicht einmal mehr kaltes Wasser.
    Wenn eben nichts anderes zur Hand ist sucht man sich dann halt schnell einen passenden Grabstein (harter Stein mit polierte Oberfläche) oder geht zur Friedhofsmauer (i.d.R. bei uns roter Sandstein). Ist zugegebener Weise nicht unbedingt die englische Art, aber... es geht überraschend gut.


    Ich finde schon, dass das pietätlos ist. :confused NImm dir nen Wetzstahl mit und sei froh das ich nicht dein Chef bin.

    "Man sollte immer eine kleine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses -
    außerdem sollte man immer eine Schlange dabeihaben."
    W. C. Fields