Trostpflaster für die Seele

  • Nachdem ich leider nicht an der Tour von Parzival und Mogen teilnehmen konnte, habe ich mich heute wenigstens kurz auf die Socken gemacht um zu schauen wie weit der Frühling ist - so als Trostpflaster.


    Voller Freude konnte ich feststellen, dass der Bärlauch endlich sprießt. Allerdings ist es in dem Stadium nur schwer zu erkennen ob es sich auch tatsächlich um Bärlauch handelt. Ich habe dann auch etwas gesammelt für mein Mittagessen. Da ich diese Zeilen schreibe habe ich sie richtig erkannt.




    Ich habe dann auch geschaut, dass ich eine Birke anzapfe, für einen kleinen Schluck Birkensaft und ich hatte Glück. Die Birken bei uns sind endlich so weit. Zwar noch zaghaft, aber immerhin. Ich habe das mit der Kraft der zwei Herzen versucht zu beschleunigen.




    Ich hab mir dann einen Platz gesucht an dem ich mein Mahl bereiten konnte. Da ich hier kein Feuer machen wollte habe ich einfach den Spiritusbrenner in den Hobo gestellt.



    Zu essen gab es Bärlauch-Rührei mit Brot.





    Zum Abschluss habe ich dann den Birkensaft abgeholt. Auch wenn die Ausbeute nicht groß war lecker war es dennoch.



    Leider war die Tour nur kurz, aber für die Vorfreude, den Genuss und als Entschädigung hat es sich gelohnt.

  • Unglaublich wie kannst du mir so etwas antun Bilder von was feinem zu essen um diese Uhrzeit .
    Ich rauche seit letzten Sonntag nicht mehr ich denk nur noch ans essen :heul
    gruss Walter

  • Gelungenes Trostpflaster würd ich sagen - Mahlzeit! Bei Euch sprießen schon die ersten Bärlauchtriebe und ich hab gestern noch im Schnee übernachtet - was für ein Kontrast ...

    --------------------------------------------------------------------------
    Tu eh nur so als würd ich mich auskennen, damit ich auch mitreden kann.
    ---------------------------------------------------------------------------
    'Bushcraft' ist eine eingetragene Schutzmarke von Bushcraft USA LLC

  • Hallo,
    oh wenn ich mir doch den Unterschied zu den giftigen teilen merken koennte. Das mit den zwei stoecken is auch nicht schlecht, kannte bisher nur die Version Handbohrer und Fasshahn, also entweder nen Bierfass hahn oder nen billigen hahn aus plastig mit schraubgewinde made by Baumarkt fuer 2,50 bis 5 euro oder so.

  • Super Heilmittel würde ich sagen! :daumen


    Hier ist noch nichts mit spriessen und so... aber immer noch Eis auf den Pfäden, was dann zusammen mit eine dünne Schicht Schmelzwasser so schön richtig glatt wird. Habe ich selber fest stellen können gestern.... :eek

  • @bayer1974: Anbohren und so braucht man nur wenn man große Mengen gewinnen will. Kurz bevor die Blätter sprießen fließt richtig der Saft, auch bei so kleinen Löchern. Von Sacki (Kai Sackmann) habe ich einen Methode gelernt, die mir gut zu spricht und die, laut des Baumexperten meines Vertrauens, wohl auch die schonenste ist. Einfach einen daumendicken Ast von der Birke abschneiden und eine Flasche über den Schnitt stülpen. Nach ein paar Stunden ist dann die Flasche voll und der Baum kann sich gut von so einem Schnitt erholen.


    @Ron: Also tauschen will ich nicht ^^

  • Sieht wie ein gelungener Tag aus! Auch wenn er wie Du sagst kurz war. Freud mich das mein tipp mit dem Birkensaft ernten so einen guten Anklang gefunden hat.

  • Meinen ersten Birkensaft hatte ich letztes Jahr. Dazu hatte ich ein wundebares Video gemacht, nur ist mir dann der PC verreckt und die Daten waren futsch. Ich hab das komplett verdrängt und hab den Parzival gesagt er solle sich doch mal mein Video dazu anschauen und dann war es garnicht online und ich hab mich mit schrecken zurück erinnert :(