Spiegelkompass "Lumo Tec" von K&R

  • Kompasse gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Tolle, ganz Tolle, die Besten - und jeder Hersteller hat sie! Alle werden mit tollen Funktionen beworben, die meiner Meinung nach nur einen wirklichen Sinn haben: Umsatz in der Herstellerkasse!


    Ich möchte euch daher gerne einmal den Kompass vorstellen, für den ich mich entschieden habe: den "Lumo Tec" vom deutschen Hersteller Kasper & Richter (K&R)!


    K&R ist ja nicht ganz unbekannt, sind sie doch Deutschlands ältester Kompasshersteller und unter anderem Lieferant für die Bundeswehr.


    Was finde ich nun aber an dem einfachen und unscheinbaren Spiegelkompass so toll, obwohl K&R und auch andere Hersteller doch einige wesentlich aufwendigere Modelle haben?


    Ganz einfach, beim Lumo Tec ist alles auf das Wesentliche konzentriert!

    • klein, einfach, handlich und robust
    • nachttauglich
    • kartentauglich


    Der Kompass eignet sich hervorragend als Peil- und Marschkompass. Seine präzise, edelsteingelagerte Nadel hat dabei eine sehr große Neigungsfreiheit und macht ihn fast überall auf der Erde einsetzbar.


    Eine echte Besonderheit ist die sogenannte "thermoelastische Fluoid-Kapsel". Die weiche Kapsel kann sich Temperaturschwankungen anpassen und verhindert so dauerhaft die lästige Blasenbildung.


    Aufgeklappt hat der Kompass 13 cm Kantenlänge mit Lineal. Damit können auch Peilungen aus der Karte übernommen werden. Hilfreich ist dazu auch der transparente Kapselboden, an dem sich auch ein Missweisungsausgleich befindet. Einen fehlenden Planzeiger habe ich bis jetzt noch nicht vermisst. Bei den bei uns üblichen Kartenmaßstäben von 1:50.000 oder 1:25.000 reicht das Lineal vollkommen!


    Gegenüber dem Kompass M1 von K&R hat der Lumo Tec einen fluoreszierenden Drehring und fluoreszierende Peilmarken. Damit können auch bei Nacht präzise Peilungen durchgeführt werden.