MYOG Pfannenknecht (Kochen am Lagerfeuer)

  • Hallo Zusammen,


    nach dem ich euch meinen Tagestourenkocher aus Gitterblech schon Vorgestellt habe, möchte ich euch nun meinen MYOG Pfannenknecht nicht vorenthalten und Euch dessen Herstellung erklären. Wie bei all meinen MYOG braucht es nicht viel und es ist schnell und billig gemacht.


    Ihr benötigt:


    ein Stück Baustahlmatte, eine kleine Flex (Winkelschleifer) oder einen größren Bolzenschneider.


    Nehmt das Stück Baustahlmatte und schneiden ein Feld/ Quatrat so heraus das die Stäbe der anderen Felder die sich anschließen stehen bleiben. Biegt dann die Enden um, so entstehen die Beine auf dem der Pfannenknecht später stehen wird. FERTIG !




    Arbeitszeit: ca. 15 Minuten.


    Unkosten: KEINE !!! (Reste von Baustahlmatten bekommt man an jeder Baustelle oder Schrottplatz für lau.)


    Nun könnt Ihr euren MYOG Pfannenknecht über die Glut am Lagerfeuer stellen und anfangen zu Brutzeln oder Kochen, man kann ja auch nen Topf drauf stellen.

  • So ein Teil wollte ich mir auch mal bauen und hatte schon überlegt wo ich ein Schweißgerät herbekomme. Aber hier zeigt sich mal wieder: Findigkeit zahlt sich aus und spart Arbeit!


    Versinken die Füße nicht in der Asche? Vielleicht wäre es eine Verbesserung die Füße länger zu lassen und dann am Ende umzubiegen für mehr Standfläche.


    Ein Bekannter hat sichs übrigens noch einfacher gemacht. Er hat einen Fahrradkorb umgedreht. Erfüllt auch seinen Zweck, wäre mir dann aber doch eine Spur zu bohemisch.

  • Versinken die Füße nicht in der Asche? Vielleicht wäre es eine Verbesserung die Füße länger zu lassen und dann am Ende umzubiegen für mehr Standfläche.

    Ich denke das ist gerade ein Vorteil. So kann man den Pfannenknecht ev. ein bisschen in die Erde Drücken damit er gerade steht.


    Liebe Grüsse
    draussen

  • Bei mir ist der Pfannenknecht noch nicht versunken! draussen hat hier völlig Recht, so steht er eigentlich sehr Stabiel, man muss bedenken das so eine Feuerstelle nie richtig Gerade ist, ob es am Boden liegt oder an der Asche und Holzstücke so bekommt man den Pfannenknecht fast immer in Waage. Biegst Du die Enden um kannst Du das Gegenteil bewirken.


    Eins dürfte Klar sein, so ein Pfannenknecht ist nix für die Jungs von der Ultrleicht Fraktion. Aber auf Treffen oder im Lager ne gute wahl.

  • Hey T J ,


    Danke für den Tip -- genial !


    Ich hab ´nen Bolzenschneider und eine Baustelle mit ´ner Menge Abfallstahl nebenan !!


    Nun kannst raten was ich jetzt mache :D

    "Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern!
    Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."


    Love many, trust few, and always row your own boat. The more you know, the less you need!


    DES KELTEN SEITE

  • Das ist genau das selbe Model wie wir es in unseren Jagdlagern auch Benuetzen. Solche dinger sind sehr Einfach herzustellen, billig und praktisch. Ausserdem ist es doch immer eine spezielle Befridigung wenn man etwas selber machen kann. Ins Geschaeft gehen und kaufen kann ja jeder. ;)

    Wenn Du nicht für Deine Freiheit kämpfen willst, hast Du auch keine verdient.
    Folge nicht den Spuren Anderer, gehe Deinen eigenen Weg und hinterlasse Deine Spuren.

  • Gibt es den Stahl nicht auch "feinmaschiger"? Dann könnte man in der Mitte noch ein paar Streben lassen, so dass auch kleinere Pfannen etc. nicht durchfallen.


    Aber an sich schon ein super Tipp!

    Gruß


    Flex


    -----


    „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“
    Benjamin Franklin

  • Hi,
    ich benutze in ähnlicher Weise immer diesen Klappgrill am Lagerfeuer.
    http://www.globetrotter.de/de/…nr=128108&k_id=1206&hot=0


    Er passt in den Rucksack, weigt nicht viel und ist multifunktional auch als kleiner Tisch, Grill, Topfstand verwendbar. Sicherlich nicht ganz so belastbar wie dieser Pfannenknecht, aber auf meinen Touren immer dabei.


    Hier noch in Aktion

  • Ich sag nur: Grilliput! Der erfüllt alles zugleich.


    Er steht über dem Feuer, und hat minimales Packmaß. Aber auch 550g! Dafür ist er komplett aus Edelstahl :)
    Kostet allerdings auch wieder etwas und bereitet auch keinen Spass beim basteln. Tolle Idee mit dem Pfannenknecht!


    Grilliput:
    http://www.globetrotter.de/de/…nr=112297&k_id=1206&hot=0

    Liebe Grüße


    Erst wenn der Boden trocken ist, lernen wir das Wasser zu schätzen! (Benjamin Franklin)

  • Zur weiteren Info,


    Baustahlmatten gibt es in verschiedenen Maschengrößen, hier kann man sich die gewünschte Größe für seine Bedürfnisse heraus suchen. Ob für Tassen bis zum größeren Kochtopf oder Pfanne ist möglich, zu bedenken bleibt aber das so auch das Gewicht größer wird da der Baustahl auch dicker wird.