für drunter: Long John!

  • Hallo zusammen!


    Ich möchte euch gerne auf ein altbewährtes Kleidungsstück aufmerksam machen, dass im "wilden Westen" als "Long John" bekannt war und jetzt in moderner Form z.B. in der Höhlenforscherszene schlicht als sogenannter "Unterschlaz" getragen wird: einen Unterwäsche-Overall aus Fleece!


    Nun, als Höhlenforscher hab ich so ein Ding. Ist ungemein praktisch, da man ein wirklich wärmendes Kleidungsstück direkt auf der Haut trägt. Es funktioniert auch nass und man kann sich prima in alle Richtungen bewegen, nichts kann dabei verrutschen oder aus der Hose raushängen. Man braucht keine x Unterbekleidungsschichten sondern kommt mit einer einzigen Lage aus, die dabei keine Kältebrücken bietet.


    Sehr von Vorteil ist dabei der Reißverschluß! Diese Unterschlaze haben meist einen Zwei-Wege-Reißverschluss, der zwischen dem Schritt hindurch bis zum Rücken reicht! Damit kann man den Unterschlaz auch in der kalten Jahreszeit an behalten und trotzdem seine "Geschäfte" erledigen.


    Nachts im Schlafsack spart man sich sogar ein Fleece-Inlett, weil man ja im Prinzip eins an hat. Ich habe meinen jetzt beim Frühjahrstreffen getragen und es hat sich auf das Beste bewährt!


    Wer an so was Interesse hat, kann hier mal schauen: http://www.speleotek.de/ Da unter dem Stichwort "Schutzbekleidung". Ich selbst habe so was leider nicht im Sortiment.



    Liebe Grüße,


    Westwood

  • Ich hab einen zum angeln und paddeln. Es gibt nichts angenehmeres bei kalten Temperaturen. Meiner ist aber nicht aus Wolle sondern aus Fleece. Habe ich für sehr sehr kleines Geld von Pinea gekauft. Leider gibts dort keine Longjohns mehr. Die von Helly Hansen sind auch sehr gut, weil sie aus Polypropylen bestehen und somit die Feuchtigkeit noch besser ableiten als Flecce.