Der Wunder - Zunder - Mix

  • Manche Dinge können so einfach sein... man muß halt nur drauf kommen.


    Heute mischte ich einfach mal Reste unterschiedlicher Zundermaterialien miteinander und zerkleinerte sie ziemlich fein mittels einer alten Kaffeemühle (elektrisch).



    • Birkenrinde
    • Bast
    • Blätter
    • Harz
    • Birkenporling
    • ein altes Wespennest
    • „Punkwood“
    • Zunderpilz


    Das Ergebnis ist flockig, körnig, bröseliger Zundermix der hervorragend!! Funken fängt und sofort auch Flammen erzeugt. Durch den Anteil an Harz brennt das Trockengemisch auch gut und lange.


    Mischt eure Reste einfach auch mal zusammen und laßt euch überraschen.



    Ilves

  • Ach du Gott, du hast ja die spitzen Zundermaterialien gemischt die man draußen finden kann. Wenn diese Mischung nicht sofort brennt, was dann. Nur wenn du draußen bist wirst du deine Kaffeemühle wohl nicht dabei haben und dann heißt es Handarbeit.


    Zu Haus Zunder vorbereiten macht es dann draußen natürlich einfach. Ich bevorzuge das Sammeln von Zunder draußen erst wenn ich auf Tour bin. Und dann muss natürlich der Zündstahl ausreichen um das Feuer in Gang zu bekommen...



    Gruß Andreas

  • Klingt gut, aber was macht den das Harz in dem Gemisch mit der Kaffeemühle???



    Lieben Gruß,


    Westwood

  • Gute Idee mit dem Kaffeehäcksler,
    bei mir geschieht das immer nebenbei, da ich meinen Zunderbeutel fast stets in der Hosentasche mitführe. (Auf jedem Spaziergang, und das ist täglich).
    Da wird das Zeugs von selbst immer bröseliger.
    LG Parzival

  • Grüß euch :winken


    Eure Fragen und Bemerkungen möchte ich mal zusammenfassend beantworten: Das Ganze hier war freilich mehr als Idee für Anfänger gedacht :)
    Zu oft habe ich nämlich schon gesehen, daß die ganzen Materialien tatsächlich getrennt verwendet werden :confused – durch das Mischen erhält man aber erst einen Spitzen Zunder. Eigentlich logisch, aber manch einer mag wohl nicht darauf kommen.
    Wenn ich draußen bin verwende ich auch den Zunder welchen ich vor Ort finde, davon gibt es reichlich. Was ich hier zusammen gemixt habe sind ansich auch alles Reste die ich so in meinen diversen Taschen fand.
    Der Kaffeemühle tut Harz nicht, so der genügend ausgehärtet ist. Dann klebt auch nichts.


    Lieben Gruß,
    Ilves

  • Ich hab heute einen schönen Zundermix für mich entdeckt.
    Zurzeit sieht man überall den Dost mit seinen Flugsamen rumstehen. Den hab ich heute mal mit Harz gemischt. Heraus kam bisher der beste Zunder den ich kenne.
    ich habe einfach die Dostsamen auf das Harz draufgeklebt, so dass eine schöne Schicht drumherum entstanden ist. Ein einziger Funke mit dem Feuerstahl reicht um die Samen zu entzünden, welche wiederrum genug Hitze entwickeln um den Harz zu entzünden, was mir alleine mit dem Feuerstahl zugegeben immer recht schwer gefallen ist.

  • So wie Ich das lese ist dein Harz noch weich.
    Hast du es auch schon mit hartem Harz probiert ?


    Bei meinen versuchen mit Distel Samen und hartem Harz brannte es nicht
    auch Rohrkolben Samen waren ein Misserfolg, die Feinen Samen Haare
    verbrannten einfach zu schnell
    .


    Wenn ich Dost finde und weiches Harz probiere ich es nochmal.


    Bei mir Funktionierte Grass Klick

  • Ja das harz muss noch klebrig weich sein. Wenn man es luftdicht verpackt z.B. in einer Tüte bleibt es auch so.
    Wasserdostsamen haben meiner Erfahrung nach den Vorteil das sie länger brennen als etwa Distel oder Löwenzahn, vor allem wenn man noch ein bischen die Stängelenden mitnimmt.