Mit Affen durch die Toskana!

  • Als langjähriger Pfadi weis ich ja was ein "Affe" ist, aber mir war da immer viel zu wenig Stauraum....
    Trotzdem schöne Bilder, ich vermisse lediglich die Hochkothe hinter dem Feuer unterm Vollmond. :daumen

    "Member of OutdoorFrankenCrew"


    - see it - learn it - teach it

  • Der Schlauch ist aus Zeltplanenstoff( Kohtenstoff).Das ist ein ziemlich unempfindlicher Stoff den man imprägnieren kann.
    Daraus werden Zelte und viele andere Sachen gefertigt.
    Dieser Schlauch ersetzt den Packbeutel für den Schlafsack.Da einige Mitmenschen und ich sehr bequem sind und wir nicht immer zum falten und rollen haben ( wie man es auch machen kann ),stopft man seine Schlafsachen einfach damit rein.
    Bei mir ist mein Schlafsack,meine Bivihülle,Iso-Matte und ein Poncho drin.

    Auf dem Deckel in dem schwarzen Beutel ist dann ein Kochgeschirr oder ein kleiner Topf drin , mit dem über dem Feuer gekocht wird.Damit unterwegs nicht alles schwarz wird von dem Topf ist er in dem Beutel.
    Auf Grund der geringen größe des Affens überlegt man sich 3 mal was man einpackt und beschränkt sich so auf das nötigste.
    Mit ein wenig Gedult kann man manchmal sehr günstig einen in der E-Bucht ersteigern.

    "Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.


    Vincent Willem van Gogh

  • Normalerweise rollt mann den Schlafsack und ggf. einige andere Sachen in den Poncho in eine Affenrolle und legt diese dann um den Affen, aber wie PineSpirit schon bemerkte ist das ziemlich anstrengend, also die Affenwurst. Einfache ine festgenähte Affenrolle und man kommt so auch bequem an den Poncho. Alles selbst genäht.
    Es kann aber auch ein andere Rucksack genommen werden wie:
    Farhtenbär
    der Schweizer Affe
    und der Schweizer Rucksack
    Wenn man möchte, kann man auch eine Kohtenbahn also Affenrolle verwenden und mit vier Bahnen baut man dann die Kohte auf.


    Und wenn man bei Tiefster Nacht noch versucht zu packen, sieht das so aus:


    Ja die Affen sind auf Flohmärkten etwas teuer oder sehr defekt, aber bei eBay schon mal ganz gut. Hab mir vor kurzem einen Deutschen Affen gekauft, der fürchterlich nach Qualm gestunken hat.... naja, der Verkäufer hatte das leider nicht erwähnt, aber mit ein bisschen Seife klappte das schon.



    Nein, Grimmbold, ich war leider nicht mit deinen Affen in Italien, aber wenn die mal was planen sag bescheid. Wir sind mit dem Flugzeug bis Rom Flughafen geflogen und mit dem Zug bis Viterbo, das liegt am Bolsena See. von da aus sind wir halb um den See gelaufen und Orbetello getrampt in Etappen. Ein mal um die Insel Monte Argentario rum und wieder zurück. Sagenhaft. Immer etwas nah an der Stadt geschlafen, weil es da wenig Campingplätze gab, aber ein super Erlbenis, das wir in diesen Sommer in Estland erweitern werden.


    Mit freundlichem Gruß
    Walküre

  • Puuh ich dachte schon ich wäre Ohnmächtig und ohne Errinerung durch die Toskana geschleppt worden, aber zum Glück ists ja nur ein Kleidungsstück.
    Wie wärs denn auch mit ein paar Landschaftbildern? Schlafsäcke sieht man auch so.

  • Ok, hier noch ein paar Landschaftsbilder, wie gewünscht.


  • Pfadfinder....
    Glaubst du mir das ich deine Bilder runterkopiert und vergrössert habe um deinen Affen zu finden :motz
    Und dann ist das der Rucksack... :lol
    Viel Spass in Estland, je nach Jahreszeit ist ein Moskitonetz angebracht.


    Gruss

  • Wenn du mir sagst wo das ist? Aber ich denke nicht. Wir waren in Saturnia, mit den heißen Quellen, in Pitigliano, Marta, Virterbo, Monte Argentario, Magliano, Tuscania und Tarquinia!

  • Etwas weiter nördlich als wo ihr wart in der Gegend um Cararra direkt an der Steilküste. Es sind immer wieder mal kleinste Dörfer direkt an die Steilküste gebaut. sehr schön dort.