Leichte Nässeschutzjacke

  • Hallo,
    ich suche, wie der Titel schon sagt, eine leichte Nässeschutzjacke, vorzugsweise in gedeckten Farben (Oliv, Sank, Steingrauoliv). Das Crux ist, mir ist wichtig Preis, Gewicht und Packmass. Es gibt zwar massig am Markt, aber kaum echte Erfahrungsberichte. Ich hoffe hier die Kombi aus "Ich habe die Jacke XY" und "Ich habe das, das und das damit gemacht" zu finden.
    Mein Absolutes Limit sind leider 100 EUR, ist in dem Bereich was ziviles bekannt, oder muss icha uf Surplus ausweichen?

  • Hast du die Steinadler Nässeschutzjacke gesehen, die ich momentan zum Verkauf anbiete? Ich weiß nicht, ob die deinen Vorstellungen entspricht, aber ich würde dir einen guten Preis machen.



    Grüße Kenny

  • Hallo Grimmbold,


    deine Anfrage hört sich so simpel an, aber ich suche auch schon eine weile nach einer einfarbigen Alternative zu der BW Nässeschutzjacke. Ich bin mit der sehr zufrieden, weil relativ leicht und relativ atmungsaktiv, aber sie ist halt in Flecktarn.


    Ich sehe da auch nur die ECWCS als bezahlbare alternative. Die kostet zwischen 50 und 90 EUR. Ich glaube die günstigen sind wohl Repo, die aber auch was taugen sollen. Ich hab mich noch nicht durchringen können das Geld in die Hand zu nehmen. Mit den Suchbegriffen "ECWCS oliv" und "US-Parka Cold Weather" solltest du bei ebay fündig werden.


    Am liebsten würde ich ja bei Carithia zuschlagen, aber rund 400 EUR sind ein Preis den ich niemals zahlen werde.

  • Ein Freund von mir hat die Marmot Precip Jacke. Die Jacke ist bei ihm seit 4 Jahren dicht, obwohl er damit auch gelengtlich mal schwere Rucksäcke schleppt. Packmaß ca. so viel wie euer Poncho, Gewicht in L ca. 350 Gr., Preis 100€, atmungsaktivität für den Preis sehr gut (Wassersäule 15.000mm; MVTR 12.000g/qm.) , hat Pitzips, .... Die gibt es jede Saison in ca. 10 Farben und gedeckte Sachen wie oliv, braun, foliage hab ich alle schon gesehen. Ist halt ne Leichtjacke, aber das suchst du ja auch.


    Keine Ahnung ob dir XL (oder S/XXL) passt, aber hiergibt es die Precip in oliv und neu grade für 35€ + Versand (!!!). Mehr Jacke fürs Geld wirst du nirgendwo bekommen... Bzw. das ist somit auch ein Kauftip für alle anderen.


    Das Lernen einzelner, isolierter Bushcraftskills ist ähnlich wie das Anhäufen von unbenutzter Ausrüstung:
    ein recht kümmerlicher Ersatz für große Abenteuer...

  • Im Wald usw. trage ich die BW Gorotex Regenjacke/ Überjacke. Die Jacke ist auch bei Wind nicht schlecht und eignet sich gut als Überjacke im Herbst und Winter mit einer Fleecejacke daruter. Gut zusammen gerollt passt sie auch gut in den Rucksack. Beim Nichtbushcraften tuts dann bei mir auch eine Jacke von Jack Wolfskin.

  • Marmot Oracle Jacket.
    Hat von den ganzen Jacken mit hauseigenen Membranen in div. Tests eigentlich immer sehr gut abgeschnitten,
    Im Gegensatz zu der oben genannten Marmot Jacke mit Precip Technologie, ist das MembrainStrata Laminat, dass bei der Oracle eingesetzt wird, dampfdurchlässiger, hat eine höhere Wassersäule und ist robuster.
    Schnitt von Marmot ist sinnvoll: weit, ggf. etwas länger. Keine Design-Schnickschnack, but reduced to the essential.
    Gibts bei amazon auch in Xl und XXL in der netten Farbgebung forest/fatigue für unter 100 €
    http://www.amazon.de/dp/B004L2…N=B004L2JYGO&linkCode=asn

  • Die Oracle hatte ich mal (2007er Modell), war ne sehr schöne Jacke und signifikant mehr atmungsaktiv als die Precip. Auch sie hat den Rucksack jenseits der 30kg Marke problemlos mitgemacht, obwohl es keine Drei-Lagen-Konstruktion ist. Leider hatte sich bei mir das Nahtband nach derersten Tour (7-Wochen ) gelöst. Die Aussage von Globetrotter: Ich hätte sie öfter Waschen sollen - in den Bergen, ja nee ist klar. :skeptisch Kann aber auch sein, dass ich n Montagsmodell erwischt hatte.


    Das Lernen einzelner, isolierter Bushcraftskills ist ähnlich wie das Anhäufen von unbenutzter Ausrüstung:
    ein recht kümmerlicher Ersatz für große Abenteuer...

  • Zur Info, ich werde mir Kennys Steinadler zulegen, aber ich bitte darum nicht abzuschließen, damit man sich weiter über die Erfahrungen austauschen kann. Aber bitte nicht nur Shoplinks posten sondern weiterhin so produktiv wie jetzt diskutieren!

  • Zur Info, ich werde mir Kennys Steinadler zulegen, aber ich bitte darum nicht abzuschließen, damit man sich weiter über die Erfahrungen austauschen kann. Aber bitte nicht nur Shoplinks posten sondern weiterhin so produktiv wie jetzt diskutieren!


    Da der thread hier eine erwünschte Kaufberatung war und diese erfolgreich abgeschlossen ist, hat er die Aufgabe der Anfrage mit der anschließenden Beratung / Diskussion erfüllt und kann damit abgeschlossen werden.
    Weitere Erfahrungen sind dann wieder neue Themen zu den jeweils einzelnen Produkten. Wer eine solche Jacke ordentlich getestet hat, kann darüber gerne etwas erzählen, dann aber als gesonderten, persönlichen Erfahrungsbericht.
    Ein einzelner thread zum Thema „leichte Nässeschutzjacke“ würde ob der Fülle an unterschiedlichen Produkten vollkommen ausufern und wie gehabt sind ewig lange Diskussionen über -gekaufte- Ausrüstung nicht das Haupt-Augenmerk dieses Portales.