Magnum Stealth Force 8.0 WPi

  • So meine Lieben,


    hier möchte ich auch etwas zum Thema Magnum Stiefel beitragen.


    Vor kurzem suchte ich neue Stiefel, weil meine BW-Kampfstiefel nun endgültig ihren Dienst getan haben dabei hatte ich folgende Kriterien im Kopf:


    - Preislimit ~100€
    - hauptsächlich für Herbst- / Winter gedacht
    - möglichst Wasserdicht
    - hoher Schaftstiefel
    - Leder
    - nicht zu schwer
    - Sohle muß guten Grip haben
    - möglichst all-terrain


    Bei einem ganz tollen Ausrüster nahm ich mir dann die Zeit verschiedenes Schuhwerk auszuprobieren, was mir auch wichtig war denn Schuhe muß ich einfach angehabt haben. Neben BW-Kampf- und Springerstiefeln alter wie neuer Machart hatte ich auch Haix an und einen Meindl... fragt mich jetzt aber bitte nicht mehr, welche das waren, bei der ganzen Menge an Schuhen habe ich es mir einfach nicht gemerkt.
    Von Haix hört man ja, daß die nicht mehr viel taugen sollen, der Meindl war mir nicht hoch genug. Was "die" mit den BW-Stiefeln heute machen weiß ich nicht, aber die paßten sowas von GAR nicht! Nun habe ich aber auch "Mädchenfüße", also Größe 42 und recht schmal, zudem mußte ich mich ja ein wenig einschränken auf das Angebot des Ladens. Ferne ausgetestet hätte ich den Lowa Patrol, den aber hatten sie nicht da, den von mir angepeilten Kaiman Einsatzstiefel (gebaut in D von Bergmann und beliebt bei Feuerwehr und Bikern) gab es leider nur in 43.
    Gut, nach einem halben Dutzend verschiedener Marken und Größen empfahl mir der freundliche Ladenbesitzer den Magnum Stealth Force 8.0 WPi
    http://www.magnum-versand.de/s…agnum-stealth-force-8.jpg
    Ich muß sagen, SO gut hat mir bei meinen Füßen noch nie ein Schuh auf Anhieb gepaßt!
    Da ich irgendwie an der Marke Magnum "vorbeigekommen" bin, bisher hatte ich tatsächlich noch nichts davon gehört (Schande über mein Haupt) machte ich mich später auf, mehr darüber heraus zu finden. Vorher hatte ich die Schuhe aber noch beim zelten drei Tage an und war wirklich schwer angetan, was mich allerdings aufgrund meiner Markenunkenntnis skeptisch machte.



    Der Ersteindruck von mir nach drei Tagen in Wald, auf Geröllhalden, im Unterholz, am Feuer und im Feuchten:


    - extrem (!!) leichter Schuh
    - immer warme aber nie schweißfeuchte Füße
    - Wasser perlt einfach ab
    - super Grip in jedem Gelände
    - sehr bequem, Fuß wird geschützt jedoch nicht eingeschränkt
    - kann mehr als man denkt



    Technische Details:


    - Einsatzstiefel aus Ganzleder und mit wasserresistenter WPi Ion-Mask Imprägnierung (Dabei erhält das Leder eine spezielle Plasmabehandlung, die atmungsaktiv und wasserdicht wirkt = "WPi". Das Verfahren behandelt jede einzelne Faser, sodass Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität ohne Membran gewährleistet sind. ION-MASK kommt erst nach der Herstellung des Schuhs zum Einsatz. Es erhöht das Gewicht des Schuhs nicht. Es verschlechtert die Passforme des Schuhs nicht.)
    - EN 20347 getestet und zertifiziert
    - Obermaterial aus Full Grain Leder
    - ION-MASKTM behandelt für Wasserresistenz, Atmungsaktivität und Resistenz gegen Blut u. -Krankheitserreger
    - Außensohle mit X-TRACTION Zone für außergewöhnlichen Grip und gute Stabilität
    - M-PACT-Sockliner mit Memory Foam für eineoptimale Fuß-Anpassung
    - Antibakterielle AGIONTM-Behandlung auf Silberbasierend verhindert die Bildung von Mikroben
    - Ergonomisches Design
    - PU Mittelsohle
    - Cambrelle Futter
    - Verwendung von hochfesten Kunststoffbeschlägen - scan sicher
    - M-Pact Fußbett mit Memoryfunktion
    - Flex Zone mit Lamellen für Traktion und Kontrolle
    - Sohle mit X-Traktion Zone
    - Fersenverstärkung "Kick Pad"
    - Gewicht: ca. 1300 g / Paar



    Bisherige Kritkpunkte:


    - muß immer komplett aufgeschnürt werden
    - beim evtl. bestellen aufpassen: fällt groß aus, also lieber ne Nummer kleiner nehmen
    - etwas aufpassen muß man trotzdem, es ist schließlich kein Sicherheitsschuh (keine Stahlkappe)
    - ich habe noch nicht herausgefunden, ob ich hier "hemmungslos" Schuhcreme drauf tun kann oder ob ich dann die Atmungsaktivität kaputt mache
    ----> weiß einer von euch vllt. etwas dazu?



    Tja, ansonsten bin ich ersteinmal begeistert und werde den Schuh weiterhin gut austesten – mal sehen, was der kann



    Ilves


  • ...
    Bisherige Kritkpunkte:


    - muß immer komplett aufgeschnürt werden
    ...

    Das kannst Du recht einfach "verbessern", frag mal bei dem Händler nach nem "Einschnür-Zip-Adapter" (schaue gleich mal, wie das Ding richtig heißt---> Boot-Zipper/SchnürSchnellverschluß), gibt es von -Magnum- und X weiteren Anbietern. Kosten je nach Ausführung zwischen etwa 5,- und 15,- Euro. :)

  • Dieses „Stiefel - Plugin“ kenne ich Reefilein, die sollen aber den Nachteil haben, daß die Schnürung damit immer die selbe bleiben würde: man kann sie dann weder enger noch lockerer machen was zum Beispiel jetzt wenn es kalt ist und man dicke Socken in den Schuhen tragen will eher hinderlich ist.
    Ausprobiert habe ich das noch nicht, aber ich las davon.
    Nebenbei: man gewöhnt sich eigentlich schnell an die Schnürerei.


    Vielen Dank und lieben Gruß,
    Ilves