Ausflug zur Karlsburg im Hunsrück, 27. Januar 2012


  • Der Großindustrielle und Eisenhüttenbesitzer Carl Puricelli, dem um die Mitte des 19. Jahrhunderts im Hunsrück u.a. die Rheinböller Hütte und die Stromberger Neuhütte gehörte, hatte sich zwischen Seibersbach und Rheinböllen ein Jagd-und Lustschlösschen im Stil einer mittelalterlichen Ruine errichten lassen. Diese "Ruine" ist mittlerweile wirklich eine solche. Sie ist nirgends ausgeschildert und auch sonst kaum beschrieben. Der Ort hat vielleicht auch deswegen auf mich eine besondere Anziehung. Das Wetter und die Lichtverhältnisse am heutigen Tag, bringen die Burg in einer leicht morbiden Stimmung rüber, die sehr passend ist.



    Natürlich hatte ich meinen Kelly Kettle dabei und es gab heute statt Erbswurst ein anderes Knorr Produkt. Eine Tütensuppe: "Fränkische Grünkernsuppe"
    danach noch eine Tasse Kaffee und inklusive Heimweg hatte ich in einem Zwei-Stunden-Ausflug meinen inneren Schweinehund wieder einmal gelüftet.



    Hier das Album dazu:


    Ausflug zur Karlsburg 27.01.2012


    Und die Koordinaten: 49°58'33.67"N 7°42'26.01"E


    Euer Parzival