YouTube -empfohlene Videos und Kanäle-

  • Wie findet ihr die Idee, dass man hier in diesem Faden Videos zum Bushcraft-Outdoor Thema verlinken kann, die man entdeckt hat und gerne mit Gleichgesinnten aus der Community teilen möchte? Ich kam über den "7vs.Wild" Betrag auf die Idee dazu.


    Ich fange direkt an mit einem grandiosen Video des dänischen Youtubers Rune Malte Bertram-Nielsen, der seinen Kanal "Bertram- Craft and Wilderness" nennt und vielleicht dem ein oder anderen bereits bekannt ist. Er ist auch ein begnadeter Schmied und Handwerker mit alten Techniken. Seine Videos sind hoch professionell von ihm selbst gefilmt. Er spricht in den Filmen gar nichts, was die Ruhe, die sie sowieso schon besitzen, nur unterstützt. - unbedingt empfehlenswert, sein Kanal!


  • Finde ich Spitze deine Idee

    Und Bertram ist ja fast ein "Muss" für mich.
    Dann mach ich doch mal weiter mit "Soul of Sibiria" macht viel Schnitzerei und Bushcraft

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Ich mag die Videos vom Gerhard - dem Waidler
    mit dem Kanal Backpacker Wilderness



    Alles Camping. Ich wüßte nicht, was man von dem lernen könnte.

    Wie tief der wohl in diesem Wirtschaftswald war? Ich nehme ihm seine Videos nicht so ganz ab. Nicht nur wegen dem Video wo er in USA war. Neben einer Straße gelagert (hört man) und mal blind in die Gegend geballert wegen angeblich gefährlicher wildernder Hunde.:lol

    Ich habe Erfahrung mit ganz verwilderten Hunden in Mittelamerika gesammelt. Habe Einzelgänger und Rudel getroffen und mal gesehen wie ein Rudel einen Einzelgänger getötet hat. Auch die ausgehungerten Hunde hatten alle Angst vor Menschen und wußten genau warum. Genau wie Wölfe. Ein Hund hat mich immer verfolgt und dann meine ganze Kacke gefressen:kotzWenn ich einen Einzelgänger was zu Fressen gegeben hatte, dann hat er mich die ganze Nacht bewacht.:biwak Das war alles bevor es youtube gab:D


    Der Rune Malte Bertram-Nielsen ist echt gut und der kann mit seinem Werkzeug umgehen..

  • Ok - dann schaue ich gerne noch den Cimbrer Bushcraft - Viking Heritage
    Ich schaue nicht alle seine Vikinger Videos - aber er ist auch oft Bushcrafting unterwegs.
    Aber was er baut ist der Wahnsinn - und bei ihm sieht das immer so easy aus.

    Ein Beispiel, wie er Lampen baut - auch alles ist super durchdacht.


    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

  • dann hätte ich da auch noch was

    Chad Zuber




    Er zeigt in seinen Videos wie die Mensch wohl so in der Steinzeit gelebt haben könnten.
    Er erklärt dazu auch Pflanzen die er Verwendet, man sieht zb auch wie er aus Früchten die er sammelt alkoholhaltige Getränke macht. Für sdeine Projekte setzt er auch keine Metallwerkzeuge ein

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Mir gefällt ja Sacki Survival sehr gut. Einer von den ruhigeren YouTubern aber mit tollem Hintergrundwissen.
    Eines seiner ersten Videos, die ich gesehen habe, ist das hier:



    Hier erklärt er welche Baum-Triebe essbar sind. Fand ich damals sehr interessant. Habt ihr schonmal Fichtentriebe probiert? Schmecken leicht säuerlich, haben aber ein ganz eigenes Aroma. Passen hervorragend in ein selbst gemachtes Pesto :)

  • Ich bin vor einigen Tagen auf dieses Video eines eher unbekannten YouTubers gestoßen:


    Dort wird eine interessante Technik zum Feuerbohren erkärt: Fire Pump Drill / Feuer Pumpbohrer

    Wobei ich sagen muss, dass der Aufwand hinter der Konstruktion ziemlich groß ist. Ich denke mit nem vernünftigen Bow Drill kommt man schneller ans Ziel.
    Aber die Physik dahinter ist irgendwie cool :D :lagerfeuer
    Kannte ich zumindest noch nicht.

  • Ich kenn diese FFeuerbohrer, ich muss dazu anmerken, dass der Kraftaufwand beim Betrieb weit aus geringer isr als beim Bogenbohrer

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Und das Ganze hält sich hauptsächlich durch die Schwungmasse am laufen. Auf die Art funktionierten schon Bohrer in der Steinzeit bis weit ins Mittelalter

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.