Website gefunden mit kostenfreien Schnittbögen für DIY Rucksäcke

  • Servus,


    Ich würde gerne behaupten es wäre auf meinem Mist gewachsen, aber die sozialen Medien haben tatsächlich mal was praktisches zu Tage gefördert was ich euch nicht vorenthalten will!


    Sehr detaillierte Schnittbögen und Material Listen für zwei wie ich finde gut durchdachte Rucksäcke!


    http://andersj.se/


    Ich werde mich einmal daran versuchen.....:D

  • Die haben doch bei mir den Entwurf geklaut !X(:lol


    3929-855385b4-large.jpg


    So lange man kein kompliziertes Tragesystem braucht, ist es in der Tat garnicht besonders schwierig Taschen oder Rucksäcke selber zu nähen.


    Siehe hier oder hier. Mit meinem heutigen "Erfahrungsstand" würde ich das sogar noch ein wenig besser hinbekommen. Hab´s aber ,zum größten Teil aus Zeitgründen, aufgegeben sowas selber zu nähen. Auch wenn selber nähen sicherlich auch irgendwo Spaß macht und selbstgemachte "Ausrüstung" cool ist, lohnt sich der Aufwand meist kaum.


    Das große Paradoxon beim nähen solcher Dinge ist, dass man mehr oder ähnlich hohe Materialkosten hat als ein vergleichbarer Rucksack von der Stange kosten würde. Das liegt zum einen daran, dass man den Stoff meistens als Meterware kaufen muss, also mehr kaufen muss als man eigentlich braucht, zum anderen kommt man gegen Massenproduktion aus Fernost preislich einfach nicht an. Wenn man überlegt, dass da schon Lohn und Transportkosten mit drin sind, der Händler noch Geld verdient hat, und man selber allein mit dem nackten Material schon auf den annähernd selben Preis kommt macht einen das schon nachdenklich. Dabei muss die Qualität nicht einmal schlecht sein.


    Ähnlich sieht es auch bei Tarps und Zelten aus. Der einzige Bereich, wo sich selber nähen noch richtig lohnt, ist Funktionsbekleidung. Da sind die Gewinnspannen der Hersteller oft derart überzogen, dass man (Können und Zeit vorausgesetzt) durchaus ein vielfaches an kosten einsparen kann.

  • Also was scho n mal auffällt, man kann die Seite unten links in viele andere Sprachen übersetzen lassen. Bei manchem wird zwar ars einem "leichten Kocher" schnell mal eine leichte Küche oder aus einem Windschutz wird eine Windschutzscheibe. Aber an sich sind die Beschreibungen recht gut geschrieben und erklärt.

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Ich will auch nicht abstreiten das es nicht auch günstige Rucksäcke in brauchbaren Qualitäten gibt, aber mit Taschen, Rucksäcken, Äxten und Messern ist es immer das selbe, ich krieg davon einfach nie genug. Für jeden Mist hat man dann einen Favoriten. Davon ab nähe ich eigentlich schon ganz gerne.

    :lol

  • Leider hab ich auch dort keine Anleitung für meine 1-1-3 - oder 1-2-2 - Handschuhe gefunden. also weiter suchen

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Ich nenne sie so. Die 1-1-3 haben Daumen, Zeigefinger jr einzel und Mittelfinger, Ringfinger und kleinen Finger zusammen.
    Die 1-2-2 Daumen einzeln, Zeigefinger und Mittelfinger zusammen und Ringfinger mit kleinem Finger zusammen. Zumindest die 1-1-3 waren früher im Norden recht beliebt, also vor paar Jahrhunderten recht beliebt und gibt es dort wohl immer noch. Ich suche eine Nähanleitung dafür, weil ichg mir welche aus weichem warmen Filz nachbauen möchte. Ich hab von den 1-1-3 gestrickte. sie sind , zumindest für mich, sehr angenehm zu tragen und sehr praktisch

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

    Edited once, last by Odin ().

  • Ja, solche gab es schon im Frühmittelalter. Leider habe ich nur noch einen einzelen Handschuh und es ist mir unmöglich an neue gestrickte zu kommen. Ausserdem möchte ich wie schon erwähnt Welche aus weichem Filz selbst nähen. Schon auf Grund, weil ich meinen Bushcraft-Weg im

    Bezug auf Ausrüstung umstelle auf eher "historische" Sachen. Sprich ausser dem Erste-Hilfe-Sachen wohl so ziemlich alles.

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.