Sir Vival ist von uns gegangen

  • Mit großer Bestürzung habe ich gerade gelesen, dass Rüdiger Nehberg heute im Alter von 84 Jahren gestorben ist.

    Er war mein Vorbild von Kindesbeinen an. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich damals gebannt vor dem Fernseher saß und wartete, bis die "Logo-Nachrichten" zu Ende waren. Im Anschluss kam immer "Abenteuer vor der Haustür", Rüdiger Nehberg zeigte uns Kindern, wie wir mit ein wenig Improvisation in der Natur leben und überleben konnten. Wir haben oft in unseren heimischen Wäldern versucht, das im Fernsehen gezeigte Wissen umzusetzen. Rüdiger Nehberg hat damals meine Neugier auf die große weite Welt entdeckt. Vielleicht habe ich ihm mein Fernweh zu verdanken. So wie ihn, habe ich - der ohne Vater aufgewachsen ist - mir immer einen Vater vorgestellt. Als ich älter wurde, habe ich immer wieder seine Bücher verschlungen, lange bevor es "Bushcraft" in Deutschland überhaupt gab. Vor 10 Jahren hatte ich die große Ehre, ihn persönlich kennenlernen zu dürfen. Ich war so aufgeregt, ich bekam kaum ein Wort heraus. Seine empathische und offene Art löste meine Anspannung und wir haben ein wenig geplaudert. Er fand es toll, was ich ihm über mein Leben erzählt habe. Über mein sterbenslangweiliges Leben und er hat zugehört. Er, der soviel erlebt hat, wie wohl wenige Menschen. Und es war ehrlich und authentisch. Rüdiger Nehberg hat jedoch nie nur den Nervenkitzel für sich selbst gesucht, er hat seine Berühmtheit dem guten Zweck gewidmet. Mit seiner Hilfsorganisation "Target" hat er erreicht, was vorher unmöglich schien. Er hat Menschen unterschiedlichster religiöser Strömungen an einen Tisch geholt und sie zum Umdenken bewegt, was die rituelle Beschneidung von Mädchen in islamischen Ländern angeht. Auch sein Engagement für die Yanomami suchte seinesgleichen. Rüdiger Nehberg ist in seinem Leben dem Tod oft von der Schippe gesprungen. Er hat Wegbegleiter sterben sehen, er selbst hat immer überlebt. Bis heute. Er war einer dieser "Unsterblichen", mich hat sein Tod wirklich erschüttert. Rüdiger Nehberg ist ein Idol für mich. An seiner Konditorei warb er mit dem Spruch "Nehberg - es gibt Schlechtere". Für mich gibt es keinen Besseren.


    Ruhe in Frieden Rüdiger.


  • Danke für deine bewegenden Worte!

    R.I.P. Sir Vival.

    Ein ganz besonderer Mensch ist gegangen.

    Mein aufrichtiges Beileid - und viel Kraft für alle Angehörigen.

    Wir werden ihn nie vergessen.

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner