Die Biberbox

  • Hallo Freunde,


    nach längerer Zeit auch mal wieder von mir ein Lebenszeichen.


    Ich habe mir gerade ein super interessantes Spielzeug bestellt, welches in den nächsten Wochen ausgiebig getestet wird.


    https://www.biberbox.de


    Schauts Euch mal an, was haltet ihr davon?

    Wer glaubt, daß ein Projektleiter Projekte leitet, der glaubt auch, daß ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  • Ja, da hast du Recht. Der Preis ist sportlich. Ich würde wahrscheinlich auch zum selber machen tendieren. Ich würde es wahrscheinlich mit Kiefer, Fichte oder Buchen-Leimholz machen. Die Materialkosten schätze ich auf 200 EUR. Das würde sich schon rentieren. Mit einer Stichsäge und einer Kreissäge ist das zu machen. Ob es ein Stecksystem sein müsste weiß ich nicht.

  • Mal abgesehn vom Preis, ähnliches haben mein Vater und ich früher schon für verschiedene Fiat Ducato bzw VW Busse selber gebaut. Zwar nicht als Stecksystem, sondern fest verbaut. Anregung holten wir uns dafür aus dem Wohnwagenbereich. Dort wird ja auch per 2 Sitzbänke und einer Tischplatte ein Bett gebieldet, zusätzlich waren es wunderbare Stauräume für allerlei Kleinkramm. Dank Kanthölzern und MDF-Platten hielten sich auch die Kosten sehr in Grenzen. Die von hinten gesehn linke Seite liessen wir meist nach hinten offen, so konnten dort längere Sachen gut unter gebracht werden. So z.B. für unsern Markthandel eine grosse Röhre (Abflussrohr) in der wir sicher einen Marktschirm (ne Art grösserer und stabielerer Sonnenschirm) untergrbacht hatten.

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Also:
    Das gute Teil ist angekommen, jedoch leider ein wenig zu niedrig für meinen Peugeot 807. Ich muss also ein wenig basteln und unterfüttern, sodass ich eine ebene Fläche bekomme. Das ist nicht das Problem, das Problem ist das Gewicht. Das Teil ist so schwer, dass ich es nur sehr mühsam alleine tragen konnte! Update folgt...
    Zum Thema "DIY", hat der Erbauer sogar fairerweise Baupläne auf seiner Webseite veröffentlicht. Da ich persönlich nicht die Zeit habe, mich mit dem Selbstbau zu beschäftigen, habe ich mich für die Kaufvariante entschieden.

    Wer glaubt, daß ein Projektleiter Projekte leitet, der glaubt auch, daß ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  • Hi,


    sieht ziemlich gut aus. Das Klappbare hatte ich mir gespart, und mit Material war ich bestimmt auch so bei 300€. Ich mach da die Tage mal was draus, Sonja wollte das eh als Blogbeitrag vorm Baltikum dieses Jahr verwursten.


    Grüße Stifti