Schuhe drücken...

  • Hallo,


    habe die Meindl-Guffert GTX. Bin super zufrieden damit.
    Jedoch wie "verlege" ich das Dichtungsleder zwischen Zunge und Schuh? Falte ich es nach innen, so drückts auf den Fuß, falte ich es nach außen, so läßt sich der Schuh schwer binden.



    Hat wer ne Idee?


    LG Sel :pille

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

    Edited once, last by Sel ().

  • Moin Sel,


    ich habe zwar andere Schuhe,
    aber auch diese "Lederabdichtungen".
    Ich schiebe die links und rechts an den Fuss und dort liegt sie dann "gefalten" und drückt mich nicht vorne auf dem Fuss.
    Durch die Schnürung liegen sie gut an und stören mich gar nicht, kein Scheuern oder Drücken.


    Ich hoffe du weisst, wie ich das meine mit dem Falten.


    Glen

    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung und/oder Erfahrung.
    Rechtschreibfehler dürft ihr gern auflisten und dann in euren Papierkorb werfen.


    Gruß
    Glen

  • Genau so habe ich es versucht. Aber es drückt (innen oben am Fuß, außen ist ok). Kann nur mal versuchsweise ein weiches Leder unterlegen (innen über den Fuß), vielleicht geht das.
    Alternativ habe ich probiert das Dichtungsleder über die Zunge nach außen zu falten. Geht mit bissel Mühe, ist dann aber ein elender Dreckfänger. Ist ja so auch nicht gedacht.


    Ich habe bereits bei Meindl angefragt, aber seit mittlerweile 7 Tagen keine Antwort bekommen :unschuld


    LG Sel


    Edit: Ich binde nicht zu fest, auch ist mir die besondere Schnürweise solcher Schuhe bekannt.

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

    Edited once, last by Sel ().

  • ich weiß nicht, ob das für dich dienlich ist,
    aber bei einem paar Stiefel waren mir die Fersenkappen zu fest,
    die hab ich einfach mit einem Hammer und einem Gegenlager von innen weich geklopft


    danach waren die 5 Jahre lang fast ständig an meinen Füssen

    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung und/oder Erfahrung.
    Rechtschreibfehler dürft ihr gern auflisten und dann in euren Papierkorb werfen.


    Gruß
    Glen

  • Danke Yardcrafter!
    Ich bin zu einem Rentner gegangen (straffe 86 Jahre!), der über 60 Jahre lang das Schusterhandwerk betrieben hat. Der alte Mann grinste nur, klebte ein hauchdünnes Lederchen (weiß nicht, er nannte es sein "Spezialleder") über die Nähte vorn innen bei den Laschen. Und gut wars! Ich gab dem Mann 20 Euro, die er vehement ablehnte... Aber ich steckte die ihm in seine Hosentasche. Nix geht über Erfahrung!


    Meindl hatte sich gemeldet, ich solle den Schuh einschicken zur Begutachtung. Die würden das kostenlos richten. Ok, aber hat sich ja nun erledigt...


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Quote

    weiß nicht, er nannte es sein "Spezialleder


    Vielleicht Kulturfolger wie Hausratten, traditionell durchaus vorstellbar,
    heute wohl eher nicht "iiih Ratte ?" bzw Hygiene/Tierrechtsvorschriften die dem entgegenstehen,
    also macht er ein Geheimnis draus. :unschuld

  • Mir doch wurscht, wenn der Pelz von einer Ratte stammt. Das Lederchen wirkt und der Schuh drückt nicht mehr. Und immer noch besser als wenn ein armes kleines Nutria sterben muß.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]