und dann waren da die Mücken

  • Gestern Abend ne kleine Wanderung gemacht und da ich in einem Gebiet mit viel Wasser bin ist die Mückenplage entsprechend riesig


    So als natürliches Abwehrmittel sind mir die Blätter des Walnußbaumes bekannt auch Tomatenblätter sollen wirken aber gerade im Wald nicht greifbar :unschuld


    Welche Pflanzen kommen noch in frage und sind auch leicht verfügbar

  • Hallo caferacer,
    Sacki hat in einem Video den "Rheinfarn oder Reinfarn" vorgestellt. Das wirkt!
    Ist aber leider noch ein bischen klein auf der Wiese...

  • Rheinfarn wirkt schon ganz gut, allerdings ist das Zeug auch giftig, also eher was um es sich ins Lager oder an den Rucksack zu hängen.
    Mit Haut oder Kleidung sollte man das nicht gerade in Kontakt bringen. Im Lagerfeuer verbrennen soll auch helfen aber auch dabei sollte man aufpassen nicht den Rauch einzuatmen.

  • Das Kraut heißt aber Rainfarn (Rain wie Feldrain, der grasbewachsene Randstreifen von Feldern). Mit dem Fluss Rhein hat er nichts zu tun, obwohl er da sicher auch wächst.


    Nur der Vollständigkeit halber (und um mit meinem Wissen anzugeben :unschuld ).

  • Angeblich soll Duschen / Baden helfen, aber da ich mich nie wasche.... keine Ahnung.


    Nein im Ernst, die Weiblichen Mücken sind scharf auf die ua Protaine im Blut und irgendwie können sie
    am Schweiss erkennen welches Blut besser ist.
    Nun ist da aber das Problem das ich A. eh leich schwitze und B. draussen in der Regel auch was mache,
    da hilft der Duschtip relativ wenig, ausser zb nach dem paddeln mal in den FLuss/See hopsen.


    Über natürliche Mücken (und Zeckenabwehr) hört und liest man ja immerwieder,
    ich selbst hab leider noch keine Variante gefunden die bei mir warnehmbar funktionert.


    Soweit zur Theorie, in der Praxis kann ich es nicht beurteilen.



    Gefühlt sind Mücken an mir weniger interessiert als an anderen, das kann man sich aber auch einbilden,
    alg ignoriere ich die einfach ^^.

  • Ganz sicher hilft sich über einem stark qualmenden Feuer einräuchern zu lassen. Der Gestank des Rauches auf Haut, Haaren und Kleidung hält die Biester fern. Wer das abkann (den Gestank) kann das machen. Sonnenschutzcreme hilft ein wenig, kommt auf die Laune der Mücke an. Moskitonetz am Hut, lange Kleidung, auch das hilft. Seltenst schaffen es Mücken durch die Kleidung.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]