Fest verschließbare Klein/Kleinstbehäter

  • Welche Behältnisse verwendet ihr zb für den Transport von Öl, Gewürzen und anderen Utensillien die möglichst trocken bleiben sollen oder vor dem ausrinnen gewindert werden sollen


    diese Zipbeutel fallen mM nach flach da die gefahr das ne Naht aufgeht zu groß ist
    Früher hatte ich unmengen dieser Kleinbild- Filmdosen , die werden aber mittlerweile auch schon rar


    Lasst mal hören welche kleinstaufbewahrungsbehälter ihr verwendet

  • Filmdosen sind immer noch klasse. Kriegt man auch immer noch als Abfall in Fotoläden.


    Ansonsten bevorzuge ich Weithalsflaschen wie diese:


    Weithalsflasche


    Die gibt es in den unterschiedlichsten Größen. Benutze sie für Gewürze, Haferflocken, Öl, Spiritus und was auch immer.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • Weithalsflaschen gibt es in allen Größen und Formen. ( Rund , Eckig )
    Aus einem ähnlichen Material gibt es auch noch Dosen mit Schraubdeckel.
    Bei den einschlägigen Ausrüstern sind eine Vielzahl von Flaschen und Dosen erhältlich.
    Ich hatte mir vor Weihnachten noch welche für löslichen Kaffe und Milchpulver geholt.


    Das einzige was mir aufgefallen war , daß die neuen stark nach Kunststoff riechen.Nach einmal ausspülen war das jedoch beseitigt.


    Die kleinste fängt ,glaube ich, bei 15ml und geht bis über 1l .

    "Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.


    Vincent Willem van Gogh

  • Da gibts viele Möglichkeiten.


    In Apotheken oder bei Ebay kannst du Kruken ordern. Gibts von 10ml bis über 1 Liter. Achte dabei auf Schraubverschlüsse, es gibt auch welche nur zum Zudrücken (sind nicht geeignet). Die Kruken sind nicht 100%ig dicht, aber Gewürze oder Nudeln/Reis etc. kann man gut transportieren. Auch die Ersatzunterwäsche geht prima rein und ist damit ausreichend wasserdicht verpackt.
    Suche nach Petlingen. Sind absolut dicht und unverwüstlich, aber ein wenig teuer. Dafür sehr klein und sicher.
    Im Handel gibts Sekundenkleber als 3er-Pack in so einem kleinen ovalen Plastikdöschen (UHU). Diese Dose ist fast dicht, ideal für Nähzeug oder Tabletten.
    In Drogerien bekommst du Plastikflaschen (50ml und kleiner), wo Seife oder Spüli drin ist. Kannst du verwenden oder die Flaschen sehr sauber auswaschen und für Öl verwenden. Auch Zucker oder Salz passt prima rein. Vorteil: die Flaschen sind 100%ig dicht. Nimm nix parfümiertes, den Duft bekommst du nicht weg. Kleine Probeflaschen gibts ab und zu kostenlos auch bei Apotheken.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Bei den ganzen komerziellen Angeboten (Nalgene, Relags, Petlinge) muss man halt ein wenig die Preise vergleichen, dann findet man schon was. Teilweise gibts Sets mit verschieden grossen Behältern. Die sind zwar auf den erstn Blick günstig, aber was bringt das dann wenn ich von 10 nur 5 brauchen kann. Da also genau überlegen.
    Ansonsten heissts im Haushalt Augen offen halten. Ich hab z.B. grosse Schraubdosen in denen mal Nahrungsergänzung für Hunde drin war. Auch die kleinen Whisky-Fläschle kann man nehmen. Oder oder oder


    Edit: Überrasschungseier (sind bei mir Portionsbeutel Salz,Pfeffe,Zucker drin. Gibts auch grosse von)

  • Speiseöl fülle ich einfach in kleinere Getränkeflaschen um, bei Öl hat man ja eh einen höheren Verbrauch.
    Allerdings benutze ich unterwegs meisst Hartfette wie Sonja

    im Ziplockbeutel.
    Es gibt ja bei den Zipps gewaltige unterschiede bei der Quali, zb doppelte Verschlüsse, die sind dann schon sehr dicht solang man sich nicht draufsetzt.


    Alternativ zu Fotodosen nehme ich diese Kaugummi-Dosen die man überall an der Kasse kaufen kann.
    Die sind eigentlich auch relativ dicht solange man nicht zu sehr drauf herum drückt.
    Hab ich zb je 1mal mit Streichhölzern/Zunder und selbstgemischtem Kräuterpfeffersalz das ich dann für alles benutze vom Fleisch bis Bannock.


    oder, statt vieler kleiner schachteln & dosen eine große und Zipplocks:
    Beim Paddeln wo es auf Gewicht und Volumen nicht so sehr ankommt wie zu Fuß benutze ich größere Tonnen/Fässlein im Bereich von circa 1-2 Litern,
    zb im Großmarkt diese Chilli-schoten Fässer (und ähnliches) diese sind sehr dicht (müssen sie ja ^^) mit Schraubverschluss.
    Dort packe ich dann in Zipplocks verpackt zb Mehl, Gewürze, Hartfett, Kaffe, Zucker usw rein.
    Die Fresstonne dient dort eher als Wasserschutz wenn die Tonne halt (kentern) Nass wird,
    hatte ich aber auch schon auf Radtour dabei weil mit Tonne drumrum gehen die Zipps so nicht so leicht kaputt.
    Die Tonne ist dann auch für anderes nützlich zb Wasser holen ect. und man hat alles griffbereit und sortiert.
    Diese Kombi "Große Tonne + kleine Zipplockportionen" ist mir die liebste.

  • Ich habe beim Chinesen um die Ecke ;) (banggood.com) gute Erfahrungen mit den Bags aus PVC gemacht (Artikel 1024213). Gibts in 2 und 5 Liter. Sind extrem fest und selbstverständlich wasserdicht. Und bei dem Preis.... :)


    Fürs Kanu ideal. Haben sich aber auch bei meinen Höhlenbefahrungen bestens bewährt.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Wenn es für saure oder ölige Lebensmittel sein soll scheiden für mich persönlich viele Fläschchen / Döschen in denen irgendetwas drinne war aus, denn dafür verwende ich NUR Polypropylen. Ist in diesem Bereich nun mal das einzigst wirklich geruchs- und geschmacksneutrale und das einzigste was wirklich aus dem Endprodukt keine Weichmacher, Reaktionsstofe, etc. frei gibt weil nicht drinne. Ein Verfahrenstechniker hat mir das mal genau erklärt: sinngemäß, "PP ist das einzigste wo bis zum Endprodukt alle Reaktionsstoffe restlos reagieren". das ist auch bei Polyethylen(PE) nicht so, obwohl es als "lebensmittelneutral" gehandelt wird.
    Ich schaue also immer auf den Boden ob dort ein PP ist.
    Klar, man kommt mit soviel Zeugs in Kontakt, also was solls werden jetzt einige sagen ... aber wenn ich WEISS, dass dieses oder jenes besser ist, kann ich ja das für bessere verwenden !

    Top Ausrüstung folgt nur EINEM Kriterium: "reduced to the max"

  • http://bushcraftportal.net/ind…cff87e71f71ad4860f40c7b16



    Für alles was im kleinen Packmaß trocken und stabil transportiert werden muss setze ich gerne auf diese Aludosen (ich weiß Alu ist ungesund, dann ess ich eben die Dose nicht mit)
    Kosten halt 2,49 ohne Versand, sind es aber meines erachtens wert. Ich mach dort z.b losen Tee rein, oder Reis.
    Das Befüllen geht schnell und leicht und auch die Reinigung ist unproblematisch.

  • Ich nehme im Moment kleine Rundhalsflaschen für Gewürze. Salz oder Basilikum ist bei mir auch schon mal in einem Überraschungsei- Ei. Öl kommt in eine Mini- Glasflasche, wie man sie z.B. aus der Hotelbar kennt. Aber weil beim Ausgießen immer auch Öl über den Rand rinnt, muß die fettige Flasche in eine extra- Tüte. Ich hatte mal ein Marmeladenglas, aus dem ich das Öl vorsichtig mit einem Löffel entnommen habe, aber es hat sich leider auch nicht bewährt. Wenn ich auf einer Autoreise Platz sparen will, kommt das Öl in eine leere 0,5l Wasserflasche, das funktioniert gut (steht im Karton, statt im Rucksack neben einem sauberen Tshirt zu liegen).
    Die derbe Kunststoff- Innentüte aus der Müslipackung wird wiederverwendet, meistens: für Müsli. Wasser transportiere ich am liebsten in 1L- Mehrwegflaschen für Mineralwasser, die sind stabil und lassen sich leicht reinigen, für mehrfachen Gebrauch. Kostenpunkt 15 cent. Außerdem finden mehrere 1l Flaschen besser Platz im Gepäck als z.B. ein 5L Kanister. Ich hatte auf Fahrradtrips schon 10L im Kanister im Anhänger, aber das bietet gegenüber den Einzelflaschen eigentlich keinen Vorteil.

  • Gibt es bei euch in D nicht mehr diese Camping-Küchensets?
    10-12 lebensmittelechte Döschen und Fläschchen in allen grössen.....


    In Läden für Naturkosmetik, manchen Öko-Läden etc. , (gibt es eigentlich noch Hobby-Thek-Läden? Jean Pütz....) gibt es i.d.R. so kleine Behälter in allen Grössen.


    Gewürze lass ich immer in den Originalverpackungen oder in Zip-Lok-Beutelchen. Wenn man bei denen die Luft ordentlich raus macht geht da nichts auf.


    Gruss

  • http://bushcraftportal.net/ind…cff87e71f71ad4860f40c7b16



    Für alles was im kleinen Packmaß trocken und stabil transportiert werden muss setze ich gerne auf diese Aludosen (ich weiß Alu ist ungesund, dann ess ich eben die Dose nicht mit)
    Kosten halt 2,49 ohne Versand, sind es aber meines erachtens wert. Ich mach dort z.b losen Tee rein, oder Reis.
    Das Befüllen geht schnell und leicht und auch die Reinigung ist unproblematisch.


    Hast du einen Link zur Bezugsquelle? Ich hab mir letzten Dezember einen Kipparsch nach solchen Dosen gesucht (hab eine gebraucht für Fett zum Kochen und zur Metallpflege zu transportieren) und letztendlich bei Globetrotter so ein sauteures Gewürz bestellt, nur um solch eine Aludose zu erhalten. :)


    Ansonsten:
    Gewürze packe ich in Ziploc-Beutel. Die Beutel wiederum stecken in einem anderen Beutel. Da mache ich mir keinen Kopp drum, dass da was passiert. Speiseöl und Spüli habe ich in solchen Laborflaschen von Hüngersdorf (oder wie die Firma heißt. Gibt´s beim Globi) oder Nalgene.
    Klein- u. Kleinstbehälter für Nicht-Lebensmittel wie z.B. Alu-Kapsel beziehe ich von den Chinamazon-Männern. Kostet ´n Pfennig und ´n Knopf. Die Verarbeitung ist gut und wasserdicht sind sie auch.

  • Da hab ich wohl noch nen ganz alten Preis im Thread genannt, liegen jetzt schon bei 2,90€.
    Wenn du aber nen guten Draht zu einer/m Hotelfachfrau/mann hast kannst du an sowas kostenlos kommen, diese kleinen Nussmischungen sind in vielen
    teuren Hotels fester Bestandteil der Minibar ! Die Servicetruppen des Hotels machen sich keine Gedanken um sinnvolle Nutzung dieses ,,Abfalls" und schmeißen
    es schlicht weg. :wallbash
    http://kern-energie.com/shop/equipment



    Aber jetzt wo das Thema nochmal aufkommt kann ich mal versuchen so etwas wie ein Recyclingprojekt in Gang zu bekommen und zumindest von einem Hotel
    diese Dosen zu ergattern. Immerhin war selbst mal ein Teil der Servicemannschaft.



    Ich halte euch auf dem laufenden wenns was wird !


    Gruß Blumenstein
    :winken

  • Hab letztens bei Besuch einer Mineralquelle 2 Stofftaschen voll Petlinge geschenkt bekommen!!!
    Das werde ich in Zukunft verstärkt dafür nehmen.


    Ansonsten habe ich ähnliche Größe Fläschchen aus Alu mit guter Dichtung.


    Aber ich hebe mir auch immer Arznei-Döschen auf, die sehr dicht sind.

  • Ich nehme auch für alles Arzneidöschen. Die haben einen Weithals mit Sicherheitsverschluss, so daß sie selbst bei stärkster Benspruchung nicht aufgehen.
    Die Pappdichtungen löse ich vorsichtig aus dem Deckel, so daß sie nicht zerreissen. Die ist dann meine Schablone für die neue Silikondichtung.
    Diese stelle ich mir aus dem Rand einer IKEA Silikon- Kuchenbackform selber her.
    Die Kleberreste der Etiketten werden mit Bremsenreiniger entfernt, der greift den Kunststoff nicht an.