selfmade-messer

  • Ja, zum Lernen sind weichere, gutmütigere Stähle schon gut. Es bringt nix wenn man zig-mal zwischen Esse und Amboss rumhüpft. Gerade Anfangs sitzt nicht jeder Schlag, und je mehr man draufdonnert, desto eher baut man dann halt Mist. (Ich kenn das von mir. Jedes mal wenn ich die Schmiede aufbau muss ich mich erst "einhämmern", weil ich das so oft ja auch nicht mach.)

  • Na ja...
    Den C45 nimmt der Schmied weil er billig ist und ständig in allen Abmessungen verfügbar. Ausser dem ist der bei der Wärmebehandlung idiotensicher.
    In der Warmfestigkeit tut der sich zu ´nem C100 aber nicht viel. Sind ja beides Stähle die fast nur aus Eisen und Kohlenstoff bestehen.
    Interessant wird das erst wenn warmfeste Elemente, in nennenswerter Menge in der Legierung enthalten sind,
    wie z.B. Chrom, Nickel, Wolfram oder Cobalt.