Solar Pannels die Technik im Busch

  • :bulb Mahlzeit Leute, :winken
    Es gibt ja ein Haufen Solarladegeräte im Netz nur welches ist das richtige?
    Wer hat Erfahrungen mit den teilen Gemacht und kann eventuell auch eins weiterempfehlen? Oft benötigt man ja auch als Bushcrafter mal etwas Strom vorallem wenn man mit einem GPS Gerät unterwegs ist .
    Was ich suche ist vorallem was im Günstigen Bereich, das aber trotzdem seinen dienst Tut :bulb und da man ja nicht all zu viel Platz im Gepäck hat sollte es klein sein und gut zu verstauen. LG Luis
    Danke im vorhinein für die Antworten :beten

    "Das Universum und die Dummheit der Menschen sind grenzenlos. Obwohl beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher"
    Zitat Albert Einstein :D

  • Hi also ich habe mir letzten Dezember 2x ne Powerbar aus GB geholt welche je 30000Ah hat.
    In der Theorie reicht das für ca 7 Handy Ladungen wobei das ganze in der Praxis dann locker 4-5 Ladungen mitmacht .
    Das ganze kann man dann per USB Kabel zu hause aufladen oder halt auch unterwegs per eingebautem Solar Modul ( was aber sicherlich ne weile dauert ) .... alles in allem kann man aber bei nem Preis von 16€ inkl. Versand nich meckern.
    Lg. Chris

  • Solarpanelerfahrungen habe ich mit diesem GoalZero, das läd mein Smartphone mit 2000 mAh Akku direkt angeschlossen bei Sonnenhimmel in 3 Stunden in der gleichen Zeit wie an der Steckdose. Die beiligenden 4 Akkus werden ebenfalls schnell geladen. Mehr Daten über meine eigenen Versuche bei Interesse hier ...


    Da mir das GoalZero aber unterwegs im Rucksack zu schwer ist und es auch nicht wasserdicht und eher sperrig ist, habe ich mir für die kommende Tour (2 Wochen Vogesen im September) das SunnyBagLeaf zugelegt. Erste Tests ergaben, dass der beiligende 2000 mAh Akku auch bei voller Sonne nie "voll geladen" anzeigt. Ein anderer Akku mit gleicher Kapazität wird aber problemlos bei voller Sonne in 3-4 Stunden geladen. der kann mein Smartphone 1 mal von 9% auf 100% laden (genau so als wäre er vorher an der Steckdose geladen worden). Bei bewölkten/bedecktem Himmel läd das SBL den Akkupack in 2-3 Tagen voll auf, also mit Lichtverhältnissen an denen das GoalZero keinen Ladevorgang mehr hinkriegt. Dabei hatte ich das SBL ohne Ausrichtung mal auf dem Beifahrersitz, mal auf dem Boden vorm Fenster liegen, also ohne Optimierung um das Laden zu simulieren wenn das SBL einfach oben auf dem Rucksack befestigt ist.
    So werde ich das dann in den Vogesen machen, wenn ich damit alle 4 Tage den 2000er Akkupack einmal voll kriege reicht mir das.
    Ich hoffe das klappt und es entgeht mir kein Schnappschuss und alle Videos können gefilmt werden :D


    PS: mit so einer Minisolarzelle wie sie auf der kleinen Fläche eines 30000er Akkus angebracht ist, wird der Akku "niemals" voll, auch nicht nach 2 Wochen in der prallen Sonne (eigene Erfahrung), das ist eher ein nettes Gimmick.


    PPS: ich hoffe das Ampy wird tatsächlich mal zu kaufen sein. 1000 mAh pro Tag durch Bewegung, unabhängig von der Sonne produzieren würde mir ja völlig reichen ... und an Bewegung mangelt es mir draussen ja nun wirklich nicht.

  • Ich glaube da hatten wir schon mal über dieses Thema gesprochen. Eine Lösung suche ich ja auch.


    Universallösungen wirds nicht geben. Entweder ist die Technik zu teuer, zu unausgereift oder das was angeboten wird ist schlicht und einfach Schrott.
    Es war ja schon ein riesiger Schritt, das Taschenlampen nun ausnamslos mit LEDs betrieben werden. Auch der Stromverbrauch von Kamera, Video oder Handy sinkt bei steigender Leistung der Geräte (gugg dir mal Kameras vor 5 Jahren an). Allerdings werden dann auch die Akkus kleiner, also kein Gewinn von Betriebszeit.


    Solarzellen als mobile Lösung, damit habe ich Bauchschmerzen. Aber so halbstationär im Lager ist das sicher eine gute Sache. Ich hatte schon den Gedanken einen Nabendynamo vom Fahrrad zum Wasserrad umzufunktionieren. Bringt nicht viel Leistung, aber dafür stetig. Solange man eben irgendwie ein fließendes Gewässer hat.


    Alle anderen Möglichkeiten wie Windenergie, Brennstoffzelle, Thermoelemente oder andere Geschichten sind leider nicht überall verwendbar oder haben einen erschreckend niedrigen Wirkungsgrad. Niemand möchte ja paar Kilogramm "Generator" mitschleppen.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Hallo,


    Nabendynamo am Wasserrad macht so gut wie keine Leistung mehr,
    weil die Drehgeschwindigkeit zu gering ist.
    Ne Powerbank ist nicht schlecht. damit kann man ja auch 4 AA Batterien mit
    dem Goal Teil aufladen.


    Gruss
    Konrad

  • Also ich nutze dieses hier:
    http://www.amazon.de/product-r…?ie=UTF8&showViewpoints=1



    Preis/Leistung ist echt in Ordnung und mein Iphone lädt in zufriedenstellender Zeitspanne. Je nach Sonnen/Wolken verhältnis variiert das natürlich. Sogar iPads werden damit geladen.


    Preis/Leistung, Packmaß und Gewicht................... zum ausprobieren habe ich da nicht lange überlegt und bin echt zufrieden damit. Mein Leben würde ich dem ding nicht anvertrauen. Aber wenns mal kaputt geht ärgert man sich bei 16€ auch nicht wirklich.


    Gruß, Eichenholz

  • Hallo,


    hach so eins habe ich auch. Könnte ein wenig mehr Leistung haben,
    einen ganzen Tag bei Sonne auf dem Rücker getragen, läd es noch nicht
    einmal 4Stk. AA Batterien.
    Ist halt doof, wenn man nach Süden läuft.


    Habe letzte Woche mal nachgemessen. Macht bei voller optimaler
    Sonneneinstrahlung 0,6A bei 4,9V.


    Gruss
    Konrad

  • ... läd es noch nicht einmal 4Stk. AA Batterien.
    Ist halt doof, wenn man nach Süden läuft.


    4 Stk. AA-Akkus? Vielleicht auch noch mit 2.500 mA ??? Würde also 10.000 mA ergeben, und DAS ist für 16€ vielleicht doch etwas viel verlangt.
    Und dann auch noch bei der besonders starken Nordsonne ;)

  • Ich muß mal ketzerisch fragen... :)
    Euch ist schon bekannt was eine Ladekennlinie ist, ein Ohmsches Gesetz, Wirkungsgrad und Spannungsverlust in Regelkreisen (=Ladegerät) bedeuten und für Auswirkungen haben?


    LG Sel :D

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]