Original BW Rucksack

  • Hallo zusammen,


    wen es interessiert:


    Der Original Bundeswehr Kampfrucksack ist stark im Preis gefallen.



    Hier die Daten:


    Alter Preis: € 104,99
    Neuer Preis: € 69,99


    Bezugsquelle:
    https://www.lhd-shop.de/webapp…ategory=16053#errorAnchor



    WICHTIG: Wenn ihr das Teil kaufen wollt, müsst ihr euch als Privatkunde registrieren. Zu Beginn hat man den Anschein, dass nur Behörden dort einkaufen können.







    Bw-Kampfrucksack TD


    - original Ausführung gemäß TL
    - durchdacht bis ins kleinste Detail
    - wasserabweisendes Nylonmaterial
    - quer unterteilbares Hauptfach mit Zugriff von oben und unten
    - Deckel mit elastischen Kanten und zwei Fächern
    - zwei seitliche Fächer
    - verschiedene Halteschlaufen
    - fest gepolsterte Gurte, längenverstellbar
    - doppelter Quergurt


    Material: 100% Polyester
    Farbe: 5-farb Tarndruck
    Inhalt: 50 Liter

  • Ganz ehrlich, den hat Räer in gutem Zustand für 24,95 raus gehauen. Und viel mehr ist das Teil auch nicht wert...
    Ich sehe hier auch nicht den angekündigten Praxistip, ich hätte irgendwie einen Leitfaden erwartet, wie man aus dem Ding noch was brauchbares rausholt...

  • Ja und viele andere haben das auch schon getan ABER hier geht es um etwas anderes. Es gibt Leute, die würde sich den originalen Rucksack vieleicht gerne NEU kaufen, wissen aber nicht wo oder welcher Hersteller das ist.


    Ich habe den Test gemacht und mir bei drei verschiedenen Lieferranten einen bestellt und verglichen. Alle hatten Gebrauchsspuren, Brustgurte fehlten, Verschlüsse fehlten ... dennoch sind sie sehr robust und gut verarbeitet. Aber ich wollte einen neuen. Die Gebrauchsspuren sollten wenn dann bitte von mir sein ;-)


    Ich hatte das Teil selbst lange im Einsatz und kann mich der Aussage "mehr ist das Teil nicht Wert" nicht anschließen.
    Ich selbst baue mir gerade aus Alu ein Gestell, was ich innen anbringe und im Kopfbereich einen stabile, leichte Sitzefläche. Unten am Boden werden 4 zusätzliche Gumminoppen angebracht, die den Boden vor Scheuerspuren schützen soll. Ähnlich wie bei diesen Modellen:





    Alle haben jedoch keinen Schutz unten.


    Somit hat der Beitrag auch einen kleinen Praxistipp ;-)



    Frohes Fest!

  • Was wiederum belegt, dass der Rucksack unmodifiziert auch nicht mehr deine Bedürfnisse erfüllt...
    Es ist schön, dass dir der Rucksack das Wert ist, aber objektiv ist der Rucksack ungenügend.


    Der BW Rucksack ist dafür bekannt, dass das Plastikmaterial spröde ist und schnell bricht (wie Du selbst schriebst, es fehlten bei Dir auch Schnallen), die Schneeschürze und das Schlafsackfach tendiert zum ausreissen (und ist für Schlafsäcke zu klein), die Schultergurte sind deutlich unterdimensioniert, da identisch mit dem 30L GebJg Rucksack, der Beckengurt *hust* spottet dem Begriff Beckengurt und das Rückengestell *doppelhust* beschränkt sich auf ein Einschubfach der BW Falt aka Nässchutzplane 4mm


    Die Firma ESSL bietet identische Rucksäcke, mit echtem Tragesystem, mit breiten Beckengurten und ergonomischen Schultergurten aus besserem Material, für das gleiche Geld.
    Fazit: Es gibt weitaus besseres, zum selben Preis = Rucksack ist sein Geld nicht wert!


    Wenn man anderen Leuten (Einkaufs-) Tipps geben will, sollte man bedenken, dass derartige "Werbung" zwangsweise mit Geld ausgeben der Zielgruppe verbunden sein wird. Und damit hat man auch die Verantwortung, objektiv zu prüfen, ob das Geld der Zielgruppe gut angelegt ist oder ob sie sich "verkaufen", wenn es z.b. gleichwertige Alternativen günstiger oder gleichpreisige aber höherwertige Alternativen gibt. Das gilt auch in die andere Richtung, nur weil ich einen 300USD Daypack nutze, muss ich mir im Klaren sein, dass das nicht die Ultima Ratio für jeden, der einen Daypack will, ist!

  • :gb


    Fakt hin oder her, bevor ich was kaufe, lese ich immer ob Walter mal seinen Senf dazugegeben hat. Denn nen bissel Ahnung von der Materie hatter :-)
    Also hier mal ein Dank an Walter, für sein Wissen, was er IMMER bereit ist gerne weiterzugeben
    :daumen



    Was jeder draus macht, steht dann auf einem anderen Blatt.


    Zum Thema hab ich leider nix zu melden, habe einen Aldi Rucksack. Der reicht :schlaubi

  • Ich sag dazu nur eins der BW Kampfrucksack ist schrott:D Also nein echt da ich ja zurzeit in der Grundausbildung und den fast jeden Tag auf dem Buckel habe habe ich gemerkt, das das ding vielleicht praktisch ist was form und Verarbeitung angeht aber für den preis bekommt man echt gute Rucksäcke. Mit dem Teil macht man sich echt nur den Rücken kaputt. Warum die Bundeswehr den noch im Sortiment hat ist mir eh ein Rätsel :D :D:ilvgrimm;);)

    "Das Universum und die Dummheit der Menschen sind grenzenlos. Obwohl beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher"
    Zitat Albert Einstein :D

  • @ Zausel: Ich hatte neulich zum Fotograffieren auch nen 35L No Name Pack, weil der ziviler aussah (macht sich nicht gut auf nem TÜP mit Militärkram rumzulaufen) und war sehr angetan


    @ Bear: In der SGA solltest Du dann Atlas und Munro bekommen, so Du denn grüne Verwendung bist! Bist dahin: Bear with it ;)

  • Ich mag den Munro....schlicht ...einfach...stabil. Und: Das was man rein kriegt kann man sogar recht gut damit tragen...

  • Ich bin Berufssoldat und nutze diesen Rucksack bereits seit 8 Jahren. Er hat mich 2 mal ins Ausland begleitet und hält immernoch! Die Schnallen und Clips sind stabil und das sie bei manchen fehlen liegt meistens daran, dass man diese grundsätzlich abnehmen kann ohne das untere Ende auftrennen zu müssen. Es ist absoluter flasch zu behaupten, dass die Clips dafür bekannt sind spröde zu sein. Den Rucksack richtig gepackt und erfüllt absolut seinen Zweck!

  • Deswegen wird er bei den ganzen "grünen Verwendungen" ja auch noch exzessiv genutzt. Oh, hupps, nein, wird er nicht, die bekommen Atlas und Munro (und teilweise sogar Tasmanian Tiger).
    Auf die Gefahr mich zu wiederholen: Es ist schön, dass dir der Rucksack das Wert ist (/gefällt), aber objektiv ist der Rucksack ungenügend, vor allem im Vergleich mit Alternativen im gleichen Preisgefüge!
    Und ich bin jetzt ganz böse: Berufssoldat alleine sagt nichts über die Tätigkeit, auch Calw und Pfullendorf haben GeZis, davon losgelöst, seit ich EGB Soldaten mit MFH Plattenträgern gesehen habe, ist das Argument für mich eh verwässert...

  • Meine Herren,


    bevor ein Thema wieder in sinnlose Diskussionen übergeht:


    Ich selbst war auch 2 mal im Einsatz und natürlich gibt es verschiedene Rucksacktypen bei der Bundeswehr. Welcher der besserer ist oder welcher vom Preis her wem gerecht wird überlasse ich persönlich immer dem Anwender selbst. Wolfgang hat es schon richtig erkannt, dass ich damit nur auf den Preisfall aufmerksam machen wollte und die Bezugsquelle bekannt geben wollte. Ich persönlich komme super damit klar, bekomme auch keine Rückenprobleme damit und möchte auch nicht sagen: lasst die Finger davon oder kauft ihn. Er ist für mich persönlich nicht die schlechteste Wahl und dieses Thema sollte nun bitte auch von Admin dicht gemacht werden. Vieleicht stelle ich die Modifikationen hier noch einmal vor. Und nein ich verändere ihn nicht weil, er meinen Ansprüchen nicht genügt, sondern einfach weil ich Spaß daran habe Ideen umzusetzen. Wem es gefällt oder wer es dann vieleicht nützlich findet, kann es gerne nachmachen.

  • Exakt diesen Rucksack habe ich Montag bekommen und werde ihn ab Donnerstag für2-3Tage testen, nach derzeitiger Wetterlage und Vorschau wird es Nass und angenehm windig werden an der Küste-mein Frauchen mumrmelt die ganze Zeit Mantramässig "Orkan-Du bist verrückt:D".


    Erfahrungsbericht folgt.


    Grüsse von der Ostsee


    H.Gerdson