Kaffee kochen im Teei

  • Hat von Euch schon mal einer seinen Kaffee im Teeei gekocht? Wenn ja, würde mich interessieren welche Erfahrung Du damit gemacht hast. Ich denke das es eigentlich ganz gut sein müsste und das Kaffeemehl nicht immer in der Tasse rumfliegt. Natürlich rede ich von Kaffe, nicht von der löslichen Plörre.

  • Hallo Ander,
    hast du schon mal über die normalen Teebeutel nach gedacht?
    Einfach Kaffee einfüllen und wie einen Teebeutel benutzen, funktioniert recht gut und du kannst bezogen auf deine Tasse auch die optimale Menge in den Beutel füllen je nachdem ob du normalen Kaffee oder die Variante von den Toten erwecken möchtest.
    :unschuld:winken

    Es ist nett, wichtig zu sein, aber ist wichtiger, nett zu sein.

  • Hallo,


    Teebeutel als auch Kaffeefilter funktionieren auch nicht mit ´Druck.
    Es sollten jedoch schon einige Pads in der Tasse sein.


    Ich hab á la Shug immer potionsweise löslichen Kaffee mit.


    Allerdings gibts die Phagomir Methode mit Kaffeepulver kochen.
    Dann bleibt der Prött immer unten. Gibts ein Video drüber.


    Gruss
    Konrad

  • Ach es gibt so viele gute und einfache Arten Kaffee zu kochen, von Instantpulver, über French Press bis zum Cowboy Coffee und jede Methode schmeckt im Endeffekt gut. Seh da deshalb ehrlich gesagt kein Grund Kaffeepads, Teebeutel oder andere Wegwerf-Artikel mitzunehmen....

  • Ich muss gestehen, wenn man sich einfach einen Cowboy-Kaffee macht hat man nur Vorteile:
    1) Weniger Abfall (auch die Teebeutel müssen erstmal vergammeln)
    2) Schmeckt gut, besser als Instantkaffee oder Padexperimente
    3) Weniger Gerödel, keine French-Press oder Espressokanne (wobei ich die schon gerne mal mitnehme ;-) )


    Man muss den einfach nur Aufkochen und dann ein paar Minuten stehen lassen damit der Prütt absinkt, den letzten Schluck bekommen dann "die Götter".

    *********************
    "Rückblickend betrachtet mag das eine ziemlich doofe Idee gewesen sein... Aber Spaß hats trotzdem gemacht."
    *********************

  • Genau wegen dem Überflüssigen Abfall kam ich auf die Idee mit dem Teeei. Gut, ich könnte den Abfall verbrennen, halte das aber nicht für eine gute Idee. Außerdem haben diese Pads auch ihren Preis. Eine gute Box für den Kaffee und ein Teeei fände ich recht optimal. DIe Frage ist nur ob es funktioniert.

  • Versuch macht kluch! Manches muss man halt ausprobieren um zu wissen obs für einen selbst taugt...also hau rein!

  • Ich würde meinen das die Löcher zu groß sind, selbst bei diesen Doppelsieb-Teeieteilen. Ich glaube du wirst so oder so Prütt in der Tasse haben, da kannste dir wahrscheinlich die paar Gramm fürs Teei auch sparen. Bin schon gespannt auf deinen Bericht.

    *********************
    "Rückblickend betrachtet mag das eine ziemlich doofe Idee gewesen sein... Aber Spaß hats trotzdem gemacht."
    *********************

  • Ich denke das Teeei wird nicht so gut gehen. Die Löcher werden wahrscheinlich verstopfen. Der Kaffee schwimmt nicht sondern setzt sich ab. Es gibt diese Teesiebe mit feinen Maschen. Versuche das auch mal. Falls dich der Kaffeesatz stören sollte versuch es mit gröber gemahlen Kaffee.


    Viel Spaß beim probieren. Lass uns wissen, was du herausgefunden hast :)

  • Genau - die Teesiebe aus Stoff, wenn die den Kaffee nicht durchlassen, dann geht das.
    Das ist auch das einzige, was beim Tee funktioniert - in den Eiern, das klappt schon beim Tee nicht gut.


    Es sind halt immer Kompromisslösungen, wie auch Teebeutel. Klar schmeckt der Tee aus der großen Ostfriesenmischung-Packung richtig aufgebrüht halt viel besser und ich bin kein Teetrinker - aber Roli hat uns in Wolterdingen darauf gebracht.


    Du könntest natürlich mit einem Teesieb aus Metall den Cowboykaffee sieben. :cafe

    „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner

  • Besorg die doch einfach einen Nylon Schuhanprobe-Strumpf... eng maschiges Gewebe, wiegt nix, ist universal einsetzbar (um nen Wasserfilter zu bauen; Sammeltüte für Kräuter oder Pilz; Tee & Kaffee kochen; als Kräutersack für Suppen ), und dann kann man ihn aufwaschen und wieder verwenden also nix wie zu Deichmann, dort bekommt man sie umsonst!


    Das Erleben findet im Heute statt!
    ASGF.DE ---------------------------------------------------------"JE SUIS CHARLIE"