3 Tage im Elmpter Schwalmbruch: Max, Jakob und Manuel auf Tour

  • Hallo Leute!


    Max, Manuel und ich sind in den letzten 3 Tagen im Elmpter Schwalmbruch und der Umgebung darum unterwegs gewesen. Dieser liegt an der holländischen Grenze und bietet ein abwechslungsreiches Terrain aus Wäldern, Mooren und Heideflächen. Dort fließt die Schwalm und es gibt sehr viele kleine Bäche, Tümpel und auch größere Seen wie den Venekotensee.


    Los ging es hinter einem ehemaligen Forsthaus bei bewölktem Himmel und angenehmer Temperatur. Wir haben nochmal auf die Karte geschaut und uns überlegt, wo wir langwandern könnten. Es sollte eine gemütliche Wanderung werden und wir wollten am ersten Tag den gleichen Weg laufen, den ich früher schon mal mit meinem Stiefvater gelaufen bin.


    DSCN3028 by Boggo98, on Flickr


    Entlang an einem schönen Weg, neben dem ein Bach floss:


    DSCN3029 by Boggo98, on Flickr


    Birkenrinde für das Lagerfeuer am Abend wurde gesammelt, um sie schonmal in der Hosentasche zu trocknen.


    DSCN3031 by Boggo98, on Flickr


    Manuel nutzte die tolle Rucksack vorne-und-hinten-Technik :D


    DSCN3032 by Boggo98, on Flickr


    Die dort vorhandenen Wiesen mit wenigen Bäumen finde ich sehr schön. Besonders die Farbe des Grases finde ich sehr erstaunlich, allerdings wird das wohl an der Bodenbeschaffenheit und der Jahreszeit liegen.


    DSCN3036 by Boggo98, on Flickr


    Einfach mal ein paar Fotos von der Gegend da:


    DSCN3037 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3038 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3039 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3042 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3043 by Boggo98, on Flickr


    Sehr schöne Spiegelung:


    DSCN3047 by Boggo98, on Flickr


    Solche Teiche gibt es da an jeder Ecke:


    DSCN3050 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3051 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3053 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3054 by Boggo98, on Flickr


    Posieren vor dem Fluss :D


    DSCN3058 by Boggo98, on Flickr


    Eine gemütliche Rast neben dem Fluss. Leider gibt es dort keine offiziellen Feuerstellen.


    DSCN3060 by Boggo98, on Flickr


    Weiter gehts durch einen schönen Wald mit vielen Birken und anderen Pionierpflanzen, wir wollten den Venekotensee erreichen.


    DSCN3063 by Boggo98, on Flickr


    Ein kleiner Steg führt über einen sumpfigen Teich, in dem viele Frösche waren.


    DSCN3066 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3067 by Boggo98, on Flickr


    Ich wollte mal herausfinden, wie feucht der Boden da wirklich ist und wie stark man einsinkt. Feststellung: Desto weiter man reingeht, desto sumpfiger ist es .


    DSCN3069 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3073 by Boggo98, on Flickr


    Ãœber die großen Heideflächen mit durchgehend starkem Heidekraut-Wachstum hat man einen schönen Ausblick:


    DSCN3079 by Boggo98, on Flickr


    In der Ferne ist der Aussichtsturm zu sehen:


    DSCN3089 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3090 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3091 by Boggo98, on Flickr


    Die Aussicht war wieder toll, im Vordergrund sind viele Wacholderstreucher zu sehen. Oben auf dem Turm haben wir eine Brotzeit genossen.


    DSCN3093 by Boggo98, on Flickr


    Weiter ging es also:



    DSCN3097 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3098 by Boggo98, on Flickr


    Um an den See zu gelangen mussten wr die Schwalm durchqueren. Dieser Fluss war saukalt und hatte eine starke Strömung, war allerdings nicht besonders tief:


    DSCN3105 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3107 by Boggo98, on Flickr



    Danach sind wir ein bisschen am See entlanggelaufen und haben nach einem Lagerplatz gesucht. Entschieden haben wir uns letztendlich für diesen Platz, da er eine Mulde zum Feuermachen geboten hat.


    DSCN3110 by Boggo98, on Flickr


    Toller Ausblick in alle Richtungen:


    DSCN3113 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3114 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3119 by Boggo98, on Flickr


    Die Sonne ging unter und wir mussten rasch das Lager aufbauen und Feuer machen:


    DSCN3127 by Boggo98, on Flickr


    Wir haben alle in Tarps geschlafen, Manuel und ich haben unsere Tarps dann aber nachts noch umgebaut, um einen gemeinsamen Untersschlupf zu haben.


    DSCN3128 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3133 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3134 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3138 by Boggo98, on Flickr


    Wir haben das Lagerfeuer gut anbekommen und haben verschiedenes gekocht, wie z.b. Kartoffeln oder Instantnudeln. Ausserdem haben wir noch Seewasser abgekocht. Es wurde viel erzählt und gelacht.


    Dann brach die Nacht mit einem wundervollen Vollmond und klarem Himmel herein. Es gewitterte in der Nacht noch kurz und heftig, wir blieben aber trocken:


    DSCN3152 by Boggo98, on Flickr


    Am nächsten Morgen bin ich erstaunlicherweise als erster aufgestanden:


    DSCN3156 by Boggo98, on Flickr


    Morgens haben wir noch etwas Wasser abgekocht und haben darauf das Lager abgebaut und sind wieder losgewandert:


    DSCN3166 by Boggo98, on Flickr


    Biber oder Axt?


    DSCN3167 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3168 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3172 by Boggo98, on Flickr


    Nach dieser ENORM :lol schweren Überquerung dieses reissenden Stromes haben wir eine Pause gemacht und etwas geschmaust.


    DSCN3175 by Boggo98, on Flickr


    Wir haben nun holländischen Boden erreicht und aarrrggghh.... irgendwo zwischen unserem ersten Lagerplatz und diesem Foto hab ich meine Jacke verloren, samt BCP-Patch, und nicht wiedergefunden.


    DSCN3181 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3184 by Boggo98, on Flickr


    Sehr schöne grasbewachsene Waldwege führten uns auf den Galgenberg, einen doch recht kleinen Hügel.


    DSCN3187 by Boggo98, on Flickr


    Nochmal schnell auf der Karte schauen ob wir auch richtig sind:


    DSCN3190 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3192 by Boggo98, on Flickr


    Der Anstieg wartet :D


    DSCN3203 by Boggo98, on Flickr


    Der Galgenberg war doch nicht besonders spektakulär und eine tolle Aussicht konnten wir auch nicht geniessen, dafür war das Wetter top und der Vogelsberg, ebenfalls eine kleine erhebung, wollte erreicht werden.


    DSCN3220 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3221 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3224 by Boggo98, on Flickr


    Oben auf dem Vogelsberg haben wir nach einem Lagerplatz gesucht, da es schon bald dunkel werden sollte.


    DSCN3225 by Boggo98, on Flickr


    Schnell das Gruppenshelter aufgeschlagen:


    DSCN3228 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3231 by Boggo98, on Flickr


    An diesem Abend haben wir nur auf dem Spirituskocher von Holli gekocht. Dieser hat sehr gut funktioniert und es gab verschiedene Gerichte:


    DSCN3233 by Boggo98, on Flickr


    Kaffee für den Max:


    DSCN3234 by Boggo98, on Flickr


    Kartoffelbrei mit Croutons und Röstzwiebeln fertig aus der Tüte für mich:


    DSCN3235 by Boggo98, on Flickr


    Für Manuel noch Kartoffeln mit Salami, leider kein Foto und nachher noch für alle zusammen Haferflocken mit Milch und Zucker.


    DSCN3238 by Boggo98, on Flickr


    Alle wurden satt und es war seehr lecker :D Diese Nacht war deutlich kälter als die letzte und im Tal war direkt eine Wildschweinsuhle, aber alle haben die Nacht warm und gemütlich überstanden :)


    Morgens wurde wieder Tee aufgewärmt;


    DSCN3243 by Boggo98, on Flickr


    Lager abgebaut und weiter gehts. Wir wollten nochmal zum See um meine Jacke zu suchen und das Geschirr vom Haferbrei zu befreien.


    DSCN3253 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3254 by Boggo98, on Flickr


    Wir mussten nochmal die Heidelandschaft durchqueren und dort gab es viele junge Nadelbäume:


    DSCN3262 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3263 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3265 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3269 by Boggo98, on Flickr


    Eine kleine Rast muss auch wieder sein:


    DSCN3270 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3275 by Boggo98, on Flickr


    Ncoh ein weiter Weg vor uns, durch sumpfiges und morastiges Terrain:


    DSCN3282 by Boggo98, on Flickr


    DSCN3289 by Boggo98, on Flickr


    An einem Teich entdeckte Manuel eine europäische Sumpfschildkröte:


    DSCN3295 by Boggo98, on Flickr


    Hier mussten wir wiedermal über nen Bach. Ich bin reingerutscht und mein kompletter Schuh war nass, auch von innen.


    DSCN3296 by Boggo98, on Flickr


    Schnell ne Schnur gespannt für die Rucksäcke:


    DSCN3330 by Boggo98, on Flickr


    Erneut durch die Schwalm:


    DSCN3360 by Boggo98, on Flickr


    Und dann wurden wir von einem sehr netten Hundebesitzer darauf hingewiesen, dass Wildcampen verboten ist und er das Ordnungsamt ruft, wenn wir nicht verschwinden. Das und der Verlust meiner Jacke sorgten dafür, dass wir die Tour einen Tag früher abbrachen, da wir keine Lust auf Geldstrafen und was auch immer hatten. Jedenfalls die coolste Tour bisher:D


    Ich hoffe, der Bericht war nicht zu lang und ihr hattet Spaß beim lesen und Bilder anschauen :)


    LG. Jakob ;):tarp

  • Supergeil Jakob!!
    Ich bn ja seltener hier m BCP geworden, aber der Beitrag... Danke, einfach Danke!
    Wenn manchmal mehr von den sog. "altan Hasen" oder wie sie sich selber nennen wollen solche Trips zeigen würden ;-)
    Wünsche Dir/Euch viel Erfolg und Freude weiterhin draussen.


    PS: ähm, Teil2 der Audio... kommt nächste Woche, denke Du weisst schon was ich meine ;-)


    lg strix

  • Hi Jakob,
    Richtig coole Fotos hast du da geschossen!!
    Mir hat die Tour mit euch beiden echt gut gefallen und ich freue mich schon auf die nächste tour mit euch :D
    Grüße Max

    Wenn man kämpft, kann man verlieren.
    Wenn man nicht kämpft, hat man schon verloren.

  • Hallo Jakob


    Klasse Tour habt ihr da mal wieder gemacht,und schöne Fotos.


    Ich muß gleich mal nach schauen wo der Elmpter Schwalmbruch liegt.


    Wie ich sehe ist mein ehemaliges Basha Tarp auch zum Einsatz gekommen.


    Wie war es bei euch mit der Kondenswasser bildung unterm Tarp?


    Das war bei mir ,mit diesem Tarp immer ein Problem?



    Grüße Stefan -der Yukoner- :kanu

  • Hallo Jakob,
    das war ja eine super Tour, vielen Dank fürs mitnehmen, hat mir sehr gut gefallen. Wünsche euch noch viele schöne, gemeinsame Touren. Würde mich freuen, wenn es weitere Berichte gibt.
    Vielen Dank!

    Viele Grüße


    Jim


    Perfektion in allen Dingen wird nicht dann erreicht,
    wenn nichts mehr hinzuzufügen ist,
    sonder dann, wenn nichts mehr fortgenommen werden kann.

  • Hi Boggo,
    ja es kann der Frömmste nicht in Frieden leben wenn der böse Nachbar....diese Hilfsscherrifs können einem gehörig auf den Sack gehen. Ansonstenhattet ihr ja ne schöne Tour.


    Gruss
    Albbär

  • Vielen Dank Burschen für die eindrucksvollen Bilder und fürs mitnehmen. Wurde auch schon von Biwakplätzen 'verscheucht' und kanns nachvollziehen, dass dies nicht unbedingt eine beruhigend angenehme Situation ist.


    LG. Franz, bugikraxn.

    --------------------------------------------------------------------------
    Tu eh nur so als würd ich mich auskennen, damit ich auch mitreden kann.
    ---------------------------------------------------------------------------
    'Bushcraft' ist eine eingetragene Schutzmarke von Bushcraft USA LLC