Hilfe bei Planung einer Tour , Ausflugstipp gesucht.

  • :winken Servus


    Ich plane für Freitag eine Tour mit Bekannten im Sauerland wir wollen gerne Freitag Morgen mit dem Zug los und Sonntag Zurück.


    Die Frage ist nur kennt sich einer von euch da aus kann uns einer eine schöne Tour die nicht so überlaufen ist empfehlen.


    Wollten entweder mit Biwaksack und kleines Tarp oder Hängematte los , wir sind alle nicht drauf aus 300km zu rennen sondern gemütlich Wandern und die Gegend geniessen.


    Eine Tour mit Aufnahme von Wasser unterwegs wäre super Wasserfilter ist vorhanden.


    Ich hoffe ihr könnt uns helfen für fragen falls ich was vergessen haben sollte einfach in die Antwort schreiben.


    Danke. :bcplove

  • Na ja; das Sauerland ist ja nicht klein, eine ungefähre Angabe in welche Ecke es den gehen soll wäre dementsprechend hilfreich.


    Ich würde euch empfehlen einfach nach geeigneten Start und Zielbahnhöfen zu suchen und die Strecke dazwischen abzugehen. Wald gibt es im Sauerland genug, auch eine Menge schöne Talsperren.
    Die bekannten Wanderwege im Sauerland sind schon ziemlich gut ausgebaut, und somit auch gut besucht.


    Um Trinkwasser würde ich mir da keine Gedanken machen, das Sauerland ist eine sehr Wasserreiche Region, in der es viele kleine Bäche gibt an denen man auch ohne Wasserfilter genügend Trinkwasser entnehmen kann. Eine 1 oder 1,5L Flasche welche bei Gelegenheit immer wieder aufgefüllt wird, war bei mir im Sauerland und Siegerland bisher völlig ausreichend.
    Ich nehme auch gerne einen Faltkanister mit, welchen ich nur abends fürs Lager befülle.


    Und denkt auch daran, dass das Sauerland eine sehr Regenreiche Region ist, also wählt das Tarp nicht zu klein, und nehmt anständige Regenklamotten mit.


    :winken

  • Also explizit die Sauerlandstrecke vom Rothaarsteig bin ich noch nicht gelaufen, habe aber schon das eine oder andere Teilstück gesehen.


    Du musst dir darüber im klaren sein ,dass der Rothaarsteig der wohl mit Abstand bekannteste Wanderweg in der Region ist. Besonders am Wochenende kann da schonmal gut was los sein. Für´s lagern bedeutet das : Erst späht aufbauen, und so früh wie möglich wieder abhauen.


    Es gibt sicher recht schöne Strecken am Rothaarsteig, aber ich habe auch schon welche gesehen die ich jetzt nicht so toll fand. Das liegt vor allem daran dass, der Rothaarsteig ausgiebig gewartet wird, weswegen viele Streckenabschnitte mit dem Kfz befahrbar sind.( Und damit meine ich nicht unbedingt Geländewagen) Auf so ´nem schön Planierten "Waldweg" laufen ist schon mal ein bissel ulkig. Desweiteren heißt gut besucht auch immer im gewissen Maß zugemüllt oder vollgepisst.
    Ein Vorteil den der Rothaarsteig bietet ist die sehr gute Beschilderung, wenn man den Einstig erst mal gefunden hat braucht man eigentlich keine Karte mehr. Teilweise ist der Weg auch von Bahnhöfen oder Kreuzungen ausgeschildert.


    Gib mal auf - http://www.outdoorseiten.net/forum/forum.php Rothaarsteig in der Suchleiste ein da sind ein Paar Teilstrecken im Detail beschrieben.

  • Spiele auch mit dem Gedanken einer Tour im Rothaargebirge.
    Über Weihnachten und/oder Silvester kann ich so 5-8 tage frei machen. Da bietet sich das, in der Hoffnung auf Winter mit Schnee an.
    Hat da jemand eine gute Kartenempfehlung für den Großbereich um den Rothaarsteig ?


    Outback-Pathfinder:
    Was ist aus Deiner Tour geworden ?
    Berichte doch mal !!

    Top Ausrüstung folgt nur EINEM Kriterium: "reduced to the max"