Höhlenschlaz, Dreckanzug etc.

  • Hallo,


    auf der Suche nach einem preiswerten Overall zum Drüberziehen bin ich mal wieder bei meiner NVA-Ausrüstung hängengeblieben. Die damals beim Dienst so ungeliebte Schwarzkombi (=Arbeitsanzug) gibts in der Bucht oder auch im Armyshop für unter 12 Euro (incl. Versand).


    Ich weiß was ein guter Höhlenschlaz ist und das der über 100 Euronen kostet (zu Recht!). Wenn aber in der Höhle nur Dreck ist, leicht feucht und kein Wasser, dann brauche ich kein Supernässeanzug. Nun schaute ich aufgrund des sehr festen Gewebes nach Pilotenanzügen. Diese haben jedoch den Nachteil, das die ziemlich eng geschnitten sind. Preiswert zu bekommen, ja. Eng geht aber nicht, man wandert ja bis zur Höhle, wirft sich den Schlaz über und taucht ab.


    Also brauchte ich mir keine Gedanken zu machen, wie gut das Ding sein muß. Meiner besteht aud sehr dickem Baumwollgewebe (70%) und Rest aus Kunstfaser. Nässeschutz ist fast keiner (nur eine leichte Imprägnierung), mir egal. Also die Hosentaschen zugenäht (braucht man nicht in der Höhle), die vorhandenen Knöpfe fester angenäht, neu imprägniert und fertig. Eventuell verstärke ich noch die Ellebogen- und Kniepartien, werde ich im Einsatz sehen ob das notwendig wird. Arbeitsanzüge anderer Militärs sind ähnlich, also entscheidet der Preis.


    Der Anzug ist schwarz. Sehr schön! :) Klar, bei einer notwendigen Suche nach mir wäre hellrot als Farbe besser, weiß ich.


    Bilder forgen bei der nächsten Höhlenbefahrung ^^


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]