Feuer im Wald, fast ohne Spuren

  • Hallo,
    ich war die Tage mit ner Gruppe im Wald. Vorweg: Es war wirklich feucht genug ein Feuer riskieren zu können, aber ich wollte trotzdem keine "verbrannte Erde " hinterlassen. Also hab ich mich entschlossen einen Kreis aus Steinen zu machen, und eine Wanne darauf zu stellen. Klar, wenn man meilenweit durch den Busch geht nimmt man sowas nicht mit, aber wenn es sich um ne Stelle handelt die ned so arg weit im Wald ist, isses ne Überlegung wert, find ich.


    Gruss von der Alb

  • Ja die berühmte Feuerschale hat schon was :)
    Aber wenn schon Feuer und dieses auf Sandboden, dann kann man auch ein Feuerloch buddeln und dies nach dem Ablöschen des Feuers mit umliegendem Sand zuschütten. Auch damit lassen sich Spuren verwischen.


    LG Sel

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Eine Feuerschale muß ja auch nicht immer ausdrücklich nur als solche mit an Bord sein.


    Ich hab' eine Goldwaschpfanne aus Blech dafür. Die nimmt auf längeren Trails im Biwak als zentraler Ablageplatz vorrangig den ganzen Kleinkram auf. Kann aber auch als Wok herhalten, wenn's zum Kochen mal etwas mehr sein darf. Und ist eben zur Not auch eine vom brenzligen Untergrund mit drei großen Steinen ferngehaltene Feuerschale. Gold könnte man damit natürlich auch waschen, aber das ist mir in unseren Flüssen denn dann doch zu unergiebig.

    Natur er-leben kann man nicht online am Schreibtisch.
    Dazu muß man ganzjährig immer wieder offline vor die Tür...

  • Albbär Ich finde deine deine Methode Feuer zu machen lobenswert und vorbildlich. Wenn alle so Feuer machen würden, wär Feuer im Wald nicht verboten denk ich. :lagerfeuer

    Mit einem Freund am Fluss sitzen und was leckeres auf dem Hobokocher zubereiten- für mich gibt es nicht besseres :)

  • Feuer im Wald ist nicht wegen der Spuren verboten, sondern wegen der Waldbrandgefahr. Auch wenn man eine Feuerschale nutzt bringt einem das beim schönsten Funkenflug nichts...

    *********************
    "Rückblickend betrachtet mag das eine ziemlich doofe Idee gewesen sein... Aber Spaß hats trotzdem gemacht."
    *********************

  • Auch wir benutzen meistens einen Faltgrill. Nimmt nicht viel Platz weg, ist leicht und reicht für zwei bis drei Leute. Außerdem ist er im Feuerholz-Verbrauch sehr sparsam und wirft doch eine gute Wärme ab. Allerdings musste ich ein paar Löcher dazu bohren. Dazu habe ich einen Stoffsack damit man das dreckige Ding dann auch transportieren kann.