Boggo, Holli und Max: Ein Wochenende am Nievenheimer See

  • Moin liebe Forumsmitglieder,


    am letzten Wochenende hat uns Bene (aka. Holli) mit dem Zug besucht, um mit uns das Wochenende am Nievenheimer See zu verbringen.
    Den Weg zum See haben wir nicht dokumentiert, da es schon spät war. Benes Zug hatte leider aufgrund einer Bombendrohung vor Bonn starke Verspätung, sodass wir erst in der Abenddämmerung losziehen konnten. Als wir den See am Abend erreichten bauten wir direkt das Lager auf und legten uns zur Ruhe.
    Hier ein Foto unseres Lagers am nächsten Morgen:



    GOPR0219 von Boggo98 auf Flickr



    Unsere Schlafsäcke hinhen wir zum ausdünsten an einer Leine auf. Unser Lager lag direkt am Ufer, sodass wir einen schönen Vorplatz hatten.



    GOPR0221 von Boggo98 auf Flickr


    Einen großen Teil des Tages verbrachten wir mit Schnitzen, wobei tolle Löffel (dank Benes Löffelmesser) entstanden, außerdem haben wir Schnüre aus Weidenrinde geflochten.



    GOPR0234 von Boggo98 auf Flickr



    GOPR0242 von Boggo98 auf Flickr


    Später haben sich Bene und ich Fischspeere gebaut.



    GOPR0249 von Boggo98 auf Flickr


    Den rest des Tages haben wir uns am Lager unterhalten, ein wenig die Umgebung erkundet und uns Essen überm Feuer zubereitet.



    GOPR0261 von Boggo98 auf Flickr



    GOPR0266 von Boggo98 auf Flickr



    GOPR0272 von Boggo98 auf Flickr


    Am Sonntag stand Bene als erster auf und bereitete das Lagerfeuer vor. Kurz darauf folgte ich und ca. 2 Stunden später wagte sich Boggo aus seinem Tarp.



    GOPR0278 von Boggo98 auf Flickr



    GOPR0277 von Boggo98 auf Flickr



    GOPR0279 von Boggo98 auf Flickr


    Komischerweise hatte keiner der beiden wirklich Hunger, sodass ich gezwungen war sämtliche Restvorräte alleine zu verspeisen :lol
    Nachdem wir gefuttert hatten und unsere Lager abgebaut hatten, machten wir uns auf den Heimweg.



    GOPR0304 von Boggo98 auf Flickr



    GOPR0307 von Boggo98 auf Flickr



    GOPR0305 von Boggo98 auf Flickr


    Insgesamt war es ein sehr gelungenes Wochenende und wir haben uns sehr über Benes Besuch in NRW gefreut ^^


    mfG. Max

    Wenn man kämpft, kann man verlieren.
    Wenn man nicht kämpft, hat man schon verloren.