Ausgelaufene Batterie aus Taschenlampe entfernen

  • In meiner Taschenlampe ist die AA-Batterie ausgelaufen. Nun steckt sie fest. Bauartbedingt komme ich nur von einer Seite ran, deshalb kann man sie nicht durchstoßen, wie in einigen Foren empfohlen wird. Hat irgendjemand andere Tipps? Chemikalien? Aufbohren?


    Ein Schankedön, schonmal.

  • Wenn sie eh schon ausgelaufen ist, würde ich tatsächlich versuchen zu bohren und die Batterie dann irgendwie rausfummeln.
    Ich weiss aber nicht ob man da etwas beachten muss :confused


    Viel Erfolg! :)

    Liebe Grüße


    Erst wenn der Boden trocken ist, lernen wir das Wasser zu schätzen! (Benjamin Franklin)

  • Wenn die Batterien so stark ausgelaufen sind das diese sich nicht mehr entfernen lassen...
    Es würde mich wundern wenn du die Taschenlampe wieder zum laufen bekämst. Bei einer Taschenlampe mit Glühbirne hättest du vielleicht noch Chancen, aber bei einer LED-Lampe deren Elektronik die Bekanntschaft mit Batteriesäure gemacht hat...
    So leid es mir tut, da seh ich schwarz.
    Die Salze sind recht schwer wasserlöslich, aber du könntest es mit einem kurzen Wasserbad versuchen. Ich gehe davon aus das du die "Methode" Spitzzange bereits ausprobiert hast.


    Viel Glück, aber erhoffe dir nicht zuviel.

  • Du kannst versuchen die Batterie anzubohren und dann mit einer langen Schraube zu ziehen.
    Eine weitere Möglichkeit wäre mit 2 K Kleber einen Metallstab an die Batterie anzukleben, aushärten lassen
    und dann versuchen diese zu ziehen.

  • Fraglich ist ob sich der aufwand lohnt, denke auch das der schaden zu groß is.


    Selbst wenn du die Batterie raus bekommst musst du alles mit Platinenreiniger sauber machen sonst frisst das weiter.


    @ Supi selbst die platine von ner Led ampe kannst neu kaufen das is nich das problem, ding an der sache is echt der kosten/ nutzenfactor!?


    Boerger


    ist es ne besondere Lampe? ( erbstück/ Goldmodel mit edelsteinen/ oder die erste lampe die erfunden wurde?) :D


    Falls das alles nicht zutrifft bietet das Internet bestimmt ein geeignetes modell auch für dich :) .


    Letzte möglichkeit du willst es trotz allen gründen versuchen! :eek


    1. Akkuschrauber passender Bohrer Handschuhe! vorsichtig ausbohren.
    2. Mit einem schraubendreher die batterie von der wand lösen. (und raus damit)
    3. Lampenkappe etc. entfernen und alles was möglich ist entfernen
    4. jedes teil, ausser divusorscheibe, mit platinenreiger abwaschen und trocknen lassen.
    5. zusammen bauen frische batterie rein und hoffen das alles tut.


    jetzt wirds übel...
    6. Die Funtzel tut nicht was tun... entwerde Tonne--> internet und neue her oder Fehlersuche.
    7. Mit multimeter schauen Falls platine forhanden ob spannung an birne/ Led ankommt falls nicht --> steuerplatine oder schalter defekt
    Falls doch led/ birne defekt.


    Ich hoffe ich konnte mit meinem "kleinen fachwissen" ein wenig helfen.


    Ansonsten Gibst bilder von dem schlamassel? eventuell kann man dann eher ne bessere aussage geben.

  • Danke für die vielen antworten. Es ist eigentlich eine spotbillige An-aus-Baumarktlampe, die aber vollkommen ihren Zweck erfüllt hat, und deshalb nicht kampflos der Obsoleszenz übergeben wird...


    Die Lampe lässt sich nur von der LED-Seite öffnen, und die scheint noch relativ unbeschadet. Bisher hab ich versucht sie mit der ZAnge am Knubbel zu ziehen, wobei dann der Knubbel abgerissen ist. Schätze ohne chemische Vorarbeit geht da nix.

  • Tja, :winken


    Es gibt da so ein Elektronikspray, damit kann man Platinen von Oxidation reinigen. Das hilft auch gegen auslaufende Batterien und schadet nicht der Elektronik.


    Leider bin ich weit weg von dir... ;)


    :winken Ted

    "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)

  • Batterie rausholen geht ganz einfach mit einem Korkenzieher.
    Hat bei mir bei einem ferngesteuerten Auto vom Neffen gut funktioniert.
    Gereinigt habe ich es wie oben beschrieben mit Platinenreiniger.
    Die Karre fuhr dann wieder.

    Top Ausrüstung folgt nur EINEM Kriterium: "reduced to the max"

  • Bisher mit Abstand der beste Vorschlag, aber der Korkenzieher hat verloren. Habe einen mit Hebelarmen eingedreht, ne schere als Gegenlager aufgesetzt und die Spirale hat sich leicht aufgebogen. Er sollte aber noch funktionieren, sonst hätte sich meine Verlustrechnung verdoppelt.

  • Also wenn sich die Spirale eines Korkenziehers aufbiegt, dann lass es!
    Die Batterie scheint mittlerweile so fest zu sitzen, dass Du eher das Gehäuse
    der Taschenlampe beschädigst als die Batterie da Heraus zu bekommen.