kleines Messer, rasiermesserscharf, nix weiter

  • Hallo,


    ich suche ein Messer, welches ich wirklich rasiermesserscharf schleifen kann und welches dann echt schnittstabil ist. Ich will keine Kraftakte mit dem Messer machen. Dafür habe ich meine anderen Messer. Es soll einfach für feine bis feinste Arbeiten sein. Ein Skalpell ist zu wenig. Ein Messer solls schon sein.


    Meine Vorstellungen:
    - sehr harter Stahl, aber schnittfest
    - Klinge 6 bis 8cm Länge
    - Klingenstärke um die 2mm
    - Scandi-Schliff


    Ich möchte auch keine Unsummen ausgeben (Preis soll unter 100 Euro liegen). Vielleicht kann ich auch nach Stahlsorte mir was googln. Welcher Stahl ist da empfehlenswert?


    Danke, Sel :tarp

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Spontan fallen mir da die Mora Schnitzmesser ein - also Nummer 120 oder 106. Urhässliche Plastescheiden aber gut zu schleifen und halten die Schärfe auch angenehm lange - als Stahl haben die diesen Moralaminatstahl. Preislich wohl kaum zu unterbieten und zu bekommen zum Beispiel bei hkgt.de unter Schnitzmesser.


    Gruß
    Stifti

  • Mora-Messer schätze ich, schon wegen Preis.


    Die Messerscheiden sind mir egal, ich baue die um für mich. Oder bastele neue Messerscheiden.
    Laminat-Stahl... Ok. Dann wird das Schleifen schon schwerer. Aber man kann alles lernen. Ich werde mich mal schlau machen, Laminat-Stahl ist vielfältig.


    Danke, Sel :tarp

    Meine Grundsätze:
    ...Gerne darfs ein Kilo mehr sein bei der Ausrüstung...
    ...Je älter die Techniken, desto mehr mußten sie sich bewähren...
    ...Sehr viel kann man selber bauen, man muß nicht immer alles kaufen...

    (auf Grund meiner starken Sehbehinderung bitte ich das häufige Editieren meiner Beiträge zu entschuldigen)

    [/size]

  • Grüß dich Sel,




    ich hätte da zwei Messer, eigentlich ist es doch nur eins, in versch. Varianten :lol. Leider passen da nicht voll und ganz deine Ansprüche darauf:


    Das Opinel No. 8 Outdoor :


    2,5 mm starke Klinge besteht aus modifiziertem, rostfreiem Sandvik Stahl 12C27.


    3,5 cm breite Teilsägezahnung


    einem Polyamid-/Fiberglas-Material als Griff ( ideal gerade bei nassen Händen )


    Gewicht 63 g


    Grifflänge 10,8 cm


    Klingenlänge 8,2 cm


    Länge geöffnet 19,0 cm


    Zusätzlich hast du noch eine Signalpfeife dran.


    Preis um die 20 Euro.


    Auch die einfachen Opinel ( Opinel Nr.6- 8 würde auf deine Ansprüche zutreffen, für um die 10-12 Euro ) sind spitze!


    Ich habe mir gestern wieder eins bei ASMC bestellt, die sind super vielfältig, modifizierbar und mit den richtigen Methoden sauscharf zubekommen. Der Preis ist dem der Mora´s ähnlich.




    Beste Grüße


    Stephan :winken

  • Wenn Du handwerklich nicht ganz ungeschickt bist, suche mal nach Lauri PT-Klingen:


    http://www.nordisches-handwerk…,rid,6,produktdetail.html


    Die sind mit ihren 63 HRC sehr schnitthaltig und man bekommt sie sehr fein poliert. Ist kein Laminatstahl sondern partiell gehärtet. Ansonsten unterstütze ich Stiftis Vorschlag.


    Eine feine Klinge, werde ich mir für die Zukunft merken wenn mein Messer fertig ist. Daraus lässt sich garantiert was tolles bauen :schäm Woraus entnimmst du die die Klinge selektiv gehärtet ist?


    Gruß



    Stephan

  • Das weiß er weil dort steht:
    "Induktionsgehärtete Klinge aus Kohlenstoffstahl. Die Schneide wurde auf ca. 63 Rockwell gehärtet."
    Eine Induktionshärtung ist immer partiell. In der in der Industrie wird dazu der zu härtendeBereich meist per Strom zum glühen gebracht und fällt dann in ein Kühlbecken. Ist aber nichts anderes als eine partielle Härtung wie sie Messermacher an Klingen anbringen.

    Man sollte von früheren Generationen lernen, sich aber Neuerungen nicht verschließen.

  • Also ich würde grundsätzlich behaupten, dass alle Stähle die "einfach" zu schärfen sind, nicht sehr schnitthaltig sind. Was in die eine Richtung geht, geht auch in die andere.


    Gehst du dann in den Bereich der pulvermetalurgischen Stähle, brauchst du irgendwann auch entsprechendes Schärfgerät.


    Die 63HRC bekommt man bestimmt nicht im Feld mit Opas Sandstein rasiermesserscharf.


    Wie bei (fast) allem muss man auf das eine oder das andere verzichten, oder zumindest Abstriche machen.

  • Hallo und guten Morgen,


    also als kleines Messer könnte ich das Ahti Tikka emphehlen, ist schön klein, aus C-Stahl und recht stabil. Die Lederscheide habe ich auch geändert, hing mir zu tief.


    Mit Flachschliff in der Größe ist auch der Pendleton Mini Hunter aus VG-1 Stahl oder das Fällkniven WM1 mit VG 10 Stahl zu empfehlen.


    Das wäre alles so in der Preisklasse um 100 €.


    Viele Grüße


    Jim

    Viele Grüße


    Jim


    Perfektion in allen Dingen wird nicht dann erreicht,
    wenn nichts mehr hinzuzufügen ist,
    sonder dann, wenn nichts mehr fortgenommen werden kann.