Gürteltasche... Leder... Punziert... Gefärbt...

  • Die nachfolgende Gürteltasche entstand weniger aus dem "Haben müssen" als mehr aus dem "Üben wollen" heraus. Es ist das erste Mal das ich mich an eine wirklich großflächige Punzierung mit verschiedenen Farben gewagt habe. Aber erst einmal der Reihe nach. Ich habe mich im Schnitt an den üblichen Möchtegern-Wikinger-Gürteltaschen orientiert, das Muster habe ich einer Vorlage nach dem "Book of Cells" entnommen. (Kleiner Exkurs: Die berühmten "keltisch-heidnischen" Ornamente verdanken wir christlichen Mönchen, die Muster aus heidnischer Zeit sehen etwas anders aus)


    Nachdem ich alle Lederteile zugeschnitten habe, habe ich eine Vorlage auf Druckerfolie aufgemalt. Das Leder habe ich etwas angefeuchtet und dann mittels eines "Ball Pen" das Muster durchgepaust. Nach dem Trocknen, habe ich das Leder entlang der Linien eingeschnitten. Die Punzierung an sich erfolgte wieder im nassen Zustand. Dabei habe ich wieder nicht den optimalen "Feuchtegrad" des Leders herausfinden können... mal war es zu trocken, mal zu nass. Ich musste also öfter korrigieren.


    Verziert wurden die Taschenoberseite (Deckel) sowie die Vorderseite. Die Lederschlaufen habe ich einfach mit Linien und einfachen Punzierelementen verschönert. Da ich eine weiße Naht haben wollte, musste ich das Leder vorher färben. Zuerst habe ich den schwarzen Untergrund eingefärbt, dann die grünen und roten Elemente. Ich hab die Lederfarbe jeweils mit einem Wattebausch aufgetragen. Der Rest der Tasche wurde mit brauner Farbe eingefärbt, wie man das ohne Übergänge hinbekommt habe ich leider auch noch nicht ganz raus :D


    Zum Schluss habe ich alle Löcher vorgestochen und die Lederteile vernäht. Als Verschluss dient ein Drehknopf, die Gürtelschlaufen wurden mit Schraubnieten befestigt (falls ich daraus mal ein adrettes Bushcrafter-Handtäschchen machen möchte...) Auf den Fotos kommen die Farben leider ein bisschen falsch rüber, das Schwarz ist in Wirklichkeit etwas dunkler und auch das rot wirkt in real etwas dezenter. Insgesamt wird die Tasche auch nach dem Einfetten etwas dunkler werden. Hier noch die Fotos:



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr



    Unbenannt von wildhog9910 auf Flickr

  • So Stefan, Butter bei die Fische, wann bietest du einen Workshop an,
    wann kann ich kommen und was kostet es.


    Sau geile Arbeit!


    Was für Schraubnieten hast du denn da verwendet, an den Gürtelschlaufen?


    MfG Bushdoc

    Auch dieses Jahr bietet Bushdoc´s School of advanced Survival and Bushcraft wieder folgende Kurse an:
    -Bushcraft ohne Busch
    -Survival ohne zu überleben


  • Falsche Initialien, Stefan, :winken

    So kann ich dir das Ding zum Attendorntreff nun nicht abluchsen.


    :confused Und ich hab solang getüftelt wie ich dem Zausel diesmal zuvorkomm. :confused


    Naja vielleicht passt du ja das nächste Mal besser auf, und machst nicht wieder so einen Fehler. :unschuld


    Grüße Waldläufer :bcplove


    Achso ja sieht ganz gut aus, so :beten:beten:beten

  • Echt schön gemacht hätt auch gern zeit sowas zu basteln.... :heul


    Mal frage wie lang dauert sowas, also Zeitaufwand?


    was mir nich so gefällt ist die schliesse is mir persönlich zu neumodisch aber sonst echt super!!

  • Wo nimmst du den "Schnitt" für die Taschen her oder hast du die sleber entwickelt/aus einer Vorlage konstruiert?


    Ganz einfach: Ich falte ein DIN A 4 Blatt und male freihand den halben Umriss der Tasche. Dann schneide ich die Kante entlang aus und entfalte das Ganze wieder. So kannst Du direkt sehen wie groß das Täschchen wird.

    Nimmst du schwächeres Leder für die "Zwischenwände"?


    Ja, dafür nehme ich dünneres Leder welches ich zusätzlich noch am Rand ausschärfe, sonst wird die Naht zu wellig und widerspänstig.

    Mal frage wie lang dauert sowas, also Zeitaufwand?


    An dieser Tasche habe ich nun insgesamt ca. 8-10 Stunden gesessen (über mehrere Tage verteilt natürlich)

    was mir nich so gefällt ist die schliesse is mir persönlich zu neumodisch aber sonst echt super!!


    Über Geschmack lässt sich nicht streiten ;) Was "zu neumodisch" angeht: Wir haben 2014, ich lebe sehr gerne im Jetzt :D

  • ...mir würde es einfach nur reichen, wenn ich die Kreativität und die Fähigkeit zu sowas hätte! Dann würde ich mir sicher auch die Zeit dafür nehmen!


    Stefan, meinen größten Respekt für diese Arbeit!!!


    Grüße
    Lederstrumpf

    __________________________________________________________________________________________________________
    Wer immer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen!

  • Ja Klasse gemacht :daumen so wie alles was Du hier zeigst.
    Kaum noch zu toppen.


    Zeig mal ein Bild zum Größenvergleich oder eines was das "Täschchen" baumelnd am Gürtel hängend zeigt.


    lieben Gruß
    Michael

  • Der Zeitaufwand geht eigentlich mal sehen wenn Ich umgezogen bin ...


    Und ja über geschmack lässt sich streiten, bin halt son alter Mittelaltermarkt gänger ich mag sowas :D
    Bin zwar Elektroniker aber nicht alles was heut zu tage ableuft und an neuerungen kommt muss mir gefallen, heist auch wo dasLeben immer komplizierter und schneller wird sehnt man sich manchmal nach dem alten.