Sinnvolle Apps fürs Smartphone mit einem "gewissen" Bezug zum "Draußensein"

  • Dieses soll mit Sicherheit keine Grundsatzdiskussion zum Thema pro oder contra Smartphone werden. Viele User haben ein Smartphone und nutzen es im Alltag und bei den Aktivitäten draußen. In einem anderen Beitrag von Cord wurde ein sinnvolle Navigationssoftware vorgestellt. Hier soll eine Sammlung von Apps entstehen, die man gebrauchen kann.

    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit." Wilhelm Humboldt, 1767-1835

  • naja bei aller Passion fürs Rustikale.
    Wenn mit dem Nationalen-Autotelefon unterwegs. Dann mit REGA App....
    Aber wenn es nicht gerade ins Gebirge geht, bleibt das Ding auch häufig daheim.

    Amateure üben, bis sie es richtig machen.
    Profis trainieren, bis sie es nicht mehr falsch machen.

  • OK, dann ich noch mal :winken


    Ich habe übrigens immer einen externen, mobilen Akkulader mit auf Tour. Der läd mein Samsung Galaxy S3 bis zu 5 mal wieder auf.
    Das tut er auch wärend ich gehe und das Smartphone benutze.

  • Was ich noch sehr cool finde:


    Google Sky Maps


    Da kann man sich Sternenbilder und Planeten zeigen lassen. Aber nicht irgendwie. Man stellt sich in die Wallachei, startet das Programm und hält das Händy hoch. Es ist wie der Name schon sagt eine Karte. Wenn man sein Handy bewegt, sieht man auf dem Display immer genau die Sternenbilder die genau in der Richtung liegen. Es macht das Auffinden des großen Waagens und somit des Nordsternes viel einfacher (wenn man es denn alleine nicht hinbekommt). Aber auch alle anderen Sternenbilder sind damit leicht am Himmel aus zu machen. Das tolle, man kann sogar eine Zeitreise machen und schauen, wie die Sterne zur Wunschzeit standen. Zudem kann man vieles Anzeigen lassen und aber auch wegschalten.


    Optional anzeigbar sind:


    • Sterne
    • Konstellationen
    • Messier-Objekte
    • Planeten
    • Meteroietenschauer
    • Rektaszension/deklination
    • Horizont

    Dabei wird der Standort ber GPS festgestellt, oder man gibt Längen und Breitengrad per Hand ein. So bekommt man Sternenbilder angezeigt, die von der aktuellen Position sichtbar sind.
    Ein Blick lohnt sich meiner meinung nach. Achso. Das Programm kostet 0€.

    LG Rainer

    Das Beste Messer der Welt, ist das Messer, dass man dabei hat, wenn man eins braucht!

  • Hi,
    wenn ich mir die Berechtigungen anschaue die ich da immer geben soll, find ich es sehr bedenklich.
    Wozu muss Sky Maps meine Anrufe lesen dürfen, oder uneingeschränkten Internetzugriff haben. Genauso wie Compass Pro?? Ähnliches bei den Karten Apps.
    Ich finde eigentlich keine App, die man ohne Bedenken installieren kann.


    Sehe ich das zu kritisch? Wie haltet iher das?

  • Wozu muss Sky Maps meine Anrufe lesen dürfen


    Damit das Programm weiß dass es sich für die Zeit eines Anrufes mal kurz zurückziehen soll.


    oder uneingeschränkten Internetzugriff haben.


    Funktioniert vielleicht nicht mit "offline-Karten"?


    Ich sag mal so: Ich kann eh nicht nachprüfen welche Daten mein Telefon weitergibt und welche nicht. Wenn man auf Nummer sicher gehen will sollte man also erst garkein Smartphone kaufen. Wozu ein Smartphone anschaffen wenn man das Potential nicht ausschöpft? Dann kann ich auch gleich beim normalen Handy bleiben :)


    Ich denke aber mal dass diese Diskussion bei Bedarf an anderer Stelle fortgeführt werden sollte, denn:

    Dieses soll mit Sicherheit keine Grundsatzdiskussion zum Thema pro oder contra Smartphone werden.

  • Share my Coordinates: Eine App zum teilen seiner Koordinaten. Geht auch per SMS, was der Vorteil der App ist. Mobiles Internet ist abseits der Zivilisation seltener als normaler Mobilfunk. Die App ist zudem zuverlässig und schnell. Ich habe hier schon mal was dazu geschrieben.


    Schweizer Taschenmesser: Eher eine EDC-App. Es ist eine Toolsammlung inkl. u.a. Metermaß, Kompass und Wasserwaage. Gut für Redundanz oder ersetzt gar Dinge die man nur selten braucht und spart damit Gewicht. Ist sehr ressourcenschonend programmiert und werbefrei, außerdem nicht spionagefreudig. (Entwicklung eingestellt und aus dem Playstore genommen :heul )

  • mit der App "Locus Pro".

    Hi Stefan,
    hab jetzt diese App mal installiert und auf einer kleinen Wanderung getestet.


    Es sind ja sehr viele Möglichkeiten zum Einstellen ( glaub, schon zu viele) aber die App bietet dadurch natürlich auch ne Menge Möglichkeiten.
    Ob man die braucht, muss jeder ausprobieren.


    Schön fand ich die Möglichkeit Bewegungsrichtung, Blickrichtung und auch Entfernungkreise anzuzeigen, die in Abhängigkeit der aktuellen Geschwindigkeit die Zeit bis zum Punkt x anzeigen.
    Alles hab ich noch nicht probiert, aber die App bietet sehr viel.


    GPS Genauigkeit war bei entsprechendem Empfang absolut i.O. und ich würd auf 3m Abweichung im Umkreis tippen. Position war jedenfalls identisch mit meinen Garmin GPS Gerät. Auch die Darstellung auf der Karte war exakt auf wenige Meter genau.


    Einzigster Nachteil, Stromverbrauch. Mein Handy war nicht ganz voll, vielleicht 70%, aber nach 4h Wanderung war das Teil leer. Vielleicht kann man das noch mit Einstellungen etwas optimieren, ich hatte GPS z.B. auf Dauerempfang an.


    Ich teste weiter.

  • Gleich vorweg: Ich bin nur Handynutzer, kein "Smartie"! Von geschäftswegen nutze ich ein "DreckBerry" mit einer 16GB microSD-Karte(ich bin Hörbuchfan!) und GPS-Funktion.
    Mit dem Strom komme ich immer ganz gut klar, wenn ich die "Telefonfunktion" abschalte, während ich GPS nutze. Dann hab ich nicht ständig die Kommunikation zwischen Handy und "Tower"(Netzsuche, Infoübermittlung, etc.). Geht das bei den Smartphones auch? Vielleicht ein Energiespartipp!
    Grüße
    Lederstrumpf

    __________________________________________________________________________________________________________
    Wer immer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen!


  • Einzigster Nachteil, Stromverbrauch. Mein Handy war nicht ganz voll, vielleicht 70%, aber nach 4h Wanderung war das Teil leer. Vielleicht kann man das noch mit Einstellungen etwas optimieren, ich hatte GPS z.B. auf Dauerempfang an.


    Hallo Micha,
    ich habe mir nach und nach die Karten aus dem Umkreis aufs Handy geladen. Dadurch kannst Du das Gerät unterwegs "offline" betreiben, das spart eine Menge Strom.

  • Hallo zusammen,
    ich nutze im Rahmen des Geocaching gern die App c:geo
    Ist im Gegensatz zur offiziellen App von Geocaching.com, die zwischen 8 und 9 Euro kosten, umsonst.
    Habe dort meinen Kompass, die Möglichkeit offline Karten zu verwenden und teilweise Tipps für Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.
    Oder ich zoome mal aus der Karte raus und schaue wo ich überhaupt bin...:-)


    Gibts bei Chip.de oder im App Store.

  • Hallo,
    es gibt in der aktuellen Ausgabe des Gear-Magazines 1/2014 einen Navi-App-Test.
    Getestet wurden die Apps :


    - Ape@map
    - Komoot (Kauftipp)
    - Outdooractive
    - Scout
    - TwoNav
    - Viewranger (Testsieger)


    Evtl. ist ja für euch was dabei.


    LG:Micha

  • Danke für den Tipp.


    Werde am Sonntag mal den Viewranger testen. Habe mir auf der Webseite eine kleine Route erstellt.



    Diese wurde auch dann gleich aus dem Internet in die App übertragen.


    Das finde ich schon mal nicht schlecht, das man hier kein Kabel für die Übertragung braucht.


    Gruß
    Raiden

    Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!