Paracord Survival Strap

  • Beide Varianten haben ihre "Reize" ->
    Vorteil (gegenüber der "Schäkel-Version") bei der mit Fastex-Schnalle spart man(n + Frau) sich die Pfeife im Survi-Kit. ;)




    (Ausserdem find ick schwarz/orange ne "nette" Farbkombination...die Geschmäcker sind (zum Glück) verschieden :D )

  • Das sieht alles super aus.
    Woher habt ihr das Paracord und die Schnellverschlüsse?


    Ich hab mir mal eine Uhr gemacht:





    Bald kommt aber noch ein Armband mit verstecktem Angeset dazu. dann zeige ich, wie man das macht. aber erst wenn ich grüßes Paracord habe ;)

  • Habe mir und meiner besseren Hälfte auch schon vor einer ganzen Weile so ein Paracord- Bracelet "hergestellt".
    Die Verschlüsse hatte ich irgendwann mal bei Globetrotter für diesen Zweck mitbestellt...


    Interessiert wäre ich allerdings an der Version die "Reef" gepostet hat mit der integrierten Pfeife. Wo hast du den Verschluss her?

    "Mit Speck fängt man Kläuse!"
    offizielle Signatur des BCP-Treffens im Sauerland 30.5.-2.6.2013

  • Diese Verschlüsse mit Pfeife sind von Nexus, gibt es von verschiedenen Quellen. Z.B. bei Holsterbau.de


    Ich hätte bei der Schäkelvariante irgendwie Angst um meine Hand. Ich benutze ganz kleine Plastik-Schnellverschlüsse, die im Notfall kaputtgehen, bevor mein Handgelenk kaputtgeht.

  • Ich hab mir vor längerem auch mal eins gemacht, ganz ohne Verschluss. Die erste Schlaufe habe ich einfach etwas größer gelassen und da ziehe ich dann den Knoten vom Ende durch. Hält auch einwandfrei.




    Lieben Gruß,


    Westwood

  • Entschuldigt meine vielleicht naive Frage, aber:


    Wozu soll das gut sein?
    Was genau ist der praktische Nutzen?


    Um im Falle eines Falles immer ein Stück Seil zur Hand zu haben. Und wenn es schön geflochten ist, dann trägt man es am Körper und hat dann im Falle...

    "Man sollte immer eine kleine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses -
    außerdem sollte man immer eine Schlange dabeihaben."
    W. C. Fields

  • Ahhh okay, wer so was mag. ich kann Gegenstände um mein Handgelenk nicht leiden. Habe immer ein geflochtenes Seil (Häkelstil) an einem Karabiner am Gürtel. Tut das selbe und man hat noch einen belastbaren Karabiner dabei.

  • waldläufer:


    Da haste mich grad auf eine gute Idee gebracht:


    Einen Gürtel, in den Metallösen für Karabiner eingeflochen/-knotet werden, dann kann man alles dort einklinken! Man muss dann wohl dementsprechend straff knoten, sonst leierts aus. Bei Youtube z.B. gibt es ja einen haufen unterschiedlicher Techniken. Mal sehen, ob es auch eine gibt, die etwas breiter geknotet wird.


    Das werd ich bald mal machen. Vielleicht sogar hier mit Fotobeweis!!

  • Du nimmst erstmal ein Stück Band und legst es doppelt um dein Handgelenk. Dann solltest du noch gut ein bis zwei Finger Platz dazwischen lassen, um eben der Knüpfung Platz zu lassen. Danach rechnet man so doppelte 40 cm bis 60cm, also ausgestreckt 80-120cm und beginnt mit dem Flechtwerk. So hat man eben bis zu 1m Seil dabei und das Ding sieht auch noch ganz urig aus. Eben, weil wegen isso !


    Grimmbold: Leider bin ich über Karneval in den Vogesen wandern und kann daher nicht nach BaWü kommen, würde aber trotzdem gerne das "grüne" ;) Paracord Band nehmen. Vielleicht kann man sich ja auch mal in NRW treffen, sogar bei uns an der Hütte. Aber ich wünsche euch viel Spaß dahinten. Kannst ja auch bitte Bilder reinstellen.


    wünsch euch was
    Walküre


  • Da habe ich auch schon drüber nachgedacht ...
    ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass Weben da besser wäre ...
    Ich hab heute endlich mein Paracord bekommen (9,99 Euro für 100ft.) und werd mich mal ransetzen...


    Grüße


    M.

    Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.