Wintereinbruch im Eisgraben (Rhön)


  • Ein Teilstück meiner Samstägigen Tour habe ich auf Video dokumentiert. Das Hauptziel, das Schwarze Moor war leider schon zu, aber der Eisgraben an sich ist auch schon ein schönes Fleckchen, grad im Nebel. Da ich meine Taschenlampe vergessen hatte, und das erst in der Dämmerung bemerkt hab wäre auch fast eine Survival-Challenge draus geworden. Doch die Wahl zwischen "auf dem Präsentierteller" nächtigen und in völliger Dunkelheit eine passende Stelle finden und Zelt aufbauen wurde dann über den "Freundlicher-Ausflügler-Joker" gelöst. Bin an einem Parkplatz auf jemanden gestoßen der mich mit nach unten mitgenommen hat. Ich muss wohl doch mal mit einer Packliste arbeiten... :schäm

  • Danke fürs Mitnehmen auf die Tour. Ich kenne die Gegend sehr gut, da ich nicht weit weg wohne und viel in der Rhön unterwegs bin.
    Eine Tour durchs Schwarze Moor steht diese Woche auch noch bei mir an.


    Gruß


    Hendrik

  • Ja, der normale Weg durchs Moor ist jetzt zu, ich meinte auch eher drumherum. Ich starte in Wüstensachsen, dann geht es über den Stinberg, nach Norden zum Dreiländereck und auf der Ostseite des Moores nach Süden bis zum Melpertser Rasenberg. Von dort wieder westlich in Richtung Wüstensachsen. Nichts dramatisches, aber eine nette Tagestour und bei dem Wetter echt schön.


    Gruß


    Hendrik